Schlehenlikör: Rezept zum Selbermachen

Foto: CC0 / Pixabay / LaMaLaMa55

Mit diesem einfachen Schlehenlikör-Rezept stellst du das fruchtige Getränk selbst zuhause her. Wie genau die blauen Beeren verarbeitet werden und was du dafür brauchst, erfährst du hier.

Schlehen sind die Beeren des Schwarzdorn-Strauches. Die dornigen Sträucher findest du zum Beispiel an Waldrändern, Wegen oder Hecken. Pflücke die Früchte für das Schlehenlikör-Rezept nach dem ersten Frost, denn dann zerfallen enthaltene Gerbstoffe und sie schmecken um einiges milder. Trage beim Sammeln Handschuhe – die Dornen können sehr stachlig sein. 

Achtung: Sammle lieber nicht am Rand von stark befahrenen Straßen, gedüngten Äckern oder gespritzten Pflanzen. Dort könnten die Schlehen mit Schadstoffen belastet sein.

Schlehenlikör Rezept: Diese Zutaten brauchst du

Für etwa einen Liter selbst gemachten Schlehenlikör benötigst du folgende Zutaten:

  • 200 g Schlehen
  • 175 g weißen Kandis
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • 700 ml Korn

Außerdem brauchst du die folgenden Utensilien für das Schlehenlikör-Rezept:

  • ein verschließbares Glasgefäß mit einem Liter Füllvermögen
  • ein feinmaschiges Sieb und eventuell ein sauberes Baumwolltuch
  • eine sterilisierte Glasflasche

Schlehenlikör selber machen: So funktioniert das Rezept

Schlehenlikör schmeckt süß und fruchtig – und passt zum Beispiel zu dunkler Schokolade.
Schlehenlikör schmeckt süß und fruchtig – und passt zum Beispiel zu dunkler Schokolade.
(Foto: CC0 / Pixabay / HOerwin56)

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse für das Schlehenlikör-Rezept. Beachte jedoch, dass der Likör etwa zwei Monate ziehen muss. Möchtest du ihn verschenken oder brauchst ihn zu einem bestimmten Anlass, solltest du ihn rechtzeitig ansetzen.

So machst du Schlehenlikör selbst:

  1. Wasche und putze die Schlehen und lasse sie gut abtropfen. Ritze sie mit einem scharfen Messer ein Stück ein. 
  2. Fülle die Schlehen in ein verschließbares Glasgefäß, zum Beispiel eine weithalsige Flasche. Diese sollte etwa einen Liter Füllvermögen haben. 
  3. Gib den Kandis hinzu.
  4. Schneide die Vanilleschote auf und gib sie zusammen mit der Zimtstange in die Flasche.
  5. Übergieße alles mit dem Korn, verschließe das Gefäß und lass den Schlehenlikör für sechs bis acht Wochen an einem kühlen Ort ziehen. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Keller oder eine Abstellkammer.
  6. Öffne die Flasche und gieße den Likör durch ein feinmaschiges Sieb. Tipp: Lege das Sieb mit einem Baumwolltuch aus, sodass am Ende wirklich keine Stückchen mehr im Schlehenlikör enthalten sind. Die Beeren kannst du leicht ausdrücken, sodass du den gesamten Saft auffängst.
  7. Fülle den Schlehenlikör in eine sterilisierte Glasflasche und verschließe sie fest.

Tipp: Das Schlehenlikör-Rezept kannst du auch auf anderes Obst anwenden. Oder du nutzt ein universales Grundrezept, um zum Beispiel Obstreste zu verwerten. Mehr dazu: Likör selber machen: Grundrezept für den fruchtigen Schnaps

Weihnachtsgeschenke-Tipps von Utopia:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: