Wirsingsuppe: Leckeres Rezept zum Selbermachen

Foto: CC0 / Pixabay / distel2610

In Wirsingsuppe kannst du die heimische Kohlart lecker zubereiten. Wir stellen dir zwei unkomplizierte Suppen-Rezepte mit Wirsing vor – eine klassische Variante und eine deftige Zubereitung mit Tofu und Ingwer.

Von Juni bis November erhältst du in Deutschland frischen Wirsing. Darüber hinaus gibt es den Kohl auch noch bis April aus Lagerung.

Mit zahlreichen Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien ist Wirsing ausgesprochen gesund. Zubereiten kannst du den leckeren Kohl auf ganz unterschiedliche Weisen zubereiten, zum Beispiel als Wirsing Chips. Doch auch zu Suppe verarbeitet schmeckt er. Folgend findest du ein Grundrezept für Wirsingsuppe und eine deftige Abwandlung mit Räuchertofu und Ingwer.

Wirsingsuppe selber machen: Basis-Rezept

Wirsingsuppe ist eine leckere Zubereitungsart mit dem heimischen Kohl.
Wirsingsuppe ist eine leckere Zubereitungsart mit dem heimischen Kohl. (Foto: CC0 / Pixabay / pixel2013)

Für vier große Portionen Wirsingsuppe benötigst du folgende Zutaten:

Für die Zubereitung brauchst du etwa eine Stunde. Dabei beträgt die reine Zubereitungszeit circa 30 Minuten, in den restlichen 30 Minuten sollte die Suppe köcheln:

  1. Putze den Wirsing und halbiere ihn. Entferne den Strunk und schneide den Wirsing anschließend in Stücke.
  2. Schäle die Zwiebeln und schneide sie in Würfel.
  3. Wasche die Karotten und entferne die Enden. Schneide sie dann in Würfel oder Scheiben.
  4. Wasche die Kartoffeln und schneide sie ebenfalls in mundgerechte Stücke.
  5. Erhitze das Pflanzenöl in einem großen Topf und schwitze die Zwiebelwürfel für zwei bis drei Minuten darin an.
  6. Gib den Wirsing in den Topf und dünste ihn ebenfalls für einige Minuten an.
  7. Lösche das Ganze mit Gemüsebrühe ab.
  8. Gib die Karotten und die Kartoffeln in den Topf.
  9. Würze die Wirsingsuppe mit Muskat, Salz und Pfeffer.
  10. Lasse die Suppe abgedeckt etwa 25 bis 30 Minuten köcheln und rühre gelegentlich um.

Deftige Wirsingsuppe mit Ingwer

Schneide den Wirsing in mundgerechte Stücke.
Schneide den Wirsing in mundgerechte Stücke. (Foto: CC0 / Pixabay / Freitag-Ziegler)

Die folgenden Zutaten ergeben vier große Portionen Wirsingsuppe:

  • 1 Wirsingkopf
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Karotten
  • 4 Kartoffeln
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 150 g Räuchertofu
  • 1 EL Senf
  • Kümmel
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Zubereitung der Suppe solltest du etwa eine Stunde einplanen:

  1. Schneide den Wirsing in zwei Hälften und entferne den Strunk. Schneide ihn dann in mundgerechte Stücke.
  2. Schäle die Zwiebeln und den Knoblauch. Schneide die Zwiebel in Würfel und hacke den Knoblauch fein.
  3. Wasche die Karotten und die Kartoffeln und schneide beides in Würfel.
  4. Schäle den Ingwer und reibe ihn. Hinweis: Du brauchst Ingwer nicht schälen, wenn dieser aus Bio-Anbau stammt.
  5. Erhitze einen Esslöffel Pflanzenöl in einem ausreichend großen Topf.
  6. Schwitze Zwiebel, Knoblauch und Ingwer wenige Minuten an.
  7. Gib den Wirsing, die Karotten sowie die Kartoffeln in den Topf.
  8. Lösche das Gemüse nach zwei bis drei Minuten mit Gemüsebrühe ab.
  9. Lass die Suppe zugedeckt etwa 15 Minuten köcheln und rühre dabei gelegentlich um.
  10. Schneide in der Zwischenzeit den Räuchertofu in feine Würfel.
  11. Erhitze das restliche Pflanzenöl in einer Pfanne und brate den Tofu darin scharf an.
  12. Schmecke die Suppe mit Senf, Kümmel, Salz und Pfeffer ab und lass sie weitere 15 Minuten köcheln.
  13. Füge kurz vor Ende der Kochzeit den Räuchertofu hinzu.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.