Vier Ex-Lidl-Manager machen veganen Ei-Ersatz: Das ist „The VGN“

The VGN hat als erstes Produkt einen veganen Ei-Ersatz auf den Markt gebracht.
Foto: Pixabay - moiranazzari / thevgn.de

The VGN ist eine neue vegane Lebensmittelmarke, die nun ihr erstes Produkt auf den Markt bringt: veganen Ei-Ersatz. Was es mit dem Produkt genau auf sich hat, erfährst du hier.

Hinter der internationalen Marke The VGN stehen vier ehemalige Lidl-Manager. Ziel der Gründer ist es, Konsument:innen vegane Ernährung mithilfe von überzeugenden Produkten schmackhaft zu machen und so zu einer klimafreundlicheren Ernährungsweise beizutragen. Das erste Produkt der neuen Marke ist The Original. Dabei handelt es sich um eine vegane Alternative zu Vollei. Diese soll ab April 2022 in einigen ausgewählten Märkten erhältlich sein.

The VGN und ihr erstes Produkt: The Original

Den Ei-Ersatz von The VGN kannst du nicht nur als zusätzliche Zutat für Koch- und Backrezepte nutzen, sondern auch pur in die Pfanne geben und zu veganem Rührei oder Omelette verarbeiten. Im Gegensatz zur tierischen Option ist The Original dabei arm an Cholesterin. Laut Angaben des Herstellers sei es mit einem Proteinanteil in der Höhe eines Hühnereis zudem eine gute Eiweißquelle.

The VGN möchte mit ihren Produkten dazu beitragen, dass wir auch bei einer veganen Ernährung ausreichend mit Proteinen versorgt sind. Dies kannst du generell jedoch auch mit weniger verarbeiteten Produkten bewerkstelligen: So enthalten Bohnen, Linsen und andere Hülsenfrüchte viel pflanzliches Eiweiß.

Auch beim Ei-Ersatz von The VGN sind Hülsenfrüchte für den hohen Proteingehalt veratwortlich. Die Grundzutat bilden Ackerbohnen. Über die genaue Rezeptur möchte The VGN noch keine Auskunft geben, schließlich ist das Produkt noch nicht im Handel erhältlich. Laut eigenen Angaben ist die Ei-Alternative jedoch frei von Konservierungsstoffen und Allergenen.

The VGN und Nachhaltigkeit

The VGN hat als erstes Produkt einen veganen Ei-Ersatz auf den Markt gebracht.
The VGN hat als erstes Produkt einen veganen Ei-Ersatz auf den Markt gebracht.
(Foto: thevgn.de)

The Original ist in einer 300-Milliliter-Tube verpackt. Diese entspricht etwa der Menge von sechs Hühnereiern. Besonders bei mehrköpfigen Haushalten, die mit dem Produkt regelmäßig kochen wollen, kommen dabei schnell mehrere leere Tuben und so relativ viel Plastikmüll zusammen. Dies ist ein Nachteil gegenüber Hühnereiern, die unverpackt oder in einem Karton verkauft werden. Weil aber auch Hühnereier mit Problemen für Umwelt und Tiere verbunden sind, lohnt es sich, pflanzliche Alternativen zu kennen.

Bei The VGN besteht diese Alternative hauptsächlich aus Ackerbohnen. Das Unternehmen betont, dass diese landwirtschaftliche Nutzflächen stärken: So fördern sie den Aufbau von Humus, der wiederum notwendig für einen gesunden und langfristig fruchtbaren Boden ist. Humus bindet zudem Kohlenstoffdioxid und spielt damit im Kampf gegen die Klimakrise eine wichtige Rolle.

Wie empfehlenswert ist das neue Produkt von The VGN?

Mit dem veganen Ei-Ersatz von The VGN kannst du Rührei ganz ohne tierische Produkte zubereiten.
Mit dem veganen Ei-Ersatz von The VGN kannst du Rührei ganz ohne tierische Produkte zubereiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Dass es neue vegane Produkte gibt, die den Umstieg auf eine pflanzliche Ernährung erleichtern, ist ein wichtiger Schritt hin zu einer klimafreundlicheren Lebensweise. Gerade Rührei und Omelette sind dabei tierische Gerichte, die nicht ganz so einfach zu ersetzen sind. Neue Produkte im Regal, die diese ganz ohne Massentierhaltung und hohe CO2-Emissionen nachahmen können, finden wir deshalb begrüßenswert.

Doch auch the VGN kann sich bezüglich Umweltfreundlichkeit verbessern. So ist The Original nicht bio-zertifiziert. Dies wäre jedoch besonders wichtig, um die Fruchtbarkeit unserer Böden und den Erhalt der Artenvielfalt zu garantieren. So kommt die ökologische Landwirtschaft ohne chemisch-synthetische Pestizide und künstliche Düngemittel aus und geht schonender mit vorhandenen Ressourcen um.

Zudem wäre wichtig zu wissen, woher die verwendeten Ackerbohnen und weitere Zutaten kommen. Schließlich ist es für den Klimaschutz besonders wichtig, regionale Zutaten zu verwenden, die keine langen Transportwege zurücklegen mussten.

The Original ist übrigens nicht die einzige Möglichkeit, Eier zu ersetzen:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: