Polentaschnitten: So machst du die glutenfreie Mahlzeit selbst

Polentaschnitten Rezept
Foto: Maria Hohenthal/Utopia

Pikante Polentaschnitten mit Mangold und Schafskäse gelingen mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung besonders einfach. Zusätzlich zeigen wir dir, wie du die glutenfreie Mahlzeit unterschiedlich variieren kannst.

Polenta besteht aus Maisgrieß und ist glutenfrei und sehr bekömmlich. Gerichte aus Maisgrieß eignen sich daher sehr gut für die Ernährung bei Zöliakie oder Glutenintoleranz. Im Handel erhältst du Maisgrieß meist in drei verschiedenen Größenklassen. Es gibt:

  • groben Maisgrieß,
  • mittleren Maisgrieß und
  • feinen Maisgrieß.

Verwende für die Polentaschnitten groben oder mittleren Maisgrieß. Dadurch bekommen die Polentaschnitten einen leicht krümeligen Biss.

Polentaschnitten: Zutaten für das Rezept

Polentaschnitten mit Mangold und Schafkäse.
Polentaschnitten mit Mangold und Schafkäse.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Für vier Portionen Polentaschnitten als Hauptspeise benötigst du diese Zutaten:

Zusätzlich brauchst du eine mittelgroße eckige Auflaufform.

  • Vorbereitungszeit: 20 Minuten
  • Stehzeit: drei bis vier Stunden
  • Backzeit: 40 Minuten

Hinweis: Verwende für die Polentaschnitten Lebensmittel in Bio-Qualität. Beim Anbau von Bio-Lebensmitteln sind die meisten Pestizide verboten und du unterstützt so eine ökologische Landwirtschaft. Kaufe die Zutaten außerdem möglichst aus regionalem Anbau. Regionale Produkte haben kürzere Transportwege und sind deshalb besser für das Klima.

Rezept für Polentaschnitten: Polentaboden zubereiten

Streiche die Polentamasse in der Auflaufform glatt.
Streiche die Polentamasse in der Auflaufform glatt.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Für die Zubereitung der Polentaschnitten musst du zuerst den Polentaboden herstellen:

  1. Koche das Wasser in einem Topf. Am besten eignet sich ein Topf mit hohem Rand, da die Polentamasse beim Kochen gerne spritzt.
  2. Drehe die Temperatur auf die niedrigste Stufe zurück.
  3. Füge das Salz und den Maisgrieß hinzu und rühre kräftig mit einem Schneebesen, bis der Maisgrieß das ganze Wasser aufgenommen hat.
  4. Stelle den Topf mit dem Polenta zur Seite und lasse den Polenta mit Deckel abgedeckt für fünf Minuten ziehen.
  5. Befette den Boden der Auflaufform mit etwas Öl.
  6. Fülle den Polenta in die Auflaufform und streiche die Masse glatt. Tipp: Verwende dazu einen großen Löffel, den du immer wieder in kaltes Wasser tauchst. Dadurch klebt der Polenta nicht am Löffel an.
  7. Lasse die Polentamasse in der Auflaufform für mindestens drei Stunden abkühlen.

Polentaschnitten mit Mangold und Schafskäse zubereiten

Bestreue die Polentaschnitten mit Schafkäse-Würfeln.
Bestreue die Polentaschnitten mit Schafkäse-Würfeln.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)
  1. Wasche, putze und blanchiere den Mangold.
  2. Hacke den abgekühlten Mangold in grobe Stücke.
  3. Schneide den Schafskäse in Würfel.
  4. Bestreiche den Polentaboden mit der Tomatensoße.
  5. Wenn du ungesalzene Tomatensoße verwendest, streue ein wenig Salz über die Tomatensoße.
  6. Lege die Mangoldstücke gleichmäßig auf die Tomatensoße.
  7. Verteile die Schafskäse-Würfeln über dem Mangold.
  8. Backe die Polentaschnitten bei 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze im Backofen für 35 bis 40 Minuten.

Tipps für die Zubereitung von Polentaschnitten

Zu den Polentaschnitten schmeckt grüner Salat als Beilage.
Zu den Polentaschnitten schmeckt grüner Salat als Beilage.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

1. Schnelle Küche

Wenn du wenig Zeit hast, dann eignen sich Polentaschnitten besonders gut.

  • Bereite den Polenta-Boden bereits in der Früh zu. Das dauert ungefähr zehn Minuten.
  • Verwende gefrorenen Mangold für die Polentaschnitten. Lege den Mangold morgens in den Kühlschrank und lasse ihn langsam auftauen.
  • Du benötigst nur noch fünf Minuten Vorbereitungszeit, um die Polentaschnitten zu belegen, wenn du die Mahlzeit zubereitest.
  • Die Polentaschnitten garen alleine im Backofen und du hast wieder Zeit für dich.

2. Verschiedene Ernährungsformen

Kochst du für Menschen, die nach unterschiedlichen Ernährungsformen leben, sind Polentaschnitten eine gute Möglichkeit gemeinsam zu essen.

Bereite beispielsweise die eine Hälfte der Polentaschnitten vegetarisch und die andere Hälfte der Polentaschnitten vegan zu. So kannst du mit wenig Aufwand unterschiedliche Gerichte kochen.

3. Variantenreiche Gästeküche

Mit einem oder mehreren Backblechen ist es sehr einfach, Polentaschnitten in größeren Mengen zu backen. Polentaschnitten lassen sich sehr gut vorbereiten und sind daher ein leckeres Partyrezept, wenn du viele Gäste hast. Verdreifache die Zutatenmenge für zehn bis zwölf Portionen Polentaschnitten auf einem Backblech. Belege jede Hälfte des Backblechs unterschiedlich, dann ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei.

Polentaschnitten immer wieder anders

Polentapizza ist eine einfache Variante der Polentaschnitten.
Polentapizza ist eine einfache Variante der Polentaschnitten.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Bereite die Polentaschnitten immer wieder anders zu für mehr Abwechslung am Tisch. Das Polentaschnitten-Rezept ist sehr flexibel und eignet sich für viele verschiedene Varianten, insbesondere für die Resteküche.

  • Mit dem Basisrezept für Polentaboden kannst du sehr einfach eine glutenfreie Polentapizza backen. Belege den Polentaboden wie eine Pizza und bestreue den geriebenen Käse mit Pizza-Gewürz.
  • Bestreiche die Polentaschnitten mit eingekochtem Zucchini-Gemüse und bestreue sie mit geriebenem Käse. So gelingen die Polenta-Zucchini-Schnitten besonders schnell.
  • Verwende Reste von Fenchelgemüse oder eine andere Gemüsebeilage für extra schnelle Polenta-Gemüse-Schnitten.
  • Auch Reste von Ofengemüse eigenen sich als Belag für die Polentaschnitten.
  • Belege die Polentaschnitten mit Mozzarella-Scheiben statt mit Schafskäse für mehr Abwechslung.
Mit Mozzarella überbackene Polentaschnitten.
Mit Mozzarella überbackene Polentaschnitten.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Weiterlesen bei Utopia:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: