Kuscheltiere waschen: Das musst du beachten

Foto: CC0 / Pixabay / RetyiRetyi

Du willst verschmutzte Kuscheltiere waschen? Wir zeigen dir, wie das schonend und einfach geht – mit Anleitungen für Handwäsche und Waschmaschine.

Kuscheltiere waschen: So funkioniert es in der Waschmaschine

Möchtest du ein Kuscheltier waschen, solltest du zunächst das Etikett des Stofftieres beachten. Es zeigt dir an, ob du es überhaupt waschen darfst und falls ja, wie. Es gibt Kuscheltiere, die nur für die Handwäsche geeignet sind. Besteht das Tier jedoch aus Mikrofaser oder Frottee, kannst du es in der Regel problemlos in der Waschmaschine waschen. So gehst du dabei vor:

  1. Entferne lose Einzelteile, wie beispielsweise Kleidung und Batterien, vom Kuscheltier.
  2. Achte darauf, ob sich lose Nähte an dem Stofftier befinden. Sollte dies der Fall sein, verschließe diese vor dem Waschen mit Nadel und Faden. So verhinderst du, dass die Füllung herauskommen könnte.
  3. Lege das Kuscheltier entweder in ein Wäschenetz oder alternativ in einen Kissenbezug.
  4. Gib nun das Waschmittel in die Waschmittelschublade. Verwende dafür ein mildes Waschmittel. Am besten eignet sich Wollwaschmittel.
  5. Stelle die Waschmaschine auf 30 Grad Celsius ein.
  6. Wasche das Stofftier im Schon- oder Wollwaschgang.
  7. Lasse das Kuscheltier anschließend einige Tage an der Luft trocknen, am besten in der Sonne.

Kuscheltiere per Handwäsche waschen

Trockne das gewaschene Kuscheltier am besten an der frischen Luft.
Trockne das gewaschene Kuscheltier am besten an der frischen Luft.
(Foto: CC0 / Pixabay / Katja_Kolumna)

Kuscheltiere waschen funktioniert auch per Handwäsche. Das bietet sich besonders dann an, wenn ein Stofftier aus einem empfindlichen Stoff besteht oder du auf Nummer sicher gehen möchtest. Denn eine Handwäsche verträgt nahezu jedes Kuscheltier. Benutze hierbei möglichst ein flüssiges Waschmittel, welches nachhaltig und biologisch ist, um Mikroplastik zu vermeiden:

Und so geht’s:

  1. Befreie das Kuscheltier von Einzelteilen wie Batterien und Kleidung.
  2. Untersuche das Stofftier auf lose Nähte. Stopfe lose Nähte mit Nadel und Faden, soweit du welche findest.
  3. Wasche das Tier im Waschbecken mit etwas Flüssigwaschmittel. Achte darauf, dass das Wasser nicht wärmer als 30 Grad Celsius ist.
  4. Spüle alle Waschmittelreste gründlich aus.
  5. Drücke das Kuscheltier nach dem Waschgang vorsichtig aus.
  6. Trockne das Stofftier an der Luft, am besten bei Sonnenschein. Dies kann mehrere Tag in Anspruch nehmen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

English version available: How To Wash Stuffed Animals: In The Washing Machine or By Hand

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: