Haselnusskuchen-Rezept: Schnell und einfach

Foto: CC0 / Pixabay / jackmac34

Einen saftigen Haselnusskuchen kannst du mit wenig Zeitaufwand leicht zu Hause herstellen. Hier bekommst du ein einfaches Rezept für Haselnusskuchen, Tipps und Hinweise.

Haselnusskuchen: Ein schnelles Rezept

Für einen Haselnusskuchen brauchst du:

  • 100 g Haselnüsse
  • 50 g dunkle Schokolade (mind. 70% Kakaogehalt)
  • 50 g Haselnussmus
  • 250 ml Wasser
  • 80 g (Vollrohr-)Zucker
  • 50 ml Rapsöl
  • 2 TL Apfelessig
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g (Vollkorn-)Mehl plus etwas mehr zum Bestäuben der Form
  • 2 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 100 ml Sprudelwasser
  • etwas Margarine für die Form
  • 100 g Zartbitterkuvertüre

Tipp: Das Rezept ist für eine etwa 26 Zentimeter lange Kastenform ausgelegt.

So backst du den Haselnusskuchen:

  1. Lege eine Handvoll Nüsse für die Dekoration beiseite. Gib die restlichen Nüsse auf ein Backblech und röste sie im Backofen bei 180 Grad Umluft für circa zehn Minuten, bis sie angenehm duften und eine dunklere Farbe angenommen haben. Achte darauf, dass die Haselnüsse nicht verbrennen.
  2. Lasse sie abkühlen und hacke sie anschließend klein.
  3. Hacke die Schokolade klein und gib sie gemeinsam mit den Nussmus und 250 Millilitern Wasser in einen Topf. Erhitze die Mischung und bringe die Schokolade bei geringer Hitze zum Schmelzen. Rühre die Zutaten dabei gut um, sodass eine homogene, flüssige Masse entsteht.
  4. Nimm den Topf vom Herd und gib Zucker, Öl und Essig hinzu. Schlitze die Vanilleschote mit einem spitzen Messer längs auf und kratze das Mark heraus. Füge dieses ebenfalls hinzu. Verrühre alle Zutaten gut miteinander.
  5. Vermische in einer separaten Schüssel Mehl, Salz und Backpulver mit den gehackten Nüssen. Gib die Schoko-Haselnuss-Mischung und das Sprudelwasser hinzu und verrühr die Zutaten zu einem homogenen Teig.
  6. Fette eine Kastenform mit etwas Margarine ein und bestäube sie anschließend mit etwas Mehl. Dadurch lässt sich der Kuchen später leichter aus der Form lösen.
  7. Gib den Teig in die Form und backe ihn bei 180 Grad Umluft für 30 bis 35 Minuten. Lasse ihn anschließend vollständig auskühlen.
  8. Bringe die Kuvertüre über einem Wasserbad unter Rühren zum Schmelzen und bestreiche damit den abgekühlten Kuchen.
  9. Verteile die übrigen Haselnüsse dekorativ auf der noch flüssigen Kuvertüre.

Tipp: Haselnussmus bekommst du im Bioladen. Du kannst es jedoch auch leicht selbst herstellen. Tipps und Hinweise dazu bekommst du hier: Haselnussmus: Einfaches Rezept zum Selbermachen

Wie nachhaltig sind Haselnüsse?

Achte beim Kauf von Haselnüssen für den Haselnusskuchen am besten auf regionale Bio-Produkte.
Achte beim Kauf von Haselnüssen für den Haselnusskuchen am besten auf regionale Bio-Produkte. (Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Haselnüsse haben im Gegensatz zu anderen Nüssen den Vorteil, dass sie problemlos auch in Deutschland angebaut werden können. Nichtsdestotrotz kommt der Großteil der weltweit vermarkten Haselnüsse aus der Türkei.

Um der starken Nachfrage gerecht werden zu können, werden die beliebten Nüsse dort in der Regel in Monokulturen angebaut. Dies führt langfristig zu trockenen und unfruchtbaren Böden. Diese können weder bewirtet werden, noch bieten sie Tieren und Pflanzen einen guten Lebensraum.

Zudem kommen beim Anbau von Haselnussbäumen große Mengen an synthetischen Pflanzenschutz- und Düngemitteln zum Einsatz. Diese beinhalten Schadstoffe, die sich negativ auf Gewässer, Tiere und unsere eigene Gesundheit auswirken.

Hinzu kommen soziale Probleme: Haselnüsse werden immer noch vorwiegend durch Handarbeit geerntet. Diese Aufgabe übernehmen nicht selten Kinder, die unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen pausenlos in der Mittagshitze schuften. Mehr zum Thema erfährst du in diesem Artikel der Zeit.

Um diese problematischen sozialen und ökologischen Aspekte nicht zu unterstützen, solltest du beim Kauf von Haselnüsse am besten auf regionale Bio-Ware zurückgreifen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: