Schlagwörter:

(10) Kommentare

  1. Aus SALZTEIG kann man ebenfalls wunderbaren Schmuck bzw. wunderbare Deko herstellen. Diverse Anleitungen/Rezepte gibt es im Internet. Man brauch den Salzteig auch nicht backen, sondern kann ihn an der Luft trocknen lassen… es dauert dann halt nur ein paar Wochen lang.

  2. Die Sterne aus bunten Perlen gefallen mir eigentlich schon,aber hat nicht viel mit Weihnachten zu tun.Das was an Weihnachten doch so reizvoll ist, sind die schimmernden Dinge,wie Kugeln,die Engel ,goldene oder silberne Sterne,Monde,Goldtaler dazu die vielen Lichter.—— Sehr gelungen dagegen die Kränze aus Eichelkappen,passen sehr gut mit den anderen Naturmaterialien zusammen! Ein Kommentar zu der Verschwendung von Essen:ich denke,wer sonst sorgsam mit Lebensmitteln umgeht,darf auch mal Mehl oder den Apfel zum sinnvollen Basteln nutzen!Wenn es Weißmehl ist,wissen wertlos,da vorher die wertvollen Inhaltsstoffe entfernt wurden,was viel eher Verschwendung ist!Und das Leben soll Spaß machen,wer ständig mit erhobenem Zeigefinger nach den Fehlern Anderer sucht,hat keinen Spaß!

    Nussknacker

  3. Vielen lieben Dank an das Utopia-Team für diese vielen Bastelanregungen. Jeder kann sich hier ja das raussuchen, was für ihn am besten passt! Und eventl. auch noch abwandeln.
    Ich jedenfalls freue mich immer über neue Anregungen!!!
    Eine schöne besinnliche (Vor)Weihnachtszeit an ALLE!

  4. In der Wohnung meiner Kinder sind viele große, bodentiefe Fenster. Die beiden Kinder
    waren total begeistert als die Mutter ihnen vorschlug den Weihnachtsbaum mit Fingerfarbe an die Fenster zu malen, Inklusive Kugeln und anderen Schmuck. Eine kleine Lichterkette dazu an die Spitzen geklebt. Toll

  5. Noch ein paar allgemeine praktische Tips für die kalte Jahreszeit:
    Bei Vereisung einfach ein paar alte Socken in entsprechender Größe über die Schuhe ziehen – das vermindert die Rutschgefahr erheblich.
    Bei Laternen-Parkern verhindert eine übergezogene alte Socke zudem Vereisung und Raureif auf den Außen-Spiegeln.
    Zudem hilft ein über Nacht auf die Fronscheibe gelegtes altes Bettlaken gegen Scheiben-Kratzen. Einfach drüber legen und beiderseits in die Türen einklemmen – und nach dem Abdecken ist sofort die Scheibe frei.
    Die Scheibenwischer über nacht übrigens unbedingt von der Scheibe weg-klappen, sonst frieren die fest und die Wischerblätter sind schnell hinüber.
    Diesel flockt übrigens ab – 20 Grad aus – das kann bei tiefen Temperaturen Startprobleme geben.
    Ich hoffe, jeder hat an den Frostschutz in der Scheibenwasch-Anlage und im Kühler gedacht und die Batterie rechtzeitig auf ihre Kapazität überprüft.

  6. Gute Idee, vorausgesetzt, dass es wirklich ausreichend schneien sollte! Und anstelle eines Schneemanns kann man auch Tiere aus Schnee modellieren. Das habe ich vor wenigen Jahren einmal mit Katzenfiguren versucht und es ist mir schon beim ersten Versuch überraschend gut gelungen. Meine eigenen Katzen standen mir dazu Modell. Als Augen habe ich grüne Glasmurmeln verwendet.
    Ich habe es anschließend sehr bedauert, dass ich die Schneekatzen nicht konservieren konnte und ihnen bereits nach wenigen Tagen hilflos beim Schmelzen zusehen musste. Aber immerhin konnte ich vorher meine beiden kleinen Kunstwerke auf Fotos festhalten.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.