Süßkartoffel zubereiten: 3 schnelle Rezepte

Süßkartoffel zubereiten
Foto: Julia Knies/ utopia

Süßkartoffeln sind nicht nur gesund – sie lassen sich auch vielfältig zubereiten. Wir zeigen dir drei leckere und einfache Rezepte mit Süßkartoffeln.

Die Süßkartoffel mit ihren gesunden Inhaltsstoffen wird bei uns seit einiger Zeit immer beliebter. Mit diesen drei Rezepten schmecken Süßkartoffeln besonders gut.

Der Klassiker: Süßkartoffel-Pommes

Zutaten:

  • 2 große Süßkartoffeln
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • 2-3 Esslöffel Bio-Olivenöl
  • eine Prise Salz und Pfeffer
  • Rosmarin

Zubereitung:

  1. Die Süßkartoffeln schälen, in schmale Schnitze schneiden und anschließend in einer Schüssel mit Wasser waschen.
  2. Trockne die Schnitze anschließend mit einem Küchenhandtuch gut ab und bestreue sie in einer Schüssel mit Speisestärke, bis sie leicht mit der Stärke ummantelt sind. So werden die Pommes schön knusprig. Die überschüssige Stärke kannst du wieder aus der Schüssel entfernen.
  3. Jetzt nur noch gut mit Öl, Salz, Pfeffer und Rosmarin vermengen und ab in den Ofen.
  4. Auf mittlerer Schiene werden die Pommes bei 220 °C nach ca. 30 Minuten goldbraun – dann sind sie fertig!

Zu den Pommes passen Dips jeglicher Art. Versuche doch mal unsere veganen Aufstriche dazu.

Süßkartoffelsuppe für die kalten Tage

Süßkartoffelsuppe für die kalten Tage
Süßkartoffelsuppe für die kalten Tage (Foto: CC0/ Pixabay/ Einladung_zum_Essen)

Zutaten:

  • Süßkartoffeln (ca. 650 g)
  • eine Knoblauchzehe
  • eine Zwiebel
  • ein Stück Bio-Ingwer (ca. 2 cm)
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Saft von einer halben Limette
  • eine Prise Salz und Pfeffer
  • 1 EL Bio-Olivenöl
  1. Die Süßkartoffenl zunächst schälen und kleinschneiden. Den Knoblauch schälen und halbieren, die Zwiebel schälen und vierteln. Den Ingwer kannst du grob hacken.
  2. Erhitze nun das Olivenöl in einem Topf und röste die Zwiebeln mit dem Ingwer kurz an.
  3. Gib anschließend die Süßkartoffeln, den Knoblauch sowie Salz und Pfeffer dazu und lösche alles mit  Kokosmilch und Brühe ab.
  4. Lass das Ganze nun zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln, bis die Süßkartoffeln weich sind.
  5. Zum Schluss kannst du die Suppe nach Belieben pürieren und mit dem Limettensaft abschmecken – fertig!

Süßkartoffel mal anders zubereiten: Gnocchi in Salbeibutter

Süßkartoffel-Gnocchi: schnell und einfach!
Süßkartoffel-Gnocchi: schnell und einfach! (Foto: Julia Knies/ utopia)

Zutaten:

  • eine große Süßkartoffel (500 g)
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • eine Prise Salz, Pfeffer und Muskat
  • 3 EL Butter
  • 3 Stiele Salbei
  • Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Die Süßkartoffel zunächst schälen, klein schneiden und ca. 20 Minuten abkochen.
  2. Gieße anschließend die Süßkartoffel gut ab und stampfe sie im Topf. Danach wird die Masse mit dem Ei und Mehl vermengt, bis der Teig nicht mehr klebt. Mit Salz, Pfeffer und Muskat beliebig würzen.
  3. Lasse den Teig ein wenig abkühlen. Dann kannst du ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 2-3 cm dicken Rollen formen.
  4. Schneide nun ca. 2 cm breite Stücke ab, die du dann über die Gabel abrollen kannst – fertig sind die Gnocchi!
  5. Die Gnocchi müssen jetzt nur noch 3 Minuten in siedendem Salzwasser garen.
  6. In einer Pfanne kannst du die Butter schmelzen und den Salbei sowie die Gnocchi darin schwenken. Mit Parmesan bestreut lässt es sich schön anrichten.

Klimabilanz der Süßkartoffel

So gut die Süßkartoffel auch schmeckt – man sollte im Hinterkopf behalten, dass sie häufig eine halbe Weltreise hinter sich hat. Die Süßkartoffeln in unseren Supermärkten stammen oft von Feldern in Südamerika oder Israel und werden mit dem Flugzeug oder Schiff zu uns gebracht. Klimafreundlich sind diese langen Transportwege nicht.

Deshalb lohnt es sich, auf die Herkunft zu achten. Besonders zur Ernte-Zeit im September bieten Bio-Märkte und Supermärkte auch regionale Süßkartoffeln an. Wer den Rest des Jahres nicht auf die Knolle verzichten mag, der sollte zumindest den Kauf von europäischen Süßkartoffeln vorziehen – diese haben vergleichsweise den kürzesten Transportweg hinter sich. Außerdem lohnt es sich, auf Bio-Qualität zu achten.

Tipp: Wann welches Gemüse in Deutschland gerade Ernte-Saison hat, zeigt dir unser Saison-Kalender.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.