Spitzkohl zubereiten: So gelingt dir das Wintergemüse

spitzkohl zubereiten
Foto: CC0 / Pixabay / StephanieAlbert

Spitzkohl kannst du auf verschiedene Weisen zubereiten. Welche du wählst, hängt von deinem persönlichen Geschmack ab. Oder probiere einfach alle aus und finde deinen Favoriten.

Spitzkohl zubereiten: Diese Möglichkeiten gibt es

Spitzkohl ist ein Gemüsekohl und fast das ganze Jahr über verfügbar. Er ist mit dem Weißkohl verwandt, schmeckt aber deutlich feiner. Seinen Namen verdankt er seiner Form; der Spitzkohl wächst nach oben hin spitz. Der Kohl enthält eine Menge Vitamin C und gehört zu den gut verdaulichen Kohlsorten.

Zubereiten kannst du ihn auf ganz unterschiedliche Art und Weise, je nachdem, worauf du gerade Lust hast. Du kannst ihn roh essen, im Salat verwenden, braten, kochen oder backen. Egal, für welche Zubereitungsart du dich entscheidest: Kaufe Spitzkohl immer in Bio-Qualität, um eine ökologische Landwirtschaft zu unterstützen. Gemüse solltest du außerdem saisonal und aus möglichst regionaler Herkunft verwenden.

Spitzkohl durch Garen zubereiten

Eine Möglichkeit Spitzkohl zuzubereiten, ist durch Garen. Dabei wird Gemüse (und andere Lebensmittel) schonend durch Wärme behandelt. Wichtige Vitamine und sonstige Nährstoffe sollen dabei größtenteils erhalten bleiben.

Für etwa vier Portionen benötigst du:

Die Zubereitung ist ganz einfach:

  1. Entferne die äußeren Blätter des Spitzkohls, schneide den Kopf in vier Teile und schneide den Strunk heraus.
  2. Schneide den Spitzkohl in Streifen.
  3. Erhitze die Butter zusammen mit der Gemüsebrühe in einer Pfanne und gib dann den Kohl hinzu. Setze einen Deckel auf die Pfanne und lass das Ganze etwa vier bis fünf Minuten garen. 
  4. Schmecke den Spitzkohl mit Salz ab und serviere ihn.

Spitzkohl braten

Spitzkohl hat nur etwa 20 Kalorien pro 100 Gramm.
Spitzkohl hat nur etwa 20 Kalorien pro 100 Gramm.
(Foto: CC0 / Pixabay / sphaeroid)

Wenn du den Spitzkohl als Beilage verwenden möchtest, kannst du ihn auch in der Pfanne braten. Das geht schnell und einfach. Für drei bis vier Portionen benötigst du:

  • 1 Spitzkohl
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • sonstige Gewürze deiner Wahl (zum Beispiel Kreuzkümmel)

Das Braten des Spitzkohls ist schnell erledigt:

  1. Wasche den Spitzkohl, entferne bei Bedarf die äußeren Blätter und schneide ihn in vier Teile.
  2. Entferne den Strunk und schneide die Blätter des Kohls in mundgerechte Stücke. 
  3. Erhitze die Butter in einer großen Pfanne und gib den Kohl hinzu. Brate ihn für ein paar Minuten an, bis er leicht gebräunt ist.
  4. Bestäube den Kohl mit dem Mehl und gieße die Gemüsebrühe hinein. Lass das Ganze so lange vor sich hin köcheln, bis die Soße die gewünschte Konsistenz erreicht hat.
  5. Schmecke das Ganze mit Salz, Pfeffer und weiteren Gewürzen ab.

Spitzkohl im Ofen zubereiten

Wenn du gebackene Speisen liebst, ist die dritte Option genau richtig für dich. Der Spitzkohl wird hierbei im Ofen zubereitet und mit Gewürzen verfeinert. Du benötigst für drei bis vier Portionen:

Und so gehst du vor:

  1. Wasche den Spitzkohl und schneide ihn in vier gleich große Teile. Entferne den Strunk.
  2. Lege die Spitzkohlstücke mit der Schnittfläche nach oben und salze sie leicht. Lasse sie eine halbe Stunde lang so liegen.
  3. Öle eine Backform und lege die Spitzkohlstücke hinein, wieder mit der Schnittfläche nach oben.
  4. Streue deine gewählten Gewürze über den Spitzkohl und decke die Backform ab. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Pfannendeckel.
  5. Backe den Spitzkohl für etwa 20 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze.
  6. Verrühre in der Zwischenzeit den Parmesan mit der Sahne. Würze die Mischung nach Belieben. Tipp: Probiere doch einmal vegane Sahne aus.
  7. Nimm die Form aus dem Ofen, entferne den Deckel und gieße die Käse-Sahne-Mischung darüber.
  8. Backe den Spitzkohl ohne Deckel für weitere 20 Minuten. Guten Appetit!

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: