Brotsuppe: Ein Rezept für altbackenes Brot

Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Altes Brot kannst du zu einer leckeren Brotsuppe verarbeiten und es so weiter verwerten. Welche Zutaten du neben Brot dafür benötigst und wie du die Suppe kochst, liest du hier.

Brotsuppe: Diese Zutaten brauchst du

Brotsuppe ist ein tolles Rezept gegen Lebensmittelverschwendung. Es kommt ohne außergewöhnliche, exotische Zutaten aus und kann komplett mit regionalen Zutaten hergestellt werden. Für vier Portionen brauchst du:

  • 175 g altes Brot
  • 750 ml + 120 ml Gemüsebrühe
  • eine Zwiebel
  • eine Karotte
  • 75 g Staudensellerie
  • eine Handvoll Petersilie
  • 30 g Butter
  • Salz und Pfeffer

Tipp: Wenn du Brot selber backen möchtest, lass dich von unseren vielen Brotrezepten inspirieren. Einige Vorschläge findest du hier: DinkelbrotRoggenbrotBauernbrotKürbisbrot und Buttermilchbrot.

Neben den Zutaten brauchst du noch:

  • zwei Töpfe,
  • ein scharfes Messer
  • und einen Pürierstab.

Tipp: Kaufe deine Lebensmittel der Umwelt zuliebe immer in Bio-Qualität.

Brotsuppe leicht gemacht: So einfach geht’s

Brotsuppe ist unkompliziert herzustellen, braucht aber eine Weile Zeit. Plane in etwa eineinhalb Stunden dafür ein:

  1. Zuerst schneidest du das Brot in kleine Würfel.
  2. Stelle dann 750 Milliliter Gemüsebrühe nach Anleitung her und nimm sie vom Herd, nachdem sie gekocht hat.
  3. Lege das Brot hinein und lasse es für etwa eine Stunde darin einweichen.
  4. Schäle die Zwiebel und die Karotte und schneide beides in feine Würfel.
  5. Putze den Sellerie und schneide ihn in dünne Scheibchen.
  6. Erhitze die Butter in einem Topf und schwitze zuerst die Zwiebelwürfel glasig darin an.
  7. Füge dann das restliche Gemüse hinzu und lass es zwei bis drei Minuten mit braten.
  8. Bereite nun die restlichen 120 Milliliter Gemüsebrühe zu und gieße sie mit zum Gemüse.
  9. Würze das Ganze mit Salz und Pfeffer und lass alles für etwa zehn Minuten vor sich hin köcheln.
  10. Erhitze nun das in Gemüsebrühe eingeweichte Brot unter Rühren und püriere es fein.
  11. Würze mit Salz und Pfeffer und füge zuletzt das gedünstete Gemüse hinzu.
  12. Wasche und hacke etwas Schnittlauch und garniere die Suppe damit.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.