Schuhe waschen: So reinigst du deine Schuhe schonend

schuhe waschen
Foto: CC0 / Pixabay / Wokandapix

Verschmutze Schuhe waschen – geht das? In diesem Artikel verraten wir dir, welche Schuhe du in der Waschmaschine waschen kannst und was du dabei beachten solltest.

Schlamm bei Regen, Hundekot oder Kaugummi auf der Straße können Schuhe verschmutzen. Manchmal stinken die Schuhe auch einfach zu stark. Sie gehören deshalb aber nicht in den Müll. Wenn du sie wäscht, sehen sie wie neu aus – wenn du ein paar Dinge beachtest. 

Diese Schuhe können in die Waschmaschine

Verschmutze Schuhe waschen - die Waschmaschine macht sie wieder sauber.
Verschmutze Schuhe waschen – die Waschmaschine macht sie wieder sauber.
(Foto: CC0 / Pixabay / alwhitbeck)

Das Obermaterial und die Sohle der Schuhe bestehen aus unterschiedlichen Komponenten. Im Schuhinneren findest du eine Kennzeichnung, aus welchen Materialien sich der Schuh zusammensetzt. Lies dir diese Angaben durch, bevor du deine Schuhe wäschst.

Diese Schuhe kannst du in der Waschmaschine waschen:

Stoffschuhe aus Synthetikmaterial, beispielsweise

  • Turnschuhe
  • Laufschuhe
  • Wanderschuhe

Stoffschuhe aus Naturmaterialien wie Baumwolle, Leinen, Hanf – beispielsweise

  • Turnschuhe
  • Ballerinas
  • Sneakers

Schuhe aus Gummi und Synthetik, beispielsweise

  • Flip-Flops
  • Garten-Clogs

Schuhe waschen in der Waschmaschine: So klappt es

Vorbehandlung

  • Entferne grobe Verunreinigungen, bevor du den Schuh in die Waschmaschine gibst. Trockenen Schmutz löst du mit einer Schuhbürste. Feuchten Schlamm oder Hundekot wäschst du unter fließendem Wasser beispielsweise mit einem Gartenschlauch oder in der Dusche ab.
  • Behandle Flecken mit Gallseife oder Kernseife vor.
  • Nimm medizinische Einlagen aus den Schuhen heraus.
  • Lockere die Schuhbänder und öffne den Einstieg. Schuhbänder aus Baumwolle kannst du beim Waschen eingezogen lassen.
  • Stecke empfindliche Schuhe in einen Wäschesack. Bei synthetischem Material solltest du außerdem einen speziellen Wäschesack verwenden, der anfallendes Mikroplastik aufsammelt (zum Beispiel über** Avocadostore).

Waschvorgang

  • Stelle die Wahlscheibe der Waschmaschine auf die Einstellung „Pflegeleicht – Fein“ und wähle 30 Grad als Waschtemperatur.
  • Verwende für Schuhen ausschließlich Feinwaschmittel, am besten von einem ökologischen Anbieter oder selbst gemachtes Feinwaschmittel. Das verhindert, dass die Farben ausbleichen.
  • Weichspüler oder Hygienespüler können das Material der Schuhe angreifen. Verwende diese Mittel daher nicht.

Nachbehandlung

  • Stelle die Schuhe zum Trocknen auf einen Wäscheständer. Dadurch trocknen sie von allen Seiten gleichmäßig.
  • Vermeide direkte Sonneneinstrahlung und trockne die Schuhe im Schatten, damit die Farben nicht ausbleichen. Stelle sie im Winter auch nicht direkt unter eine Heizung, da die Hitze das Material beschädigen kann, zum Beispiel Klebstoff.
  • Gib Schuhe auf keinen Fall in den Wäschetrockner, da sie dort die Form verlieren und eingehen können.
  • Durch das Waschen verlieren die Schuhe die Imprägnierung. Wasserfeste Schuhen musst du daher neu imprägnieren, um sie wieder wasserfest zu machen. Überlege dir bei wasserfesten Schuhen im Vorhinein genau, ob es wirklich nötig ist, sie zu waschen.

Schuhe mit der Hand waschen

Empfindliche Schuhe mit der Hand waschen
Empfindliche Schuhe mit der Hand waschen
(Foto: CC0 / Pixabay / Couleur)

Diese Schuhe solltest du mit der Hand waschen:

  • Lederschuhe
  • Raulederschuhe
  • Stoffschuhe mit Lederbesatz
  • Stoffschuhe aus Seide
  • Stöckelschuhe
  • Schuhe mit dünnen Riemen
  • Schuhe mit Schnallen, Applikationen oder losen Teilen
  • Schuhe mit Sohlen, die Wasser ansaugen (Espadrillas zum Beispiel)
  • mit Fell gefütterte Schuhe

All diese Schuhe bestehen aus empfindlichem Material. Sie dürfen entweder nicht nass werden oder können bei grober Behandlung kaputt gehen.

Schuhe mit der Hand zu waschen bedeutet daher nicht, die Schuhe in einem Eimer voller Wasser nass zu waschen! Beachte unbedingt nachfolgende Hinweise, bevor du deine Schuhe mit der Hand wäschst.

So wäschst du Schuhe mit der Hand

Vorbehandlung

  • Löse trockenen Schmutz mit einer Schuhbürste. Entferne feuchten Schlamm oder Hundekot so gut wie möglich mit Zeitungspapier. Wenn die Reste getrocknet sind, kannst du sie ebenfalls mit einer Schuhbürste abbürsten.
  • Nimm medizinische Einlagen aus den Schuhen heraus.
  • Entferne Textileinlagen aus dem Schuh und wasche sie extra mit der Hand im Waschbecken.
  • Löse die Schuhbänder aus den Schuhen und wasche sie in einem Wäschesack mit der übrigen Wäsche.

Waschvorgang

  • Wasche die Schuhe vorsichtig mit einem feuchten Baumwolllappen. Mach die Schuhe dabei auf keinen Fall nass.
  • Entferne Flecken aus textilem Material mit Gallseife oder Kernseife. Tränke den Baumwolllappen mit der verflüssigten Seife und betupfe vorsichtig das Gewebe. Vermeide intensives Reiben, da helle Stellen entstehen können.
  • Für die Reinigung von Kunststoffsohlen darfst du etwas mehr Wasser verwenden. Achte darauf, dass das empfindliche Obermaterial dadurch nicht nass wird.

Nachbehandlung

  • Stelle die Schuhe zum Trocknen auf Zeitungspapier.
  • Trockne die Schuhe langsam in der Wohnung. Vermeide Wärmequellen wie Sonne oder Heizung. Das ist wichtig, damit das Leder geschmeidig bleibt.
  • Pflege deine Glatt-Lederschuhe anschließend mit einer speziellen Lederpflege.
  • Bürste Raulederschuhe mit einer Kreppbürste und raue die Oberfläche gleichmäßig auf. 

Tipps und Tricks für das Waschen von Schuhen

Vor dem Waschen von Schuhen werden alle Verunreinigungen entfernt
Vor dem Waschen von Schuhen werden alle Verunreinigungen entfernt
(Foto: CC0 / Pixabay / RyanMcGuire)

Farbechtheit

Nicht farbecht gefärbte Stoffe geben Farbe beim Waschen ab. Prüfe vor dem Waschen von Stoffschuhen in der Waschmaschine die Farbechtheit der Schuhe. So funktioniert’s: 

  • Besprühe den Schuh an einer Stelle mit etwas Wasser.
  • Warte zehn Minuten und betupfe die feuchte Stelle mit einem Baumwolllappen.
  • Gibt der Stoff Farbe ab, ist er nicht farbecht gefärbt und blutet beim Waschen aus.
  • Wasche diese Schuhe alleine oder nur mit anderen Schuhen der gleichen Farbe.

Eingehen

Einige Baumwollstoffe können beim Waschen eingehen. Wasche Stoffschuhe aus Baumwolle wenn möglich bei 20 Grad in der Waschmaschine.

Kaugummi

Gefrorener Kaugummi löst sich ganz einfach von der Sohle. Lege den Schuh in einen Stoffbeutel und friere das Paket für eine Nacht ein. Danach lässt sich der Kaugummi entfernen. Mehr Tipps findest du im Beitrag Kaugummi entfernen: Tipps und Tricks.

Handtücher

Lege einige Frotteehandtücher gemeinsam mit deinen Schuhen in die Waschmaschine. Die Frotteeschlingen reiben den Schmutz während des Waschvorgangs aus deinem Schuh heraus.

Weiterlesen auf Utopia.de

English version available: How to Wash Dirty Sneakers and Other Shoes in the Washing Machine

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: