Hirsebrei: Rezepte für ein gesundes Frühstück

Foto: CC0 / Pixabay / coopmart

Wenn du gerne Porridge zum Frühstück isst, wirst du unsere Rezepte für Hirsebrei lieben. Hirse ist glutenfrei und sehr bekömmlich, weswegen er auch für Babynahrung geeignet ist. Wir zeigen dir, wie du den Brei herstellst.

Hirsebrei als gesundes Frühstück

Hirsebrei als gesunder und leckerer Start in den Tag.
Hirsebrei als gesunder und leckerer Start in den Tag.
(Foto: CC0 / Pixabay / CookYourLife)

Als glutenfreie Alternative zum beliebten Porridge kannst du auch ein sehr leckeres Frühstück aus Hirse zubereiten. Dieses Getreide ist für viele bekömmlicher als Hafer, schmeckt aber mindestens genauso gut!

Für eine Portion:

  • 200ml Milch (besonders lecker ist Hirsebrei mit Hafer– oder Mandelmilch)
  • 25g Hirse, geschält
  • 1 EL Agavendicksaft
  • Vanillezucker und Zimt nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Koche zuerst die Hirse mit der Milch auf.
  2. Lass den Brei dann mindestens 15 Minuten köcheln.
  3. Gib zwischendurch Vanille, Zimt und Agavendicksaft hinzu.
  4. Schneide frisches Obst und gib es zusammen mit anderen Toppings deiner Wahl zum Hirsebrei hinzu. Toll geeignet sind Nüsse, Samen oder Kerne.

Schokohirsebrei für Naschkatzen

Schokoladiger Hirsebrei für Naschkatzen.
Schokoladiger Hirsebrei für Naschkatzen.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Wenn du es gerne schokoladig magst, wirst du unser Schoko-Hirse Frühstück lieben. Im Sommer schmeckt der Brei super mit frischen Beeren und im Winter und Herbst kannst du ihn mit Äpfeln oder Birnen genießen.

Zutaten für eine Portion:

  • 200ml Milch
  • 25g Hirse, geschält
  • 3-5 EL Kakaopulver
  • Eine Hand voll Schokotropfen
  • Vanille und Zimt nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Koche zunächst die Hirse zusammen mit dem Kakaopulver wie im obigen Rezept.
  2. Wenn der Brei fast fertig ist, kannst du die Schokotropfen unterheben. So schmelzen sie ein wenig, bleiben aber trotzdem noch bissfest.
  3. Toppe deinen Brei anschließend mit Obst der Saison und genieße ihn am besten warm.

Hirsebrei für Babys

Hirse ist für Babys sehr leicht verdaulich und kann deswegen ab dem fünften Monat gefüttert werden. Am besten eignen sich für solche Breis Instant Hirseflocken. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Hirseflocken sind sie frei von Gerbstoffen und außerdem deutlich schneller zubereitet.

Für eine Portion:

  • 300ml Wasser
  • 40g Hirseflocken
  • Obstpüree nach Geschmack (beispielsweise Apfel oder Birne)

Hirsebrei ist simpel in der Herstellung. Du musst lediglich die Flocken mit heißem Wasser übergießen und sie anschließend quellen lassen, bis ein semiger Brei entstanden ist. Dann kannst du noch Obstpüree oder gedämpftes Obst dazu geben.

Du kannst die Hirseflocken auch in warmer Milch quellen lassen. Hier solltest du allerdings darauf achten, dass dein Baby keine Laktoseintoleranz hat und du – wenn überhaupt – auch nur 3,5%ige Vollmilch verwendest. Diese ist bekömmlicher für den Babymagen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: