Präsentiert von:

Leinen, Baumwolle, Upcycling: Ökologische Duschvorhänge und plastikfreie Alternativen

Duschvorhänge müssen nicht aus Plastik sein, es gibt ökologischere Alternativen.
Foto: CC0 Public Domain / Unsplash - Andreas Davis

Viele kleinere Badezimmer sind nur mit Badewanne ausgestattet. Da ein tägliches Vollbad für viele aus Rücksicht auf die Umwelt nicht in Frage kommt, muss ein Duschvorhang her. Gar nicht so einfach, hier eine nachhaltigere Alternative zu billigen Plastikvorhängen zu finden. Wir haben sieben Empfehlungen für dich.

Ein Duschvorhang ist nützlich – doch wieder ein riesiges Stück Plastik im Bad, schlimmstenfalls aus Weich-PVC. PVC ist ein durch und durch problematischer Kunststoff: sowohl beim Herstellungsprozess mit giftigen Chlorstoffen, beim Gebrauch durch mögliche Schadstoffe der Weichmacher und bei der Müllentsorgung oder -verbrennung. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) rät von PVC-Duschvorhängen grundsätzlich ab. Wir haben uns nach besseren Alternativen für dich umgesehen.

Duschvorhänge aus PEVA / EVA und Polyester

Der BUND empfiehlt statt PVC-Duschvorhängen wasserdichtes Polyethylen-Vinylacetat (PEVA) oder Polyester. Diese Alternativen für die Dusche werden mittlerweile sehr häufig angeboten – preisgünstig und in allen Farben. Beide Stoffe gelten als gesundheitlich unbedenklich – sind aber immer noch Kunststoff.

Wenn du einen solchen Duschvorhang hast, kannst du darauf achten, ihn möglichst lange zu verwenden. Am wichtigsten ist es, den Vorhang immer gut (geöffnet) trocknen zu lassen, damit sich kein Schimmel bildet. Hier findest du weitere Tipps zum Duschvorhang waschen und pflegen.

Polyester-Duschvorhänge aus Deutschland

In Deutschland gefertigt und mit Öko-Tex Standard 100-Siegel zertifiziert sind die Duschvorhänge von Junique schon mal um einiges besser als viele Wettbewerber. Sie bestehen allerdings zu 100 Prozent aus Polyester.

Die Duschvorhänge von Junique werden in Deutschland gefertigt, du kannst aus vielen verschiedenen Motiven wählen.
Die Duschvorhänge von Junique werden in Deutschland gefertigt, du kannst aus vielen verschiedenen Motiven wählen.

Bei der Motiv-Auswahl sollte Jede:r fündig werden: Geometrische Kunst, Pflanzen, Muster, Foto-Drucke, Skylines, Tiger, Tupak Shakur (2Pac) – von kitschig bis modern wurde an so ziemlich jeden Geschmack gedacht. Was uns ebenfalls gefällt: Die Vorhänge werden ohne Duschringe geliefert. Diese halten nämlich in der Regel sehr viel länger als der Vorhang selbst und so kannst du die Ringe vom alten Duschvorhang wiederverwenden.

Preis: ca. 50 Euro

Zu kaufen: junique

Nachhaltige Duschvorhänge aus Baumwolle und Wachs

Wenn du eine ökologischere Alternative suchst und bereit bist, dafür mehr Geld auszugeben, können wir dir Duwax empfehlen. Der Duwax-Duschvorhang kommt vollständig ohne Kunststoff, Fluorchemie oder Aufheller aus und wird in Deutschland handgefertigt. Er besteht aus Baumwolle und ist mit einer wasserabweisenden Wachsschicht bezogen. Es gibt verschiedene Farben zur Auswahl, der Vorhang lässt sich waschen und sogar nachwachsen.

Der Duwax-Duschvorhang ist statt aus Kunststoff plastikfrei aus Baumwolle gefertigt.
Der Duwax-Duschvorhang ist statt aus Kunststoff plastikfrei aus Baumwolle gefertigt. (Fotos: © Duschvorhang.de, DUWAX Textil Duschvorhang (Screenshots))

Preis: ca. 160 Euro

Zu kaufen: Duschvorhang.de

Leinen-Duschvorhänge ohne Beschichtung

Nachhaltige Duschvorhänge: Bei Etsy kannst du einen Duschvorhang aus Leinen kaufen.
Nachhaltige Duschvorhänge: Bei Etsy kannst du einen Duschvorhang aus Leinen kaufen. (Foto: © Etsy, 3HLinen (Screenshot))

Ein schöner Leinen-Duschvorhang verleiht deinem Bad ein natürliches Flair. Manche benutzen beim Duschen tatsächlich einen Textil-Vorhang ohne jegliche Imprägnierung. Der Trick dabei: den Vorhang möglichst wenig nass brausen und im Anschluss das große Fenster (sollte vorhanden sein) öffnen und den Vorhang einfach wie ein nasses Handtuch trocknen lassen.

Einen solchen Duschvorhang kannst du zum Beispiel handgenäht in vielen unterschiedlichen Farben bei Etsy kaufen.

Preis: ab 113 Euro

Zu kaufen**: bei Etsy

Leinen-Duschvorhang mit Beschichtung

Hast du kein großes Fenster zum Lüften in deinem Badezimmer, gibt es auch Leinen-Duschvorhänge mit einer wasserdichten Teflon-Beschichtung auf der Innenseite.

Leinen-Duschvorhänge gibt es auch mit Beschichtung.
Wer kein Fenster zum Lüften im Bad hat, kauft lieber einen Leinen-Duschvorhang mit Beschichtung. (Foto: © ZigZagZurich)

Beim schweizerischen Webshop ZigZagZurich kannst du solche plastikfreien, aber nicht ganz günstigen Duschvorhänge handgefertigt aus Italien kaufen. Befestigt werden die weißen Vorhänge mit ebenfalls handgefertigten Edelstahl-Ösen.

Preis: ca. 157 Euro (169 CHF)

Zu kaufen: ZigZagZurich

Recycling ausprobieren: Der DIY-Duschvorhang

Schon mal überlegt, einen Duschvorhang selbst zu nähen? Beispielsweise aus einem alten Segeltuch oder einem kaputten Wohnwagen-Vorzelt? Ein Vorhang ist (nach Geschirrtüchern) schließlich die leichteste Nähübung für jede:n Hobby-Schneider:in.

Langlebige Duschwand aus Glas

Eine nachhaltige und langlebige Lösung im Bad ist eine Glasduschwand oder Duschkabine. Bei guter Pflege hält sie Jahrzehnte. Ihre größten Vorteile: Sie vergrößern den Raum optisch, kleben nie am Körper und sehen in der Regel besser aus.

Bei den Kosten kommt es ganz auf die baulichen Bedingungen an. Eine einfache Duschwand-Lösung gibt es ab ca. 350 Euro online und bei einer Glaserei etwa ab 500 Euro. Dies lohnt sich natürlich nicht für die Student:innen-Bude, doch selbst in einer Mietswohnung könnte eine Glasduschwand eine Überlegung wert sein – vielleicht gibt dein:e Vermieter:in auch etwas dazu.

Nano-Beschichtung ja oder nein?

Die meisten Glasduschwände werden mittlerweile mit einer sogenannten Nano-Beschichtung versehen. Diese Schutzschicht sorgt dafür, dass das Wasser abperlt (oft als „Lotoseffekt“ beworben) und leichter, nämlich nur mit Wasser und Abzieher, gereinigt werden kann.

Mit „Nano“ sind Kleinstteilchen gemeint, die so winzig sind, dass sie sich mit einem anderen Stoff (in diesem Fall Glas) verbinden. Nano-Partikel kommen auch in der Kosmetik und bei Lebensmitteln zum Einsatz. Es gibt sowohl natürliche als auch chemische Nano-Partikel. Nano-Beschichtungen für Glas bestehen oft aus Silizium-Nanopartikeln und Propanol (Alkohol). Es gibt aber auch andere Verbindungen.

Ob eine Nano-Versiegelung ökologisch sinnvoll ist, lässt sich nicht so leicht beurteilen. Auch das Umweltbundesamt will sich nicht genau festlegen. Einerseits könne der Selbstreinigungseffekt von Oberflächen die Umwelt durch die Einsparung von Reinigern entlasten, andererseits seien Nano-Lacke noch nicht ausreichend erforscht.

Das Österreichische Ökologie-Institut hat ebenfalls versucht, ökologische Vor- und Nachteile abzuwägen und sogar eine Feldstudie mit Duschkabinen in einer Hotelkette unternommen. Das Fazit: Nano-Beschichtungen haben den Vorteil, dass damit Reinigungsmittel gespart werden können, allerdings gebe es noch „Wissenslücken im Risikobereich“.

Wenn du eine Duschglaswand kaufst, kannst du bei einer Nano-Versiegelung beim Hersteller nachsehen, ob die Beschichtung zum Beispiel biologisch abbaubar ist.

Duschrollo als Alternative?

Wenn dir eine Glaswand zu teuer ist, du aber auch keinen Duschvorhang im Bad hängen haben möchtest, ist ein Duschrollo ein möglicher Kompromiss. Hierfür wird eine Kassette an der Decke befestigt, in der das Duschrollo bei Nichtgebrauch verschwinden kann.

Solche Rollos bestehen zwar aus Kunststoff, haben aber den großen Vorteil, dass sie keine Falten bilden – daher können sie besser trocknen und sind weniger anfällig für Flecken und Schimmelbildung. Dadurch kannst du sie lange verwenden.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: