Overnights Oats: Rezepte für ein schnelles und gesundes Frühstück

Foto: CC0 / Pixabay / haaijk

Overnight Oats sind das perfekte Frühstück für alle, die morgens wenig Zeit haben und sich trotzdem gesund ernähren möchten. Hier bekommst du Ideen für drei leckere und einfache Rezepte.

Die Grundlage für Overnight Oats bilden Haferflocken. Diese werden einfach mit etwas Flüssigkeit vermengt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Am nächsten Morgen hat die Mischung eine Konsistenz ähnlich wie Porridge. Dabei bleibt es dir überlassen, ob du zarte oder kernige Flocken wählst. Die zarten werden etwas weicher und quellen deshalb mehr auf. Die kernigen behalten dagegen etwas mehr Biss.

Mit verschiedenen Obstsorten, Nüssen, Samen, Gewürzen und weiteren Zutaten kannst du deinen Overnight Oats jeden Morgen einen anderen Geschmack verleihen. Versuch dabei möglichst auf saisonale und lokale Produkte achten. Zudem ist es sowohl für deine eigene Gesundheit, als auch für die Umwelt empfehlenswert, Bio-Lebensmittel zu verwenden.

Overnight-Oats mit Apfel und Zimt

Füllst du die Overnight Oats in ein verschließbares Gefäß, kannst du sie auch mitnehmen und hast unterwegs ein leckeres Frühstück!
Füllst du die Overnight Oats in ein verschließbares Gefäß, kannst du sie auch mitnehmen und hast unterwegs ein leckeres Frühstück! (Foto: LuiseRau / Utopia)

Du brauchst:

So wird’s gemacht:

  1. Vermeng Haferflocken, Leinsamen und Zimt.
  2. Gib nun die Hafermilch hinzu und verrühr die Zutaten gut miteinander.
  3. Schneid Datteln und den halben Apfel in kleine Stücke und heb sie unter die Haferflocken-Mischung.
  4. Stell das Frühstück über Nacht in den Kühlschrank.
  5. Gib am nächsten Morgen Apfelmark und Joghurt auf deine Overnight Oats. Bei Bedarf kannst du außerdem noch etwas Hafermilch hinzugeben.
  6. Streu abschließend die Sonnenblumenkerne über dein leckeres Frühstück.
  7. Sind dir die Overnight Oats nicht süß genug, kannst du sie mit etwas Honig oder Ahornsirup verfeinern.

Schokoladige Overnight Oats mit Erdnuss und Banane

Dieses Frühstück schmeckt dank der Kombination aus Erdnuss, Schokolade und Banane nach einem reichhaltigen Dessert, besteht aber nur aus gesunden Zutaten.
Dieses Frühstück schmeckt dank der Kombination aus Erdnuss, Schokolade und Banane nach einem reichhaltigen Dessert, besteht aber nur aus gesunden Zutaten. (Foto: LuiseRau / Utopia)

Du brauchst:

  • 1 Banane
  • 120ml Hafermilch
  • 50ml Wasser
  • 2 TL Erdnussmus
  • 1 TL Kakaopulver (ungesüßt!)
  • 1 – 2 TL Vollrohrzucker (alternativ: Xylit bzw. Erythrit)
  • 6 EL Haferflocken
  • 1 -2 TL Erdnüsse (gehackt)
  • 1 TL geraspelte dunkle Schokolade (oder Kakaonibs)

Die Zubereitung:

  1. Gib die Hälfte der Banane mit Hafermilch, Wasser, Erdnussmus, Kakaopulver und Zucker in einen Mixer. Pürier die Zutaten zu einem cremigen Shake.
  2. Gib die Haferflocken in eine Schüssel und vermisch sie mit dem Erdnuss-Shake.
  3. Stell die Haferflocken-Mischung über Nacht in den Kühlschrank.
  4. Am nächsten Morgen schneidest du die restliche Banane in Scheiben und gibst sie auf die Overnight Oats.
  5. Jetzt kannst du dein Frühstück nach Belieben mit Erdnüssen, geraspelter dunkler Schokolade oder Kakaonibs dekorieren.

Overnight-Oats-Rezept: Carrot Cake

Möhren sind vermutlich nicht das erste Lebensmittel, welches einem für ein gelungenes Frühstück in den Sinn kommt. Gemeinsam mit Zimt, Muskatnuss und Rosinen verleihen sie deinen Overnight Oats jedoch einen spannenden Carrot-Cake-Charakter.
Möhren sind vermutlich nicht das erste Lebensmittel, welches einem für ein gelungenes Frühstück in den Sinn kommt. Gemeinsam mit Zimt, Muskatnuss und Rosinen verleihen sie deinen Overnight Oats jedoch einen spannenden Carrot-Cake-Charakter. (Foto: CC0 / Pixabay / jackmac34)

Du brauchst:

  • 7 EL Haferflocken
  • 2 TL Leinsamen (geschrotet)
  • 1 geraspelte Möhre
  • 2 TL Rosinen (oder 1 -2 Datteln, gehackt)
  • 200ml Hafermilch
  • Zimt, Muskatnuss
  • 1 – 2 TL Honig (oder Ahornsirup)
  • 2 – 3 Walnüsse

So geht’s:

  1. Vermisch Haferflocken, Leinsamen, die geraspelte Möhre und Rosinen bzw. Datteln in einer Schüssel.
  2. Gib die Hafermilch hinzu und schmeck mit Zimt und Muskatnuss ab.
  3. Stell die Mischung über Nacht in den Kühlschrank.
  4. Gib am nächsten Morgen etwas Honig über die Overnight Oats.
  5. Hack die Walnüsse in kleine Stücke und streu sie ebenfalls über die Haferflocken.
  6. Auch weitere Toppings, wie Bananen- oder Apfelstücke, Natur- oder Kokosjoghurt, runden dieses Frühstück geschmacklich ab.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: