Sonnenblumenkerne rösten: Einfache Anleitung und leckere Variationen

Foto: CC0 / Pixabay / EME

Sonnenblumenkerne rösten kannst du in der Pfanne oder im Backofen und erhältst so einen leckeren und gesunden Snack. Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten es gibt und worauf du bei der Zubereitung achten solltest.

Sonnenblumenkerne rösten: Dazu passen die Kerne besonders gut

Sonnenblumenkerne sind dafür bekannt, dass sie viele ungesättigte Fettsäuren enthalten. Darüber hinaus sind sie auch reich an Vitaminen und liefern wertvolle Ballaststoffe. Das macht sie zu einem gesunden Snack, den du sowohl roh als auch geröstet verzehren kannst. Wenn du die Sonnenblumenkerne zuvor röstest, entfaltet sich ihr nussiger Geschmack noch besser.

Besonders gut schmecken die gerösteten Sonnenblumenkerne im Salat, als Topping in Suppen oder morgens im Müsli. Auch als Zutat in Brot und Keksen oder als Grundlage für selbst gemachtes Pesto eignen sie sich. Durch das Rösten entfalten die Samen nicht nur ein kräftigeres Aroma, sie haben auch mehr Biss.

Sonnenblumenkerne rösten: Fettfrei in der Pfanne

Röste die Sonnenblumenkerne in der Pfanne, bis sie leicht gebräunt sind.
Röste die Sonnenblumenkerne in der Pfanne, bis sie leicht gebräunt sind. (Foto: CC0 / Pixabay / Pezibear)

Am schnellsten kannst du Sonnenblumenkerne rösten, wenn du sie in der Pfanne erhitzt. Dafür eignet sich am besten eine beschichtete Pfanne. So können die Sonnenblumenkerne beim Rösten weniger leicht anbrennen.

  1. Stelle die Pfanne auf den Herd und erhitze sie auf höchster Stufe.
  2. Gib die Sonnenblumenkerne in die erhitzte Pfanne und schalte den Herd auf die niedrigste Stufe zurück. Die Kerne brauchen nur wenige Minuten, bis sie fertig geröstet sind.
  3. Schwenke die Sonnenblumenkerne beim Rösten hin und her und achte darauf, dass sie nicht anbrennen.
  4. Die Kerne sind fertig, sobald sie eine leicht bräunliche Färbung haben und aromatisch duften.

Sonnenblumenkerne mit Öl rösten

Du benötigst nur eine geringe Menge Öl, um Sonnenblumenkerne zu rösten.
Du benötigst nur eine geringe Menge Öl, um Sonnenblumenkerne zu rösten. (Foto: CC0 / Pixabay / DominikSchraudolf)

Wenn du keine beschichtete Pfanne hast oder Gewürze hinzufügen möchtest, solltest du zusätzlich etwas Öl verwenden, um die Sonnenblumenkerne zu rösten.

  1. Gib einen Esslöffel Öl in eine Pfanne und erhitze es auf höchster Stufe. Verwende dafür zum Beispiel Sonnenblumenöl: Es hat einen hohen Rauchpunkt.
  2. Gib die Sonnenblumenkerne dazu und röste sie bei schwacher bis mittlerer Hitze wenige Minuten, bis sie goldbraun geworden sind.
  3. Schwenke die Sonnenblumenkerne beim Rösten regelmäßig oder verteile sie mit einem Pfannenwender.
  4. Zum Schluss kannst du die gerösteten Sonnenblumenkerne mit etwas Salz und Gewürzen abschmecken.

Sonnenblumenkerne rösten: So funktioniert es im Backofen

Wenn du eine größere Menge an Sonnenblumenkernen rösten möchtest, verwendest du dafür am besten den Backofen. Diese Methode funktioniert folgendermaßen:

  1. Heize den Ofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vor. Tipp: Wenn du Energie sparen möchtest, kannst du auch auf das Vorheizen verzichten. Röste die Sonnenblumenkerne dann einfach etwas länger. Mehr dazu: Backofen vorheizen: sinnvoll oder nicht? 
  2. Verteile die Kerne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Achte darauf, dass die Kerne dabei nicht übereinanderliegen.
  3. Schiebe das Blech in den Ofen und röste die Sonnenblumenkerne für einige Minuten. Wende sie zwischendurch etwas, damit sie gleichmäßig bräunen können.

Tipp: Geröstete Sonnenblumenkerne kannst du zwar luftdicht verpackt einige Tage aufbewahren, doch sie verlieren wieder sehr schnell ihr Aroma. Frisch geröstet schmecken sie am besten.

Sonnenblumenkerne rösten: Leckere Variationen

Du kannst Kürbis- und Sonnenblumenkerne zusammen rösten.
Du kannst Kürbis- und Sonnenblumenkerne zusammen rösten. (Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Für eine besondere Note kannst du die gerösteten Kerne mit Gewürzen und anderen Zutaten abschmecken.  Hier findest du einige Ideen:

  • Süßlich-scharfe Sonnenblumenkerne: Füge den Sonnenblumenkernen beim Rösten ein bis zwei Teelöffel Zucker und am Ende etwas Chili oder Cayennepfeffer hinzu. Wenn du nur Gewürze hinzufügen möchtest, erhitze die Kerne am besten in etwas Öl.
  • Karamellisierte Sonnenblumenkerne: Gib für diese süße Variante ein bis zwei Teelöffel Zucker oder Honig in die Pfanne und lasse die Kerne darin karamellisieren. Eine Prise Salz rundet das Aroma ab.
  • Andere Nüsse und Samen hinzufügen: Nach Belieben kannst du andere Samen wie Kürbis- und Pininenkerne hinzufügen, wenn du Sonnenblumenkerne röstest. Auch verschiedene Nusssorten sind gut geeignet.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: