Bienenwachstücher reinigen: 5 wichtige Tipps

Foto: Gaia Sustainable Screenshot

Bienenwachstücher zu reinigen ist wichtig: Die natürliche Alternative zu Frischhaltefolie hält sich besonders lange, wenn du sie richtig pflegst. Mit diesen 5 Tipps geht die Reinigung ganz einfach von der Hand.

Bienenwachstücher: Nachhaltige Alternativen zu Frischhalte- und Alufolie

Bienenwachstücher (oder die vegane Variante, Carnauba-Wachstücher) haben sich inzwischen einen festen Platz in vielen umweltbewussten Küchen gesichert. Sie bieten eine nachhaltige Alternative zu Plastik- und Alufolie – und es gibt gute Gründe, sie zu nutzen. Besonders die Herstellung von Alufolie ist nämlich umweltschädlich, da viele Chemikalien zum Einsatz kommen und viel Energie aufgewendet wird. Außerdem sind sie ein Einweg-Produkt, das nach dem Gebrauch in der Mülltonne landet. Frischhaltefolie ist zusätzlich problematisch, weil sie aus dem Kunststoff Polyethylen(PE) besteht. Dieser zerfällt zu Mikroplastik, das dann in die Natur gelangen kann.

Bienenwachstücher hingegen bestehen aus einem Baumwollstoff, der mit einer Schicht aus Bienenwachs (oder pflanzlichem Wachs wie Carnauba) versehen ist. Darüber hinaus sind sie wiederverwendbar. Damit du möglichst lange Freude an ihnen hast, solltest du deine Bienenwachstücher immer reinigen, wenn du sie benutzt hast. Das geht kinderleicht, wenn du ein paar Tipps beherzigst. Der wichtigste zuerst: Wasche deine Bienenwachstücher niemals im Geschirrspüler oder der Waschmaschine, sondern immer per Hand. Dann haben die Wachstücher oftmals eine Lebensdauer von zwei Jahren oder sogar länger.

Tipp Nr. 1: Bienenwachstücher reinigen – diie richtige Wassertemperatur

Bienenwachstücher solltest du nur mit kaltem Wasser reinigen
Bienenwachstücher solltest du nur mit kaltem Wasser reinigen (Foto: CC0 / Pixabay / Skitterphoto)

Du solltest unter keinen Umständen heißes Wasser verwenden, um Bienenwachstücher zu reinigen. Ansonsten kann es sein, dass die Wachsschicht schmilzt und sich abträgt, wodurch der Effekt der Tücher schneller verloren geht. Nutze daher kaltes bis maximal lauwarmes Wasser, um deine Bienenwachstücher zu reinigen.

Bienenwachstücher sind deshalb auch nicht geeignet, um rohes Fleisch und Fisch einzupacken: Weil du sie nur mit kaltem Wasser reinigen kannst, ist nicht auszuschließen, dass sich auch nach dem Waschen noch Bakterien wie etwa Salmonellen auf dem Bienenwachstuch befinden.

In der Regel brauchst du kein Spülmittel, um Bienenwachstücher zu reinigen – es sei denn, auf dem Tuch befinden sich gröbere Verschmutzungen oder Krümelreste. Dann kannst du gegebenenfalls ein mildes, alkoholfreies Reinigungsmittel in Bio-Qualität verwenden, um die Flecken zu beseitigen. Wichtig ist, dass du das Reinigungsmittel rückstandslos vom Bienenwachstuch entfernst.

Tipp Nr. 2: Bienenwachstücher reinigen mit Schwamm oder Bürste

Um Bienenwachstücher zu reinigen, kannst du auch eine Bürste mit weichen Borsten verwenden.
Um Bienenwachstücher zu reinigen, kannst du auch eine Bürste mit weichen Borsten verwenden. (Foto: CC0 / Pixabay / ulleo)

Manchmal deckst du vielleicht nur eine Schüssel mit deinem Wachstuch ab oder wickelst geruchsneutrale, feste Lebensmittel darin ein. Um das Bienenwachstuch zu reinigen, genügt es dann vollkommen, wenn du es unter fließendem Wasser mit der Hand abspülst.

Hast du allerdings geruchsintensive Lebensmittel wie Käse in dem Tuch eingepackt oder befinden sich Krümel und andere kleine Rückstände am Tuch, reicht eine Handwäsche nicht. Dann kannst du das Bienenwachstuch reinigen, indem die es mit der weichen Seite eines Spülschwamms oder mit einem Küchentuch leicht abwischst.

Vermeide aber Spülbürsten mit harten Borsten: Diese können die Wachsschicht beschädigen. Bei stärkeren Verschmutzungen kannst du eine Bürste mit weichen Borsten verwenden. Bearbeite die betroffene Stelle, indem sie sie mit der Bürste sanft abrubbelst. Sei dabei so vorsichtig wie möglich.

Tipp Nr. 3: So gehst du bei Schimmel vor

Lebensmittelreste können bei Bienenwachstüchern schnell zu Schimmel führen.
Lebensmittelreste können bei Bienenwachstüchern schnell zu Schimmel führen. (Foto: CC0 / Pixabay / RikaC)

Wenn du beim Reinigen von Bienenwachstüchern eine verschmutzte Stelle vergisst, kann es schnell vorkommen, dass sich Schimmel bildet.

In diesem Fall raten die Bienenwachstuch-Hersteller davon ab, das Tuch weiter zu verwenden. Schließlich kannst du kein heißes Wasser verwenden, um Bienenwachstücher zu reinigen – und du kannst nicht sicher sein, dass du die Schimmelsporen mit kaltem Wasser wirklich vollständig entfernt hast.

Extra-Tipp: Ausgediente und aussortierte Bienenwachstücher weiterverwenden oder kompostieren

  • Die so notwendigerweise aussortierten Bienenwachstücher kannst du aber weiter nutzen: Schneide sie einfach in dünne Streifen und verwende sie als Anzündhilfe für den Kamin, Heizofen, oder den Grill.
  • Hast du keine Verwendung für die Tücher als Anzündhilfe, entsorgst du sie einfach über den Kompost oder den Bio-Müll.

Tipp Nr. 4: So trocknest du die Bienenwachstücher nach dem Reinigen

Nachdem du die Bienenwachstücher gereinigt hast, spüle sie noch einmal mit klarem Wasser ab. Anschließend kannst du sie leicht abklopfen oder etwas schütteln, um das meiste Wasser schnell abperlen zu lassen. Um Bienenwachstücher nach dem Reinigen vollständig zu trocknen, hast du mehrere Möglichkeiten:

  • Tupfe sie mit einem Handtuch sanft trocken.
  • Trockne sie, indem du sie auf einem Geschirrhandtuch ausbreitest und bei Zimmertemperatur einige Zeit abwartest.
  • Hänge sie mit Holzklammern auf.

Weil die Bienenwachstücher keine hohen Temperaturen vertragen, solltest du sie nicht

  • auf einer Heizung ausbreiten,
  • mit einem Föhn trocken pusten oder
  • in der Nähe einer Wärmequelle wie dem Backofen trocknen lassen.

Tipp Nr. 5: Bienenwachstücher auffrischen

Du kannst deine Bienenwachstücher im Ofen auffrischen: Verteile vorher frisches Wachs auf ihnen.
Du kannst deine Bienenwachstücher im Ofen auffrischen: Verteile vorher frisches Wachs auf ihnen. (Foto: Kat Bliem/utopia)

Auch wenn du deine Bienenwachstücher reinigst und gewissenhaft pflegst: Bei häufiger Verwendung werden dir früher oder später erste Abnutzungen auffallen, z.B. Knickfalten. Diese beeinträchtigen die Wirkung der Bienenwachstücher jedoch nicht. Nachdem du sie einige Zeit genutzt hast, kannst du deinen Bienenwachstüchern aber trotzdem eine Auffrischungskur verpassen, damit sie noch lange durchhalten.

So frischst du deine Bienenwachstücher im Backofen auf:

  1. Lege ein Stück Backpapier auf dem Backblech aus.
  2. Platziere dein Wachstuch darauf. Achte bei mehreren Wachstüchern darauf, dass sie sich nicht überlappen.
  3. Erwärme die Tücher für ein paar Minuten bei 70 bis 80 Grad Celsius, bis sich die Wachsschicht wieder gleichmäßig auf dem Tuch verteilt hat.
  4. Zusätzlich kannst du vor dem Erwärmen noch etwas neues Bienenwachs auf den Tüchern verteilen.
  5. Lass das (neue) Wachs im Backofen schmelzen und einziehen. Verstreiche es mithilfe eines Pinsels gleichmäßig auf den Tüchern, solange es Wachs noch flüssig ist.
  6. Kühle die Bienenwachstücher ab, indem du sie per Hand ein wenig hin und her wedelst.

Erst wenn deine Bienenwachstücher nach ausgiebigem Gebrauch zunehmend porös und bröckelig werden, solltest du sie nicht mehr verwenden. Du kannst sie dann entsorgen oder als Anzündhilfe verwerten (siehe Tipp Nr. 3).

Statt neue Bienenwachstücher zu kaufen, kannst du übrigens auch ganz leicht Bienenwachstücher (oder vegane Carnauba-Wachstücher) selbst herstellen:

Noch mehr Kurz-Tipps für deine Bienenwachstücher

  • Wenn du gerne aromatischen Käse magst und ihn in Bienenwachstüchern frischhältst, empfiehlt es sich, immer wieder das gleiche Tuch zu nehmen. So stört es nicht, wenn auch nach dem Reinigen des Bienenwachstuches noch etwas Käseduft daran haftet.
  • Lagere deine Bienenwachstücher möglichst flachliegend oder sanft zusammengerollt. Dadurch vermeidest du, dass sich Knicke bilden.
  • Setze deine Bienenwachstücher im Sommer nicht der prallen Sonne aus: Dein Pausenbrot kann sonst schnell ungenießbar werden, wenn es auf geschmolzenes Wachs trifft. Möchtest du dein Mittagessen trotzdem auch im Sommer im Bienenwachstuch transportieren, kannst du einen Kühl-Akku mit in die Pausenbox geben.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: