Haferflocken-Diät: So sinnvoll ist sie wirklich

Foto: CC0 / Pixabay / Pexels

Wie funktioniert eine Haferflocken-Diät? Und wie kannst du mit der gesunden Getreidesorte abnehmen? Wir erklären dir, wie die Diät funktioniert und wie sinnvoll sie ist.

Haferflocken-Diät: So funktioniert sie

Haferflocken sind gesund und helfen beim Abnehmen. Wir haben dir die wichtigsten Grundannahmen der Haferflocken-Diät zusammengestellt:

  • Hauptbestandteil der Diät sind – wie der Name bereits vermuten lässt – Haferflocken. Hiervon solltest du 250 g pro Tag verzehren. Am besten Vollkorn-Haferflocken, die kohlenhydratärmer sind und länger satt machen. Die Haferflocken darfst du nach Belieben mit Joghurt, Quark, Milch und Obst kombinieren.
  • Während du die Haferflocken-Gerichte als Frühstück und Mittagessen verwenden kannst, empfiehlt sich für das Abendessen ein frischer Salat, Rohkost oder Gemüse. Zum Teil wird dieses auch mit magerem Fleisch kombiniert, wobei die Fleischproduktion aufgrund des Tierleids und der Ökobilanz kritisch zu sehen ist.
  • Pro Tag solltest du zwei Liter Wasser trinken. Auch Früchte- und Kräutertees sowie Gemüsesäfte ohne Zucker sind erlaubt.
  • Verzichte während dieser Diät möglichst auf Zucker, denn dieser fördert deinen Heißhunger und hebt den Blutzuckerspiegel.
  • Dabei solltest du die Kaloriengrenze von 1000 bis 1300 kcal nicht überschreiten.

Warum helfen Haferflocken beim Abnehmen?

Viele Nährstoffe, die in Haferflocken enthalten sind, fördern die Gewichtsabnahme.
Viele Nährstoffe, die in Haferflocken enthalten sind, fördern die Gewichtsabnahme. (Foto: CC0 / Pixabay / PublicDomainPictures)

Trotz des verhältnismäßig hohen Kalorien-Anteils gehören Haferflocken mit zu den gesündesten Nahrungsmitteln. Diese Nährstoffe zeichnen Hafer aus:

  • Ballaststoffe: Die vielen Ballaststoffe, die in Haferflocken enthalten sind, sorgen für ein langes Sättigungsgefühl und fördern die Verdauung.
  • Proteine: Die Proteine fördern den Muskelaufbau.
  • Kohlenhydrate: Bei dem hohen Kohlenhydratanteil handelt es sich um einen wertvollen Energielieferanten, der den Blutzuckerspiegel stabil hält. Du speicherst weniger Fett ein, sodass es zu keinen Heißhunger-Attacken kommt.

Folgende Nährwerte gelten für 100 g Haferflocken:

  • Brennwert: 368 kcal
  • Fett: 7,0 g
  • Kohlenhydrate: 58,7 g
  • davon Zucker: 0,7 g
  • Protein: 13,5 g
  • Ballaststoffe: 10,0 g

Wie sinnvoll ist die Haferflocken-Diät?

Die Haferflocken-Diät verlangt sehr viel Engagement und Kreativität. Wer die Haferflocken mit vielen unterschiedlichen Lebensmitteln kombiniert, kann abnehmen, ohne Mangelerscheinungen zu zeigen. Du musst allerdings beachten, täglich sehr genau deine verbrauchten Kalorien zu zählen und dir jeden Tag aufs Neue abwechslungsreiche Haferflocken-Rezepte auszudenken.

Länger als drei Wochen solltest du diese Diät-Form aber nicht durchführen, denn auch mit viel Ideenreichtum werden die Haferflocken sicherlich irgendwann eintönig. Nachhaltiger ist es stattdessen, sich ausgewogen zu ernähren und ausreichend Sport zu machen. Mit dieser Lebensform kannst du langfristig dein Wunschgewicht halten und fühlst dich ausgeglichen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.