Mohn-Streuselkuchen: So gelingt er einfach und schnell

Foto: CC0 / Pixabay / citypraiser

Einen saftigen Mohn-Streuselkuchen wie vom Bäcker hast du im Nu auch selbst zubereitet. Wir zeigen dir ein einfaches und vor allem leckeres Rezept, das ganz nebenbei auch vegan ist.

Mohn-Streuselkuchen: Die Zutaten

Für eine Springform mit 26 Zentimetern Durchmesser benötigst du folgende Zutaten:

Teig (ergibt Boden und Streusel):

Außerdem:

  • 100 g Haselnüsse (Achte hier auf Herkunft und Anbaubedingungen – es gibt auch regionale Haselnüsse in Bio-Qualität.)

Mohnfüllung:

  • 700 ml Mandelmilch (oder andere Milch)
  • 200 g Mohn (gemahlen)
  • 120 g Zucker (z. B. Vollrohrzucker)
  • 60 g Weichweizengrieß
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 unbehandelte Zitrone

Mohn-Streuselkuchen: Die Zubereitung

Für den Teig benötigst du gar nicht viele Zutaten.
Für den Teig benötigst du gar nicht viele Zutaten. (Foto: CC0 / Pixabay / markusspiske)
  1. Heize den Backofen auf 170° C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Zuerst werden die trockenen Zutaten vermischt: Gib Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Backpulver in eine große Schüssel und vermenge alles miteinander.
  3. Gib nun die Margarine in groben Stücken zu den trockenen Zutaten und verknete alles mit den Händen zu einer krümeligen Masse.
  4. Gib zwei bis drei Esslöffel Pflanzendrink dazu und knete den Teig, bis er zu einer Kugel wird. Der Mürbeteig sollte nicht zu trocken sein, aber auch nicht kleben. Bei Bedarf kannst du etwas mehr Pflanzendrink oder Mehl hinzufügen.
  5. Lasse den Teig im Kühlschrank ruhen während du die Mohnfüllung zubereitest.
  6. Vermische Mohn, Zucker, Grieß und Puddingpulver mit der kalten Mandelmilch in einem Topf und verrühre alles klümpchenfrei. Tipp: Mandelmilch kannst du auch selber machen.
  7. Reibe ein bis zwei Teelöffel einer Zitronenschale (unbehandelt) ab und gib sie dazu.
  8. Lasse die Mischung unter ständigem Rühren aufkochen. Nimm den Topf vom Herd und rühre das Stück Margarine unter.
  9. Lasse die Masse fünf Minuten quellen.
  10. Fette eine Springform aus und bestäube sie mit etwas Mehl. Gib dann zwei Drittel des Teiges in die Form und verteile ihn gleichmäßig. Ziehe dabei einen flachen Rand (etwa zwei bis drei Zentimeter) hoch.
  11. Verteile die Füllung auf dem Boden.
  12. Hacke die Haselnüsse grob (alternativ kannst du auch Mandeln oder Walnüsse verwenden) und gib sie zum übrigen Drittel des Teiges.
  13. Verteile den Teig als Streusel auf dem Kuchen.
  14. Backe den Kuchen für 35 bis 40 Minuten oder bis die Streusel leicht goldbraun sind.
  15. Lasse den Kuchen vor dem Servieren komplett abkühlen.

Übrigens: Alternativ kannst du natürlich auch mit Butter und Milch backen, auch wenn dieses Rezept  geschmacklich sehr gut mit rein pflanzlichen Produkten auskommt. Achte dann aber darauf, dass die tierischen Produkte aus artgerechter Tierhaltung stammen.

Tipp: Mohn-Streuselkuchen mit Pflaumen, Kirschen oder Beeren

Mit Früchten schmeckt der Kuchen besonders lecker und saftig.
Mit Früchten schmeckt der Kuchen besonders lecker und saftig. (Foto: CC0 / Pixabay / katjasv)

Je nach Saison kannst du das Rezept auch mit frischem Obst ergänzen – das macht den Kuchen noch saftiger! Hervorragend zu Mohn passen zum Beispiel Pflaumen, Kirschen oder Brombeeren. Gib dafür einfach die gewaschenen und gegebenenfalls entsteinten und halbierten Früchte auf die Mohnmasse und bedecke alles mit den Streuseln.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar

  1. Wo kommt denn der Mohn her? Aus Deutschland? Und regionale Haselnüsse hab ich noch nie kaufen können. Die kommen meistens aus der Türkei. Übrigens: was soll das Vanillepuddingpulver? Ein Löffel Kartoffelstärke täte es auch und wenns um den Geschmack geht kann man ja auch eine Schote nehmen. Oh – wo kommt die her? Madagaskar? Mittelamerika? Also vegan ist nicht unbedingt klimafreundlich.