Karamellcreme: Sahniges Rezept mit veganer Variante

karamellcreme
Foto: CC0 / Pixabay / mrobenalt

Karamellcreme ist vielseitig einsetzbar – zum Beispiel als Brotaufstrich oder als Topping für Torten und Eisbecher. Hier findest du ein vegetarisches und ein veganes Rezept für die sahnig-süße Creme.

Karamellcreme ist eine dickflüssige Dessertsoße. Traditionell wird sie auf Basis von karamellisiertem Zucker, Butter und Sahne hergestellt. Karamellcreme verfeinert viele Desserts, zum Beispiel Eisbecher oder Vanillepudding, und eignet sich als Topping für Cremetorten. Du kannst sie aber auch als süßen Brotaufstrich zum Frühstück genießen. Wir zeigen dir in diesem Artikel sowohl ein klassisches Rezept mit Butter und Sahne als auch eine vegane Variante. Die Zutaten reichen jeweils für ein Glas Karamellcreme.

Wichtig: Unser vegetarisches Rezept für Karamellcreme enthält Butter und Sahne – achte bei diesen Zutaten unbedingt auf Bio-Qualität. Haben die Milchprodukte ein Siegel von Bioland, Naturland oder Demeter, kannst du davon ausgehen, dass sie von einem Hof mit artgerechter Tierhaltung stammen.

    Karamellcreme: Vegetarisches Rezept mit Milchprodukten

    • Zubereitung: ca. 25 Minuten
    • Menge: 1 Stück
    Zutaten:
    • 300 g Fairtrade-Zucker
    • 4 EL Wasser
    • 250 g Bio-Butter
    • 200 g Bio-Sahne
    • 1 Prise(n) Meersalz
    Zubereitung
    1. Verrühre den Zucker und das Wasser in einem großen Topf. Lasse die Mischung bei geringer Hitze etwa 15 Minuten lang goldbraun karamellisieren. Achtung: Du darfst dabei nicht umrühren.

    2. Schneide die Butter in kleine Würfel. Rühre die Butterwürfel einen nach dem anderen unter das Karamell. Schalte dann den Herd auf mittlere Hitze. Lasse die Karamell-Butter-Mischung etwa drei Minuten lang köcheln und rühre sie gelegentlich mit einem Schneebesen um.

    3. Erhitze in der Zwischenzeit bei mittlerer Temperatur die Sahne in einem kleinen Topf. Aus der Karamell-Butter-Mischung sollte nun eine gebundene Creme entstanden sein. Nimm den Topf vom Herd, gieße die heiße Sahne hinein und füge eine reichliche Prise Meersalz hinzu.

    4. Verrühre alle Zutaten so lange, bis eine glatte Creme entstanden ist. Fülle die Karamellcreme in ein sterilisiertes Glas und verschließe sie fest. Die Karamellcreme ist im Kühlschrank aufbewahrt etwa acht Wochen lang haltbar.

    Karamellcreme: Veganes Rezept

    • Zubereitung: ca. 25 Minuten
    • Menge: 1 Stück
    Zutaten:
    • 200 g Fairtrade-Zucker
    • 3 EL Wasser
    • 100 g vegane Margarine
    • 200 g Soja-Cuisine
    • 1 Prise(n) Meersalz
    Zubereitung
    1. Verrühre den Zucker und das Wasser in einem großen Topf. Lasse die Mischung bei geringer Hitze etwa 15 Minuten lang goldbraun karamellisieren. Achtung: Du darfst dabei nicht umrühren.

    2. Rühre die vegane Margarine in kleinen Portionen unter das Karamell. Schalte dann den Herd auf mittlere Hitze. Lasse die Karamell-Margarine-Mischung etwa drei Minuten lang köcheln und rühre sie gelegentlich mit einem Schneebesen um, bis eine gebundene Creme entstanden ist.

    3. Erhitze in der Zwischenzeit bei mittlerer Temperatur die Soja-Cuisine in einem kleinen Topf. Nimm den Topf mit der Karamell-Margarine-Mischung vom Herd, gieße die heiße Soja-Cuisine hinein und gib eine reichliche Prise Meersalz dazu.

    4. Verrühre alle Zutaten so lange, bis eine glatte Creme entstanden ist. Fülle die Karamellcreme in sterilisierte Gläser und verschließe sie fest. Die Karamellcreme ist im Kühlschrank aufbewahrt etwa acht Wochen lang haltbar.

    Weiterlesen auf Utopia.de:

    ** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: