Patatas Bravas: Ein Rezept für den Tapas-Klassiker

Foto: CC0 / Pixabay / Wow_Pho

Patatas Bravas sind ein spanisches Tapas-Gericht, das lecker schmeckt und schnell zubereitet ist. Hier findest du ein einfaches Rezept für die würzigen Kartoffelwürfel.

Patatas Bravas: Einfaches Rezept

Wenn du die Kartoffeln in heißem Wasser einlegst, werden die Patatas Bravas knuspriger.
Wenn du die Kartoffeln in heißem Wasser einlegst, werden die Patatas Bravas knuspriger.
(Foto: CC0 / Pixabay / Wounds_and_Cracks)

 Unser Rezept ergibt etwa vier kleine Portionen Patatas Bravas und kommt mit nur wenigen Zutaten aus:

  • 5 mittelgroße, festkochende Kartoffeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL Paprikapulver
  • Salz

Und so geht die Zubereitung:

  1. Wasche die Kartoffeln gründlich und schneide sie in etwa drei Zentimeter große Würfel.
  2. Schäle und viertle den Knoblauch.
  3. Gib die Kartoffelwürfel in eine Schüssel und übergieße sie dann mit reichlich kochendem Wasser. Lasse sie zehn Minuten stehen. So wird die überschüssige Stärke ausgewaschen und die Patatas Bravas sind am Ende knuspriger.
  4. Gieße das Wasser von den Kartoffelwürfeln ab und trockne sie mit einem Geschirrtuch.
  5. Vermische sie dann mit dem Olivenöl, Paprikapulver und Salz und gib sie zusammen mit dem Knoblauch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  6. Backe die Patatas Bravas bei 240 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 30 Minuten. Wende sie nach 15 Minuten.

Patatas Bravas: Tipps und Hinweise

Verwende für die Patatas Bravas vorzugsweise Kartoffeln aus Bio-Anbau.
Verwende für die Patatas Bravas vorzugsweise Kartoffeln aus Bio-Anbau.
(Foto: CC0 / Pixabay / FotoRain)

Zu den Patatas Bravas passt besonders gut ein Aioli-Dip. In zwei weiteren Artikeln findest du ein veganes Aioli-Rezept und weitere vegane Dip-Rezepte.

Wichtig: Achte beim Kauf der Zutaten für die Patatas Bravas möglichst auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine nachhaltige Landwirtschaft, vermeidest synthetische Pestizide und tust so der Natur und deiner Gesundheit etwas Gutes.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: