Utopia Image

Pizza knusprig backen: Mit diesem Trick gelingt es

pizza richtig backen
Foto: CC0 / Pixabay / 22564702

Wenn du Pizza richtig backen möchtest, brauchst du dazu keinen Steinofen. Aber es gibt einen entscheidenden Trick, wie die Pizza auch im Backofen zuhause richtig knusprig wird. Wir verraten ihn dir.

Pizza richtig zu backen ist eine Kunst für sich. Eine traditionelle italienische Pizza hat unten einen knusprigen Teig und ist oben mit frischen Zutaten belegt. Das Geheimnis dahinter ist die Zubereitung im Steinofen: Unter dem Stein brennt ein Feuer, das seine Oberfläche stark erhitzt. Die Pizza wird dann direkt auf dem heißen Stein knusprig braun gebacken. 

Doch auch zu Hause kannst du die Funktionsweise eines Steinofens imitieren. Die meisten modernen Öfen verfügen über eine Einstellung, bei der die Pizza schön knusprig wird, ohne zu verbrennen. Wir zeigen dir einen einfachen Trick, mit dem dir Pizza wie aus dem Steinofen gelingt. 

Die richtige Einstellung wählen

Um Pizza richtig zu backen, musst du deinen Ofen entsprechend einstellen.
Um Pizza richtig zu backen, musst du deinen Ofen entsprechend einstellen.
(Foto: CC0 / Pixabay / Pimasuro)

Um Pizza richtig zu backen, solltest du die passende Einstellung an deinem Backofen auswählen. Mache dich also zunächst mit den verschiedenen Backofen-Symbolen vertraut. 

Die Einstellung, die den Steinofen imitiert, ist Umluft mit Unterhitze. Diese Einstellung erkennst du am Symbol eines Ventilators mit einem Strich oder einer Welle darunter. Diese Einstellung ist perfekt, um Pizza richtig zu backen. Sie wird unten knusprig gebacken, oben aber nur sanft gegart. 

Backe deine Pizza mit dieser Einstellung im unteren Drittel des Backofens bei Höchsttemperatur. Je nach Rezept ist die Pizza nach zehn bis zwanzig Minuten fertig. 

Sollte dein Ofen nicht über diese Einstellung verfügen, dann backe die Pizza alternativ bei Höchsttemperatur auf Ober-/Unterhitze. Stelle die Pizza ganz unten in den Backofen. So kommt die Hitze direkt an den Teig und lässt ihn knusprig werden. Die Backzeit variiert auch bei dieser Variante je nach Rezept. 

Übrigens: Diese Einstellung eignet sich auch, um Pizza aufzuwärmen. So schmecken die Reste am nächsten Tag immer noch gut. 

Pizza wie aus dem Steinofen: Ideen für zu Hause

Du brauchst keinen Steinofen, um Pizza richtig zu backen.
Du brauchst keinen Steinofen, um Pizza richtig zu backen.
(Foto: CC0 / Pixabay / die9ov)

Mit der passenden Einstellung an deinem Backofen gelingt dir also auch zu Hause eine Pizza mit knusprigem Boden. Besonders gut schmeckt sie, wenn du die Pizza selber machst. Sowohl der Pizzateig als auch die Pizzasauce sind schnell zubereitet. Wähle dann deine Lieblingszutaten und belege die Pizza zum Beispiel mit Paprika, Spinat, Oliven, Käse oder frischem Rucola. Lass dich von diesen Pizza-Rezepten inspirieren:

Tipp: Pizza als Fast Food muss nicht ungesund sein. Eine gesunde Pizza kannst du auch ohne Hefe und Weißmehl backen. Wie das geht, zeigen wir dir hier: Schnelle und gesunde Pizza? Mit dieser Zutat klappt es.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: