Bodyspray: Anleitung zum Selbermachen und wie du es benutzt

Foto: CC0 / Pixabay / xbqs42

Ein Bodyspray dient in erster Linie als Erfrischung und schnelles Mittel gegen Körpergeruch. Wie du das Body Mist auf drei verschiedene Arten zu Hause herstellen kannst, erfährst du hier.

Bodyspray: Merkmale und Anwendung

Ein Bodyspray ähnelt in Aussehen und Anwendung einem Parfüm, verströmt allerdings einen deutlich dezenteren Geruch. So kannst du dich damit am ganzen Körper einsprühen, zum Beispiel wenn du dich an heißen Sommertagen kurz erfrischen willst. Bodysprays findest du auch unter der Bezeichnung Body Mist oder Erfrischungsspray.

Neben dem Geruch und dem erfrischenden Gefühl hat ein Bodyspray jedoch keinerlei Funktion. Gerade, wenn du im Bad minimalistischer werden willst, kannst du also auf ein Body Mist vermutlich leicht verzichten.

Hast du trotzdem Lust, es mal auszuprobieren, kannst du es auch einfach selbst herstellen. Konventionelle Bodysprays, die du in Drogeriemärkten findest, enthalten teilweise bedenkliche Inhaltsstoffe, insbesondere synthetische Duftstoffe. Mehr zu dieser Problematik erfährst du hier: Marktcheck Duftstoffe: Gefährliche Substanzen, dürftige Kennzeichnung. Zudem sind gekaufte Bodysprays entweder in Plastik oder nicht wiederverwendbaren Glasbehältern verpackt und sorgen so für zusätzlichen Verpackungsmüll.

Bodyspray selber machen: 3 Varianten

Mit ätherischen Ölen oder frischen Kräutern kannst du ein Bodyspray schnell und einfach zu Hause herstellen.
Mit ätherischen Ölen oder frischen Kräutern kannst du ein Bodyspray schnell und einfach zu Hause herstellen.
(Foto: CC0 / Pixabay / silviarita)

Ein Bodyspray kannst du auf unterschiedliche Weise selbst herstellen. In allen drei Fällen brauchst du nur wenige Zutaten und musst nicht viel Zeit in die Zubereitung investieren:

  • Für ein Body Mist aus ätherischen Ölen brauchst du nur 250 Milliliter abgekochtes Wasser und drei Tropfen ätherisches Öl deiner Wahl. Fülle beide Zutaten in eine Sprühflasche und schüttele diese einmal gut durch, sodass sich alles gut vermischt. Was du vor dem Kauf von ätherischen Ölen wissen solltest, erfährst du in diesem Artikel: Ätherische Öle: Worauf du beim Kauf achten solltest
  • Ein Körper-Erfrischungsspray kannst du auch aus Tee herstellen. Dafür übergießt du einfach zwei Teebeutel oder vier Teelöffel losen Tee deiner Wahl mit 250 Milliliter kochendem Wasser. Lasse die Mischung ziehen bis sie komplett abgekühlt ist. Dann entfernst du die Rückstände des Tees und füllst den kalten Tee in eine Sprühflasche. Für einen besonders erfrischenden und vitalisierenden Geruch eignen sich zum Beispiel Minze, Pfefferminze oder Zitronenmelisse.
  • Ein Body Spray aus Lavendel verströmt nicht nur einen angenehm blumigen Geruch, sondern wirkt gleichzeitig beruhigend. Dafür brauchst du etwa zwei Teelöffel frische Lavendelblüten. Diese übergießt du wieder mit 250 Milliliter kochendem Wasser und lässt die Infusion dann vollständig abkühlen. Seihe dann die Blüten ab.
  • Bei allen drei Herstellungsvarianten kannst du dem Bodyspray etwas Aloe-Vera-Gel oder einen Teelöffel pflegendes Pflanzenöl (zum Beispiel Oliven- oder Jojobaöl) hinzufügen. So verbreitet es nicht nur einen angenehmen Geruch, sondern dient gleichzeitig als Hautpflege.

Tipp: Minze, Zitronenmelisse, Lavendel und Co. solltest du am besten in Bio-Qualität kaufen. So unterstützt du eine Landwirtschaft, die keine umwelt- und gesundheitsschädlichen Pestizide und Düngemittel verwendet. Noch besser ist es, wenn du die Kräuter selbst anbaust. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern schont langfristig auch deinen Geldbeutel.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: