Kartoffeldiät: Wie sie funktioniert und wie sinnvoll sie ist

Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Kann eine Kartoffeldiät funktionieren? Und wie kannst du durch den „Dickmacher“ Kartoffel abnehmen? Wir erklären, wieso die Diät funktioniert – du aber trotzdem die Finger davon lassen solltest.

Kartoffeldiät: So funktioniert sie

Kartoffeldiät: Das Schälen einer Kartoffel bildet den ersten Schritt.
Kartoffeldiät: Das Schälen einer Kartoffel bildet den ersten Schritt.
(Foto: CC0 / Pixabay / Capri23auto)

Kartoffeldiäten gibt es in unterschiedlichen Varianten – ein paar zentrale Merkmale haben alle Formen dieser Diät gemein:

  • Ganz oben auf der Speisekarte stehen Kartoffeln: Etwa 600 bis 1000 Gramm solltest du jeden Tag essen.
  • Außerdem solltest du möglichst zu jeder Mahlzeit Kartoffeln zu dir nehmen. Wenn du am frühen Morgen keinen Appetit auf Kartoffeln hast, kannst du frisches Obst oder Vollkorn-Haferflocken mit Magerjoghurt essen.
  • Die Kartoffeldiät schreibt dir nicht vor, in welcher Form du die Kartoffeln verzehren musst. Du kannst also frei zwischen Kartoffel-Gerichten wählen.
  • Bei manchen Formen der Kartoffeldiät darfst du Gemüse, mageres Fleisch und gedünsteten Fisch als Beilage essen.
  • Es ist besonders wichtig, dass du während der Diät genügend Wasser, Kräuter- oder Früchtetee trinkst. Du solltest nicht weniger als zwei Liter Flüssigkeit am Tag zu dir nehmen.

Warum helfen Kartoffeln beim Abnehmen?

Bestimmte Inhaltsstoffe von Kartoffeln fördern die Gewichtsabnahme.
Bestimmte Inhaltsstoffe von Kartoffeln fördern die Gewichtsabnahme.
(Foto: CC0 / Pixabay / Tumisu)

Lange Zeit galt die Kartoffel als Dickmacher – das hat sich mittlerweile als Irrtum herausgestellt. Folgende Inhaltsstoffe helfen dir dabei, Gewicht zu verlieren:

  • Aufgrund ihres äußerst hohen Wasseranteils von knapp 80 Prozent sind Kartoffeln sehr kalorienarm.
  • In dieser Gemüsesorte sind sehr viele Kohlenhydrate und Ballaststoffe enthalten, welche für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen.
  • Kartoffeln weisen einen hohen Anteil an Eiweiß auf. Dieses sättigt und regt den Stoffwechsel und Muskelaufbau an.
  • Auch Vitamin C ist in ihnen enthalten, welches ebenso die Fettverbrennung fördert.
  • Außerdem besitzen Kartoffeln eine große Menge an Kalium. Der Nährstoff hilf deinem Körper, Wassereinlagerungen abzubauen und Kalorien zu verbrennen.

Ist eine Kartoffeldiät sinnvoll?

Bewegung und eine ausgewogene Ernährung helfen dir, dein Traumgewicht zu erreichen.
Bewegung und eine ausgewogene Ernährung helfen dir, dein Traumgewicht zu erreichen.
(Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Kartoffeln sättigen gut und enthalten eine ganze Reihe an wichtigen Inhaltsstoffen. Durch das starke Sättigungsgefühl kannst du nach dem Essen leichter auf Süßigkeiten verzichten. 

Es ist allerdings nicht ratsam, die Kartoffeldiät länger als eine Woche durchzuführen. Danach können sich Mangelerscheinungen durch die einseitige Ernährung abzeichnen, welche du lediglich durch zusätzliche Lebensmittel wie zum Beispiel Fleisch, Gemüse oder Fisch kompensieren kannst. 

Du kannst durch die entwässernde Wirkung der Kartoffel getäuscht werden. Kartoffeln bauen in erster Linie Wasser und kein Fett ab. Trotz der großen Anzahl an Gerichten, die mit Kartoffeln möglich sind, kann auch diese Mono-Diät auf Dauer eintönig werden. Das birgt die Gefahr eines möglichen Jojo-Effekts, sobald du auf deine alten Essgewohnheiten zurückgreifst. Daher ist es langfristig gesehen sinnvoller, wenn du auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Sport achtest, um dein Gewicht zu halten oder abzunehmen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: