Die Macht der 10 größten Einzelhandelsunternehmen der Welt

Aldi gilt als die Mutter der Discounter.
Foto: CCO Public Domains / Pixabay / Pinacol

Die größten Einzelhandelsunternehmen der Welt: Sie sind die Türsteher, die kontrollieren, was du kaufen kannst und wie viel vom Preis beim Erzeuger ankommt.

Jährlich erstellt die Beratungsgesellschaft Deloitte ein Ranking über die 250 größten Einzelhandels-Unternehmen der Welt. Das Ergebnis: 2019 erwirtschafteten sämtliche gelisteten Unternehmen 4,85 Billionen US-Dollar, wobei die 250 Unternehmen im Durchschnitt je 19,4 Milliarden US-Dollar verdienten.

Die Unternehmen sind Bindeglied zwischen Industrie und Verbraucher. Sie beeinflussen Sortimente, Supermarktstandorte, Arbeitsbedingungen und nicht zuletzt Preise. Kaum jemand schafft es, ohne diese Konzerne zu konsumieren. Grund genug, sie zu kennen. Wir stellen euch die Top-Ten vor und greifen dabei die für den deutschen Markt wichtigsten Unternehmen heraus.  

Platz 8 der Einzelhandelsunternehmen belegt Weltdiscounter Aldi

Die Marktmacht der großen Einzelhandels-Konzerne hat Konsequenzen für Mensch und Umwelt.
Die Marktmacht der großen Einzelhandels-Konzerne hat Konsequenzen für Mensch und Umwelt.
(Foto: CC0 / Pixabay / MichaelGaida)

Aldi Einkauf GmbH und Co. oHG ist der weltweit größte Lebensmitteldiscounter und schafft es auf Rang acht der größten Einzelhandelsunternehmen.

In 19 Ländern betreibt das Unternehmen über 11.000 Filialen und beschäftigt rund 125.000 Mitarbeiter. Mit 68.9 Prozent weist Aldi den größten im Ausland erwirtschafteten Umsatzanteil der Top-Ten-Unternehmen auf.

Schon gewusst? Im Laufe seiner Firmengeschichte sorgte Aldi mehrfach für Skandale. Angeprangert wurden die Arbeitsbedingungen in China, Preisdruck auf die Zulieferer oder der Verkauf von Produkten aus Holz der bedrohten Mangroven.

Platz 4 für die Supermarktgiganten Lidl und Kaufland

Die Schwarz-Gruppe (u.a. Lidl und Kaufland) sind das weltweit erfolgreicheste deutsche Einzelhandelsunternehmen.
Die Schwarz-Gruppe (u.a. Lidl und Kaufland) sind das weltweit erfolgreicheste deutsche Einzelhandelsunternehmen.
(Foto: CC0 / Pixabay / 127071)

Die Schwarz Unternehmenstreuhand KG aus Baden-Württemberg, zu der Lidl und Kaufland gehören, schafft es mit einem Jahresumsatz von über 125 Milliarden Euro auf den vierten Platz im Ranking. Der Erfolg begründet sich neben der Expansionspolitik – mittlerweile ist Schwarz in weltweit 33 Ländern tätig – vor allem darauf, dass das Einzelhandelsunternehmen zunehmend selber produziert.

Übrigens: Seit 2010 verkauft Lidl Ökostrom und in den 2000er Jahren war der Handelskonzern an der Bio-Kette Basic beteiligt. Laut Ökotest brachte Lidl als erste deutsche Supermarktkette eine eigene Fairtrade-Marke für Schokolade, Kaffee und Tee heraus.

Laut WWF ist die Bio Organic von Lidl sehr empfehlenswert, auch wenn bei der Zertifizierung vom Fairtrade-Bedingungen von Südprodukten noch Handlungsbedarf besteht. Seit 2019 kooperiert Lidl zudem mit Bioland, das wie Naturland und Demeter strenger ist als das geläufigere EU-Bio-Siegel. Die Kooperation zahlt sich, wie die Tagesschau berichtet, auch für viele Milchbauern schon aus.

Platz 2 der größten Einzelhandelsunternehmen: Amazon

Der Versand-Händler Amazon steigerte seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2019 um 13 Prozent. Mit diesem Umsatzplus schaffte es Amazon, das zweitgrößte Einzelhandelsunternehmen der Welt zu werden – und das in einer rasanten Geschwindigkeit: Im Jahr 2000 rangierte der Online-Händler noch auf Platz 186.

In Deutschland ist Amazon der mit Abstand beliebteste und erfolgreichste Online-Shop. Amazon steht jedoch auch stark in der Kritik – unter anderem wegen schlechter Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, Amazons Strategien zur Steuervermeidung und dem starken Preisdruck auf Verlage und Händler. 

Amazon, zusammen mit dem chinesischen Online-Retailer JD.com, hat im Jahr 2020 das größte Wachstum hinter sich. Wie die Zahlen also wohl nach Ende der Corona-Pandemie aussehen?

Die übrigen Unternehmen in den Top-Ten: US-Dominanz an der Spitze

Platz 10: Die britische Supermarktkette Tesco PLC schafft es dieses Jahr nur noch auf Platz 10. Tesco ist die größte Handelskette in Großbritannien und hat weltweit Filialen. In Deutschland gibt es jedoch keine Tesco-Supermärkte.

Platz 7: Platz sieben erreicht die US-amerikanische Baumarktkette The Home Depot Inc., die trotz mehrfacher Versuche bislang nicht im europäischen Markt Fuß fassen konnte.

Platz 6: geht ebenfalls an die USA. Die Apothekenkette Walgreens Boots Alliance Inc. ist weltweit in neun Ländern tätig, nicht jedoch in Deutschland.

Platz 5: gehen an das US-amerikanischen Einzelhandelsunternehmen The Kroger Co., die als einzige in den Top Ten ausschließlich in den USA tätig sind.

Platz 3 belegt Costco Wholesale Corporation, die im Jahr davor noch einen Platz höher lagen.

Platz 1: Das größte Einzelhandelsunternehmen der Welt heißt weiterhin Wal-Mart.

  • Obschon Wal-Mart seit letztem Jahr nur knapp zwei Prozent in Umsatz zulegen konnte, hat die Kette mehr als drei mal so viel erwirtschaftet wie der zweitplatzierte Amazon.
  • In Deutschland konnte sich Wal-Mart ebenso wenig etablieren wie Kroger oder Costco.
  • Doch der Erfolg hat seinen Preis: Insbesondere Wal-Mart wird seit Jahren die Ausbeutung von Zulieferern vorgeworfen. Außerdem gibt es immer wieder Berichte, nach denen Walmart die Rechte der Arbeitnehmer in den USA und China verletzt und nur Hungerlöhne zahlt.
  • Mit seinen Niedrigpreisen beeinflusst Walmart außerdem die Preise im Einzelhandel insgesamt und verursacht einen ruinösen Wettbewerb. Kleinere Händler haben es schwer, sich neben dem Supermarkt-Giganten zu halten. Ökonomen sprechen hier sogar vom sogenannten Wal-Mart-Effekt.

Deutsche Supermarkt-Ketten im Ranking der Einzelhandelsunternehmen

Dein Kaufverhalten macht den Unterschied.
Dein Kaufverhalten macht den Unterschied.
(Foto: CCO Public Domains / Pixabay / StockSnap)

Im Ranking der 250 größten Einzelhandelsunternehmen sind viele deutsche Ketten vertreten. Die Metro AG belegt Platz 38, Rewe ist auf dem 19. Platz, die Edeka Group auf Platz 17.

Unter den Top Ten befinden sich zwei deutsche Ketten, die aber gleichzeitig am internationalsten wirtschaften. Die Schwarz-Group und Aldi erwirtschaften beide rund ein Drittel ihrer Umsätze im Ausland.

    Unser Einkaufsverhalten hat einen Einfluss

    Unser Einkauf entscheidet mit: über Preisdumping in europäischen Nachbarländern, das Angebot regionaler Ware und wie viel Geld beim Erzeuger ankommt. Auch um dem Wal-Mart-Effekt zu umgehen, bietet es sich an, wieder mehr bei kleinen Geschäften, regionalen Händlern und Bio-Supermärkten einzukaufen. Eine Übersicht findest du in unserem Produktguide „Die besten Bio-Supermärkte“. Noch bequemer sind Bio-Onlineshops.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: