Turnschuhe waschen – so werden sie wieder sauber

Foto: Sven Christian Schulz / Utopia

Wenn die Turnschuhe nach einigen Monaten dreckig sind, kannst du sie in der Waschmaschine waschen. Wir geben dir Tipps für die Turnschuh-Wäsche und zeigen, wann du sie lieber nicht in die Waschmaschine stecken solltest.

Turnschuhe waschen – bei welchen Sportschuhen ist es möglich?

Ob Fußball oder Joggen – die Turnschuhe werden beim Sport draußen schnell schmutzig. Auch wer in der Halle Sport treibt, hat schnell Schuhe die müffeln. Die meisten Sportschuhe kannst du einfach in der Waschmaschine waschen. Ob sich deine Schuhe dafür eignen, hängt allerdings vom Material ab.

Enthalten die Schuhe Leder, solltest du sie auf jeden Fall nur mit der Hand und lauwarmem Wasser waschen. Turnschuhe sowie Laufschuhe aus synthetischem Stoff können aber auch in die Waschmaschine:

  • Temperatur: 30 Grad
  • Kurzwaschprogram
  • Pflegeleicht
  • sanftes Schleudern

Nach dem Waschen solltest du die Schuhe in Ruhe trocknen lassen und auf keinen Fall auf die Heizung stellen. Auch mit dem Föhn solltest du nicht nachhelfen, die direkte Hitze könnte Materialien wie Klebstoff aufweichen.

Tipp: Sind die Schuhe nur verschwitzt, genügt es meistens schon, die Innensole des Turnschuhs herauszunehmen und zu waschen. Du kannst sie einfach zu normalen 30-Grad-Wäsche mit dazu legen.

Achtung: Bei vielen großen Sportschuh-Herstellern erlischt die Garantie, wenn man die Schuhe wäscht. Denn je nach Waschtemperatur, Waschmittel und Waschzusätzen können die Schuhe beim Waschen beschädigt werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, wäscht dann lieber per Hand mit Kernseife und lauwarmem Wasser.

Turnschuhe vor dem Wasche vorbereiten

Turnschuhe in der Waschmaschine
Turnschuhe in der Waschmaschine (Foto: Sven Christian Schulz / Utopia)

Bevor die Turnschuhe in die Waschmaschine kommen, solltest du sie erst einmal vorbereiten:

  • Entferne allen Schmutz mit einer Schuhputzbürste.
  • Verwendest du Einlegesolen, solltest du die vorher herausnehmen.
  • Die Schnürsenkel musst du dagegen nicht abmachen. Sie können mitgewaschen werden.
  • Befinden sich metallische Schnallen an den Schuhen, musst du sie vorher entfernen. Geht das nicht, kannst du die Schuhe nicht in der Waschmaschine waschen. Sie könnten die Trommel innen beschädigen.

Schuhe und Kleidung zusammen waschen?

Wenn du deine Sportschuhe zusammen mit Kleidung wäschst, spart das Wasser und Energie. Sind die Schuhe sehr schmutzig, kannst du sie mit lauwarmem Wasser und einer Bürste auch kurz vorreinigen und erst dann zur Kleidung in die Waschmaschine legen. Ob du Schuhe und Kleidung zusammen oder getrennt wäschst, hat keine Auswirkungen auf die Hygiene: Die Kleidung wird genau so sauber und hygienisch rein, wenn du sie zusammen mit den Schuhen wäschst.

Turnschuhe: Waschmittel, Weichspüler, Hygienespüler

Es gibt spezielle Waschmittel für Schuhe, die vollkommen überflüssig sind. Denn jedes ökologische Feinwaschmittel säubert die Turnschuhe genau so gut. Wenn du die Schuhe zusammen mit der Kleidung wäschst genügt die normale Dosierung. Falls du die Turnschuhe lieber einzeln waschen möchtest, reicht die Hälfte der normalen Menge Feinwaschmittel.

Weichspüler solltest du auf keinen Fall verwenden: Grundsätzlich ist Weichspüler überflüssig, die zusätzlichen Chemikalien können das Material sogar angreifen. Auch für die Umwelt sind Weichspüler schlecht, denn die chemischen Duftstoffe gelangen über das Abwasser in die Flüsse und ins Grundwasser.

Hygienespüler können ebenfalls das Material der Sportschuhe angreifen. Denn der Hygienespüler enthält Desinfektionsmittel, das manche Klebstoffverbindungen lösen kann.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.