Menstruationstasse reinigen: Darauf solltest du achten

Foto: Utopia / Julia Kloß

Eine Menstruationstasse musst du regelmäßig reinigen, damit sie hygienisch bleibt. Wie du deine Tasse während und nach deiner Periode richtig säuberst, liest du hier.

Viele Frauen greifen während ihrer Periode lieber auf Menstruationstassen anstatt auf Tampons, Binden oder Slipeinlagen zurück. Die Tassen haben einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Hygieneprodukten: Du sparst über die Jahre eine große Menge an Müll und Geld, musst sie seltener entleeren und tust gleichzeitig etwas Gutes für deine Gesundheit. Menstruationstassen bestehen in der Regel aus medizinischem Silikon oder Naturkautschuk – Tampons und Binden sind hingegen häufig mit Schadstoffen belastet.

Mehr zum Thema Menstruationstasse findest du hier: Menstruationstasse: die müllfreie Alternative zu Tampons und Binden.

Wenn du eine Menstruationstasse verwendest, musst du sie regelmäßig reinigen. Hygiene ist bei einer solchen Tasse, die du über viele Jahre nutzen kannst, sehr wichtig. In den folgenden Abschnitten erfährst du, wie du am besten bei der Reinigung deiner Menstruationstasse vorgehst.

Menstruationstasse reinigen: Während der Periode

Ein Tipp vorneweg: Wenn du dir eine neue Menstruationstasse gekauft hast, empfiehlt es sich, diese vor dem ersten Einsetzen zu desinfizieren. Koche sie dafür einfach für einige Minuten in heißem Wasser aus.

Reinige deine Menstruationstasse während deiner Periode täglich und mach sie auch danach gründlich sauber. Die tagtägliche Reinigung ist überhaupt nicht aufwändig und schnell erledigt. Die meisten Menstruationstassen-Hersteller empfehlen, dass du die Tasse bei jedem Wechsel kurz mit kaltem Wasser ausspülst. Die AOK ist der Auffassung, dass du die Tasse außerdem alle zwei Tage in kochendem Wasser desinfizieren solltest.

Wenn du auf einer öffentlichen Toilette bist, wo du nicht direkt ein Waschbecken in der Nähe hast, kannst du die Menstruationstasse alternativ mit einem Taschentuch oder etwas Toilettenpapier auswischen. Bei der nächsten Gelegenheit solltest du sie dann wieder gründlich reinigen.

Übrigens: Einige Hersteller bieten zusätzlich zur Menstruationstasse spezielle Reinigungstücher an. Diese kannst du, wenn du möchtest, gerne verwenden – unbedingt notwendig ist das aber nicht. Zudem verursachen die Tücher vermeidbaren Abfall.

Wichtig: Bevor du deine Tasse einsetzt oder herausholst, solltest du dir immer gründlich die Hände waschen!

Nach der Periode: Menstruationstasse immer auskochen

Deine Menstruationstasse kannst du in kochendem Wasser reinigen.
Deine Menstruationstasse kannst du in kochendem Wasser reinigen.
(Foto: CC0 / Pixabay / werbeguru)

Wenn deine Periode vorbei ist, solltest du deine Menstruationstasse immer auskochen, sodass Keime und Bakterien abgetötet werden. Dafür benötigst du keine speziellen Reinigungsmittel: Ein zehnminütiges Bad in einem Topf mit kochendem Wasser reicht vollkommen aus. Achte dabei darauf, dass die Tasse nicht den Boden des Topfes berührt, sonst brennt sie gegebenenfalls an. 

Tipp: Vor allem die weißen und transparenten Menstruationstassen können sich im Laufe der Zeit verfärben. Das ist aus hygienischer Sicht nicht schlimm, wenn es dich stört, kannst du allerdings etwas dagegen tun. Lege sie einfach in etwas Essig oder Zitrone ein und lass die Säure kurz einwirken. Wichtig ist, dass du die Tasse danach gut abspülst, sodass keine Reste daran verbleiben.

Bewahre die gereinigte Menstruationstasse bis zu deiner nächsten Periode in dem mitgelieferten Stoffsäckchen auf. 

Weiterlesen auf Utopia.de:

Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: