Individuelles Geschenk: Kochbox einfach selber machen

Kochbox selber machen, individuelles Geschenk
Foto: Utopia/vs

Lust, mal wieder selbst zu kochen? Alle benötigten Zutaten inklusive Rezept – und dazu noch nach Hause geliefert. Kochboxen boomen und sind im Abo ein beliebtes Geschenk. Kreiere doch einfach selbst eine Kochbox, beschenke damit Freunde und Familie. Damit hast du nicht nur ein individuelles günstiges Geschenk, sondern Spaß macht die Zusammenstellung auch noch.

Kochboxen sollten zeitnah verschenkt werden. Denn wenn du wirklich alle benötigten Zutaten hineintust, sind darunter – je nach Rezept – natürlich auch verderbliche Lebensmittel. Am einfachsten ist es mit einem veganen Rezept, da dort keine sensiblen Lebensmittel wie Fisch, Fleisch oder Käse vorkommen.

Halte dich nicht an starre Rezepte, sondern schau doch beispielsweise, was du selbst gerne isst – und was womöglich auch dem Beschenkten schmecken könnte. Für mein Rezept habe ich einfach geschaut, was ich in der Küche habe und daraus diese Kochbox für eine Falafel-Gemüse-Pfanne kreiert.

Kochbox selber machen, individuelles Geschenk
Eine Kochbox ist ein individuelles Geschenk, das nicht viel kosten muss. (Foto: Utopia/vs)

Rezeptvorschlag für eine selbstgemachte Kochbox

  • 1 Falafel-Mischung (aus dem Bio-Laden)
  • Öl (zum Beispiel Oliven- oder Rapsöl)
  • 3 Möhren (eine bunte Mischung)
  • 1 Zucchini, 4 Tomaten (Gemüse variieren und saisonal auswählen)
  • 4 kleine Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • Sesam-Mischung (heller und dunkler Sesam)
  • eine Handvoll Koriander

Das brauchst du außerdem:

  • 1 leere Box, Holzkiste oder Obstkiste 
  • 1 kleine Glasflasche (für das Öl)
  • 1 kleines Schraubglas (für den Sesam)
  • 1 schönes Blatt Papier (für das Rezept)
  • 1 Küchentuch aus Baumwolle (Dekoration)

Kochbox: bitte befüllen!

Die Auflistung der Zutaten und Gegenstände sieht erst einmal nach viel Aufwand aus – ist es aber nicht, versprochen. In der Glasflasche und dem Schraubglas waren früher Aufstrich und Saft drin. Wirf solche wiederverwendbare Aufbewahrung nicht weg, sondern wasche sie aus und sammle sie zum Beispiel für solche Geschenkideen oder, um selbst Lebensmittel darin aufzubewahren.

Nun haben wir alles Benötigte beisammen und beginnen mit dem Packen. Kleide den Boden deiner Box oder Kiste mit dem Küchentuch aus – das sieht schicker aus und der oder die Beschenkte bekommt gleich ein neues Küchentuch. Jetzt befüllst du die Kochbox mit den Zutaten und arrangierst sie im Korb ganz wie du magst. Es ist sinnvoll, die größeren Zutaten nach hinten zu stellen, das sieht einfach schicker aus. In der Falafel-Gemüsepfanne-Kochbox habe ich zudem darauf geachtet, dass die wunderschönen Farben der unterschiedlichen Gemüse im Arrangement gut zur Geltung kommen. Das Auge isst schließlich mit, nicht?

Kochbox selber machen, individuelles Geschenk
Nach und nach füllt sich die Kochbox. (Foto: Utopia/vs)

Jetzt ist deine Geschenk-Kochbox fast fertig, fehlt nur noch das Rezept. Suche hierfür ein dickeres Papier aus, ich hatte noch einen Block mit handgeschöpftem Papier zu Hause und habe daraus ein Blatt herausgetrennt. Mit einem Füller sieht das handgeschriebene Rezept noch ein klein wenig exklusiver aus – vielleicht hast du noch deinen Füller aus Schulzeiten parat? Schreibe also das von dir erdachte Rezept auf, rolle das Papier zusammen, umwickle es mit Bindfaden und ab damit in die Kochbox.

Kochbox selber machen, individuelles Geschenk
Das handgeschriebene Rezept rundet die Kochbox ab. (Foto: Utopia/vs)

Fertig ist deine individuelle Kochbox zum Verschenken! Wenn du magst, kannst du die Kochbox noch mit einem schönen Küchentuch aus Baumwolle abdecken, dann ist der Überraschungseffekt beim Verschenken noch größer.

Kochbox selber machen, individuelles Geschenk

Kochbox: das Rezept

Die Falafel-Gemüsepfanne ist denkbar einfach nachzukochen. Bereite zunächst das Gemüse vor, dann kannst du direkt mit dem Kochen loslegen. Schäle die Zwiebeln und schneide sie klein. Schäle dann die Kartoffeln, wasche Möhren, Zucchini und Tomate unter Wasser ab und würfle alles in mittelgroße Stücke. Bereite nun die Falafel nach Packungsanleitung vor und knete die die Hälfte der klein gehackten Zwiebeln sowie etwas zerkleinerten Koriander unter die Masse und wälze die Falafel vor dem Braten im Sesam.

Kochbox selber machen, individuelles Geschenk
Das Gemüse der Kochbox: Welch Farbenpracht! (Foto: Utopia/vs)

Stelle nun zwei gut beschichtete Pfannen bereit und erhitze das Öl in beiden Pfannen. In der Pfanne für die Falafel sollte ausreichend Öl sein, da du sie darin fast frittierst. Je flacher du die Falafel formst, desto eher werden sie von allen Seiten knusprig. Während die Falafel also fröhlich braten, wendest du dich dem Gemüse zu. Gib in die zweite Pfanne zuerst die härten Gemüsestücke (Kartoffel und Möhre) sowie die restlichen Zwiebelstücke und brate alles an. Drehe die Hitze herunter und gib Zucchini und Tomate hinzu. Zwischendurch Falafel wenden nicht vergessen! Decke die Gemüsepfanne zu, damit der entstehende Wasserdampf das Gemüse durchgart.

Manche mögen das Gemüse eher bissfest, andere lieber weich – koste daher zwischendurch und entscheide nach eigenem Geschmack, ob das Gemüse fertig ist oder noch länger braucht.

Gewürze geben das gewisse Etwas

Zum Schluss würzt du das Gemüse noch zum Beispiel mit Salz, Pfeffer und orientalischen Gewürzen. Hier eignet sich die Gewürzmischung Ras el Hanout, die je nach Zusammenstellung Gewürze wie Koriander, Kreuzkümmel, Kurkuma, Ingwer, Pfeffer, Fenchel und Zimt beinhaltet. Natürlich können Gewürzmischungen auch mit in die Kochbox – die Sesammischung aus hellem und dunklem Sesam habe ich aus meinem großen Vorrat einfach selbst zusammengemischt.

Sind Falafel und Gemüse durch, richtest du beides zusammen auf einem Teller an. Wem das Gericht noch zu trocken ist, der kann zum Beispiel Humus oder Joghurt dazu reichen. Schau dir doch hierzu auch unseren Artikel „Aufstriche aus nur zwei Zutaten selber machen“ an. Streue noch etwas frischen Koriander darüber – guten Appetit!

Kochbox selber machen, individuelles Geschenk
Lasst es euch schmecken. (Foto: Utopia/vs)

Wir wünschen viel Spaß beim kreativen Zusammenstellen der Kochbox und natürlich auch beim Verschenken.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(3) Kommentare

  1. was soll das an Weihnachten Zucchini + Tomaten verschenken. Haben wir jetzt Saison für diese Gemüse? ich verstehe dies nicht. Wiie kann utopia eine solche Empfehlung machen. Nachhaltigkeit?!

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.