Wirsing roh essen? Rezepte und was du beachten solltest

Wirsing roh essen
Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Als vitaminreiches Superfood gewinnt Wirsing immer mehr an Beliebtheit. Aber wusstest du, dass du Wirsing auch roh essen kannst? In diesem Artikel zeigen wir dir, worauf du dabei achten musst und stellen dir zwei leckere Wirsing-Rohkostrezepte vor.

Wirsingsuppe und Wirsing-Chips sind vor allem in der Winterzeit wahre Vitamin-C-Bomben. Wenn du das grüne Gemüse neu entdecken möchtest, kannst du Wirsing auch roh essen. Gut abgewaschen kannst du die frisch gepflückten Wirsingblätter problemlos als Rohkost verwenden oder vielseitig weiterverarbeiten. Trotzdem solltest du einige Hinweise beachten, damit du den rohen Wirsing gut verträgst.

Wirsing roh essen: Darum ist es gesund

Wirsing roh essen lohnt sich, da der ungekochte Kohl besonders viel Vitamin C enthält.
Wirsing roh essen lohnt sich, da der ungekochte Kohl besonders viel Vitamin C enthält.
(Foto: CC0 / Pixabay / ulleo)

In den Wirsingblättern stecken viele nützliche Inhaltsstoffe wie Vitamin C und Senfölglykoside. Besonders das hitzeempfindliche Vitamin C geht beim Kochen aber schnell verloren, weshalb du Wirsing am besten roh essen solltest, um deinem Körper möglichst viel von dem lebenswichtigen Nährstoff zuzuführen. So kannst du mit nur 100 Gramm rohem Wirsing bereits deinen Tagesbedarf an Vitamin C decken.

Vorsichtig solltest du allerdings sein, wenn Wirsinggemüse bei dir bereits im gekochten Zustand starke Blähungen verursacht. In diesem Fall solltest du Wirsing besser nicht roh essen. Der Kohl hat im ungekochten Zustand einen besonders hohen Gehalt an Senfölglykosiden, der diese unangenehmen Nebenwirkungen noch verstärkt.

Diese Teile vom Wirsing kannst du roh essen

Den harten Strunk solltest du entfernen, wenn du Wirsing roh essen möchtest.
Den harten Strunk solltest du entfernen, wenn du Wirsing roh essen möchtest.
(Foto: CC0 / Pixabay / manfredrichter)

Grundsätzlich kannst du alle oberirdischen Pflanzenteile vom Wirsing roh essen, denn keines davon ist in irgendeiner Weise giftig. Den Strunk des Wirsingkohls solltest du allerdings besser entfernen, da er meist zu hart ist, um ihn im rohen Zustand zu verzehren. Kommt der Wirsing direkt aus deinem Garten, solltest du außerdem die äußeren Blätter des Kohls entfernen. Diese sind oft weniger zart und stärker verschmutzt als die inneren Wirsingblätter und schmecken deshalb roh nicht ganz so gut. 

Übrigens: Auch wenn die äußeren Blätter des Wirsings sich eher weniger zum rohen Verzehr eignen, kannst du sie gut in einem Wirsingeintopf verarbeiten oder den Wirsing für später einfrieren.

Wirsing roh essen: Darauf solltest du achten

Bevor du Wirsing gefahrlos roh essen kannst, solltest du die Blätter gründlich abwaschen.
Bevor du Wirsing gefahrlos roh essen kannst, solltest du die Blätter gründlich abwaschen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Freitag-Ziegler)

Bevor du den Wirsing roh essen oder weiterverarbeiten kannst, solltest du unbedingt die Blätter gründlich waschen. So wirst du nicht nur Schmutz und Erde los, sondern gehst auch sicher, dass sich keine kleinen Insekten mehr zwischen den Blättern verstecken. Kaufst du den Wirsing dagegen im Supermarkt, musst du beachten, dass du nur Wirsingkohl in Bio-Qualität roh essen solltest. So kannst du sicher ein, dass beim Anbau keine chemisch-synthetischen Pestizide an den Blättern verwendet wurden.

Außerdem solltest du Wirsing nur dann roh essen, wenn er wirklich ganz frisch ist. Achte also darauf, dass der Wirsingkohl noch schön knackig aussieht und keine welken Blätter oder faulig riechende, dunkle Flecken hat.

Asiatischer Wirsingsalat mit Möhren: Ein Rohkostrezept

  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 60 Minuten
  • Menge: 4 Portion(en)
Zutaten:
  •  0,5 Wirsingkohl
  •  4 Möhren
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL Chiliflocken
  •   Salz
  •   Pfeffer
  • 1 Bund Thai-Basilikum
Zubereitung
  1. Verwende für den Salat am besten die inneren Blätter des Wirsingkohls. Trenne sie vom Kohlkopf ab und wasche sie gründlich unter fließendem Wasser.

  2. Schneide die Wirsingblätter anschließend in kleine Streifen.

  3. Putze die Möhren und schneide sie ebenfalls in dünne Streifen.

  4. Gib das kleingeschnittene Gemüse in eine Schüssel.

  5. Verrühre in einer anderen Schüssel die Sojasoße, das Öl und den Weißweinessig. Mische anschließend die Chiliflocken dazu und schmecke das Dressing mit Salz und Pfeffer ab. 

  6. Vermische das Gemüse mit dem Dressing und lass den Salat für mindestens eine Stunde ziehen.

  7. Hacke das Thai-Basilikum kurz vor dem Servieren klein und hebe es unter den Salat.

Wirsing-Ingwer-Smoothie mit Orange

Wirsing kannst du roh gut in grünen Smoothies verarbeiten.
Wirsing kannst du roh gut in grünen Smoothies verarbeiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / anasegota)
  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Menge: 2 Portion(en)
Zutaten:
  • 100 g Kokosmilch
  •  5 Blätter Wirsing
  •  1 Orange
  • 1 TL Ingwer
  •  1 Banane
Zubereitung
  1. Wasche die Wirsingblätter und die Orange gründlich ab. Presse dann den Saft aus der Orange und gib ihn zusammen mit dem Wirsing in einen Mixer.

  2. Hacke ein etwa einen Zentimeter großes Ingwerstück klein. Gib es zusammen mit der Banane zu den restlichen Zutaten in den Mixer.

  3. Püriere alles so lange, bis sich ein leichter Schaum bildet und der grüne Smoothie die von dir gewünschte Konsistenz hat.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: