Präsentiert von:Kooperationslogo

Duschgel und Shampoo als Pulver: Wie es funktioniert – und wie sinnvoll es ist

Duschgel und Shampoo als Pulver: Wie es funktioniert – und wie sinnvoll es ist
Foto: Future Stories, Nada

Der neueste Trend der Kosmetikbranche: Pulver, mit denen du Shampoo und Duschgel selber anrühren kannst – und Plastikverpackungen einsparst. Wir haben uns drei Produkte genauer angesehen.

Shampoo als Pulver? Das gibt es doch schon lange.

Stimmt, aber anders als Trockenshampoo werden Shampoo- und Duschgelpulver vor der Anwendung mit Wasser gemischt. Das Ergebnis sind gewöhnliche flüssige Shampoos oder Duschgels – die aber ohne Wegwerf-Plastikflasche auskommen. Stattdessen gibt es die Pülverchen in kleinen Tüten zu kaufen, oft aus Papier, teils mit Mehrwegflasche zum Nachfüllen. So fällt weniger Plastikmüll an. In der Regel sind die Produkte auch platzsparender und leichter, weshalb beim Transport CO2-Emissionen gespart werden.

Die Idee an sich ist also auf jeden Fall nachhaltig. Doch wie empfehlenswert sind die Duschgel- und Shampoopulver auf dem Markt? Wir haben uns drei Produkte genauer angesehen.

1. Duschgel-Pulver und Nachfüll-Flaschen von Future Stories

Future Stories ist ein junges Start-up, dass unter anderem vom Etepetete-Gründer Carsten Wille ins Leben gerufen wurde. Diesmal geht es aber nicht um krummes Gemüse, sondern um Duschgel, Shampoo und sogar Handseife in Pulverform.

Das Duschgel-Vorteilsset von Future Stories enthält drei Duschgel-Tütchen mit je 20 Gramm Pulver, die zusammen mit Wasser je 260 Milliliter Duschgel ergeben (entspricht in etwa einer durchschnittlichen Duschgel-Flasche). Dazu gibt es einen wiederverwendbaren Pumpspender aus dem Kunststoff Tritan, der in Deutschland hergestellt wird. Für jedes verkaufte Refill-Tütchen wird laut Website ein Baum gepflanzt. Laut Herstellerangaben kommen die Pulver-Duschgels von Future Stories ohne Mikroplastik aus und sind vegan.

Anwendung: Fülle 240 Milliliter lauwarmes Wasser in die Flasche, gib das Pulver hinzu und schüttle das Fläschchen zehnmal kräftig. Lasse es dann fünfzehn Minuten ruhen und schüttle erneut vor dem Gebrauch. Das flüssige Pulver-Duschgel hält nun circa drei Monate lang. Bevor du neues Duschgel nachfüllst, solltest du die Flasche gründlich reinigen.

Siegel: Die Pulver sind mit dem „Cosmos Natural“-Siegel als Naturkosmetik zertifiziert. Dieses schließt zum Beispiel genetisch veränderte Pflanzenrohstoffe und erdölbasierte Stoffe aus und garantiert, dass keine tierischen Rohstoffe enthalten sind, die von Wirbeltieren extrahiert wurden.

Kaufen: 29,99 Euro für ein Vorteils-Kit (inkl. Pump-Spender) und 5,99 Euro pro Refill-Päckchen online bei Future Stories

2. Less Waste Club: Handseifen-, Duschgel- und Shampoopulver

Im Sortiment vom Less Waste Club gibt es Pulver für Duschgel, Shampoo und Handseife. Eine Packung mit 25 Gramm Pulver ergibt eine Flasche mit 250 Milliliter flüssigem Produkt.

Anwendung: Fülle in eine Flasche (entweder eine alte von dir oder eine von Less Waste Club) 250 Milliliter lauwarmes Wasser, gib das Pulver aus einem Päckchen dazu und schüttle die Flasche. Danach kannst du die Seife oder das Duschgel verwenden.

Siegel: Die Produkte von Less Waste Club sind keine zertifizierte Naturkosmetik. Auf der Webseite verspricht der Hersteller dennoch, dass die Seife und das Duschgel frei sind von: Mineralöl, Parabenen, Mikroplastik oder Silikonen. Auch sollen alle Inhaltsstoffe vegan und nicht an Tieren getestet sein.

Kaufen: Die Pulver kosten einzeln 5,99 Euro, im Dreierpack 17,50 Euro und im Starter Set mit Spender 27,99 Euro. Du bekommst sie z.B. bei Avocadostore oder direkt beim Hersteller.

3. Duschgel- und Shampoopulver in einem von Nada

Bei „nada“ ist der Name Programm. Denn laut Hersteller soll das Duschgelpulver nichts Kritisches enthalten, also keine Stoffe wie MikroplastikSilikone oder Parabene. Eine Packung enthält 38 Gramm, mit Wasser werden daraus 200 Milliliter Duschgel. Auch die Verpackung der Pulver ist Zero Waste: Sie besteht aus einem Verbund aus Papier und Maisstärke und soll kompostierbar sein. Wir raten dennoch zur Entsorgung im Restmüll.

pulver duschgel nada
Das Pulver-Duschgel und Shampoo von Nada kannst du in eine leere Shampooflasche füllen – oder die passende Flasche gleich mitkaufen. (Foto: Nada)

Anwendung: Fülle eine leere Duschgelflasche mit 170 Milliliter warmem Wasser, gib das Duschpulver dazu und schüttle die geschlossene Flasche leicht. Nun kannst du das Duschgel normal verwenden.

Siegel: unter anderem

  • das Cosmos-Siegel für Naturkosmetik (Stufe: Cosmos Natural). Es garantiert unter anderem, dass nur Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs verarbeitet sind und schließt genetisch veränderte Pflanzenrohstoffe sowie tierische Produkte vom toten Tier aus.
  • das Vegan-BDIH-Siegel für vegane und tierversuchsfreie Kosmetik, die auch den Anforderungen an Natur- und Biokosmetik entspricht.

Kaufen: für circa 7 Euro pro Päckchen oder 17 Euro für ein Starterset inkl. RPET-Flasche. Online z.B. bei Avocadostore oder BioNaturel. Offline in vielen Alnatura-Filialen, Unverpackt- und Naturkosmetikläden (siehe diese Liste)

Mehr Infos: Flüssiges Duschgel ohne Müll: Das Start-up „nada“ hat eins zum Selbermixen erfunden

Utopia meint: Es gibt viele Lösungen für das Verpackungsproblem

Müll kann man mit Duschgel- und Shampoopulvern auf jeden Fall sparen – vor allem durch Nachfülloptionen, welche die genannten Produkte bieten. Denn ein kleiner Beutel aus Papier oder sogar Plastik erzeugt immer noch weniger Abfall als jedes Mal eine neue Wegwerf-Plastikflasche zu kaufen.

Wir raten grundsätzlich zu zertifizierter Naturkosmetik. Wer Verpackungsmüll sparen will und von Duschgel- und Shampoopulver nicht überzeugt ist, kann es mal mit Haarseifen, festen Shampoos und festen Duschgels probieren. Viele Unverpackt-Läden bieten auch Refill-Stationen für Reinigungs- und Pflegeprodukte an. Dort kannst du Duschgel und Shampoo in mitgebrachte Flaschen abfüllen und so Verpackung ganz vermeiden. Mehr Tipps: Zero-Waste-Badezimmer: 17 praktische Tipps für weniger Plastik im Bad

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: