Sind Kiwis gesund? Nährwerte, Kalorien und Nachhaltigkeit

Foto: CC0 / Pixabay / Alexas_Fotos

Dass Kiwi gesund ist, liegt vor allem an ihren vielen Vitaminen und Nährstoffen. Die Frucht ist nicht nur lecker, sondern enthält auch nur wenige Kalorien. Alle Nährstoffe im Überblick findest du hier bei uns.

Kiwis sind die gesunden Früchte eines Kletterstrauchs und gehören zu den Beerenfrüchten. Sie stammt ursprünglich aus China, weshalb sie auch „chinesische Stachelbeere“ genannt werden.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fand sie ihren Weg nach Neuseeland. Dort bauen Landwirte sie seit den 1930er Jahren kommerziell an. Doch erst in den Sechzigern wurde sie nach dem neuseeländischen Nationalvogel Kiwi benannt, um den Export anzukurbeln.

Kiwis sind gesund: Vitamine und Mineralstoffe

Kiwis sind sehr gesund und eignen sich auch für Smoothies.
Kiwis sind sehr gesund und eignen sich auch für Smoothies. (Foto: CC0 / Pixabay / rawpixel)

Kiwis sind wegen ihres säuerlich-süßen Geschmacks ein beliebter Snack. Doch die exotischen Früchte enthalten auch viele Vitamine und Mineralstoffe (alle Angaben pro 100 Gramm):

Vor allem der hohe Vitamin-C-Gehalt der Früchte ist bemerkenswert. Er ist fast doppelt so hoch wie bei Orangen oder Zitronen. Dadurch können Kiwis unser Immunsystem besonders gut stärken. Bereits anderthalb Kiwis decken den Tagesbedarf von 100 Milligramm Vitamin C eines Erwachsenen.

Darüber hinaus hat eine Studie aus dem Jahr 2011 herausgefunden, dass Kiwis auch zu einem gesunden Schlaf beitragen.

Tipp: Für noch mehr zusätzliche Vitamine und Ballaststoffe kannst du deine Kiwi mit Schale essen.

Nährwerte der gesunden Kiwi

Kiwis sind kalorienarm und reich an Vitamin C.
Kiwis sind kalorienarm und reich an Vitamin C. (Foto: CC0 / Pixabay / stevepb)

Die Kiwi enthält nicht nur viele Vitamine und Mineralstoffe, sie ist auch sehr kalorienarm. In 100 Gramm der reifen Früchte stecken nur rund 61 Kilokalorien (255 Kilojoule).

Nährwerttabelle für Kiwi (Angaben pro 100 Gramm):

  • Kalorien: 61 kcal (255 kj)
  • Fett: 0,5 g
  • Kohlenhydrate: 15 g
  • davon: 3 g Ballaststoffe
  • und 9 g Zucker

Durch ihren hohen Wasseranteil sind Kiwis besonders gut als Snack geeignet. Zudem ist kaum Zucker in der Kiwi enthalten. Zum Vergleich: 100 Gramm Banane enthalten beinahe doppelt so viel Zucker (17,2 Gramm). Zusätzlich sind Kiwis reich an Antioxidantien.

Die exotischen Kiwis können durch ihren niedrigen Kalorienanteil beim Abnehmen helfen. Zudem hat eine Studie bestätigt, dass Kiwis sich positiv auf unsere Verdauung auswirken können. Zwei Kiwis täglich können Probleme wie Verstopfung oder Blähungen deutlich reduzieren.

Wie nachhaltig sind Kiwis?

Kiwis sind die Früchte eines Kletterstrauchs.
Kiwis sind die Früchte eines Kletterstrauchs. (Foto: CC0 / Pixabay / idaun)

Neben China, Neuseeland und Chile werden die pelzigen Früchte mittlerweile auch vermehrt in Europa angebaut. Italien gilt heute als zweitgrößter Produzent weltweit. Auch in Griechenland, Frankreich und Spanien wachsen Kiwis.

Von Oktober bis Juni kannst du die exotischen Früchte aus europäischem Anbau erwerben. In den Sommermonaten stammen die Kiwis hingegen aus tropischen Regionen. Um lange Transportwege zu meiden, solltest du Kiwis aus Europa kaufen.

Außerdem empfehlen wir Kiwis in Bio-Qualität. In der Bio-Landwirtschaft kommen deutlich weniger schädliche Pestizide zum Einsatz. So kannst du auch die Schale der Früchte verwenden und von den vielen guten Inhaltsstoffen profitieren.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.