Trockenen Kuchen retten: Diese Tipps helfen

Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Wenn ein Kuchen nach einigen Tagen etwas ausgetrocknet ist, rette ihn mit einfachen Mitteln. Ob als Kuchen oder als Basis für ein Dessert – es gibt immer eine sinnvolle Verwendung für trockenen Kuchen.

Trockenen Kuchen wegwerfen – keine Option

Wenn du Kuchen einige Tage aufbewahrt hast, kann es sein, dass er etwas trocken geworden ist. So schmeckt er nicht mehr ganz frisch, ist aber immer noch ein wertvolles Lebensmittel. Wenn der Kuchen nur leicht trocken geworden ist, erfrische ihn wie unten beschrieben. Sollte er schon sehr trocken sein, sodass du ihn nicht mehr in Stücke geschnitten essen kannst, verarbeite ihn als Grundlage für ein Dessert.

Trockener Kuchen als Basis für Dessert

Trockenen Kuchen kannst du gut als Basis für Tiramisu verwenden.
Trockenen Kuchen kannst du gut als Basis für Tiramisu verwenden.
(Foto: CC0 / Pixabay / silviarita)

Trockenen Rührkuchen kannst du zum Beispiel als Basis für Tiramisu verwenden. Schneide den Kuchen dazu in Scheiben und lege ihn für ein Tiramisu ein:

  • Helle, eher neutrale Kuchen kannst du genau wie Löffelbiskuit verwenden und mit Espresso übergießen, bis er sich vollgesogen hat.
  • Dunkle, kräftige Kuchen oder sogar Lebkuchen geben dem Tiramisu einen besonders charakteristischen Geschmack. Wenn du diesen nicht mir Espresso überdecken möchtest, übergieße den Kuchen mit (Pflanzen-)Milch.

Trockenen Kuchen zu leckerem Topping

Trockenen Kuchen kannst du zu einem leckeren Topping verarbeiten.
Trockenen Kuchen kannst du zu einem leckeren Topping verarbeiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / mp1746)

Wenn Kuchen schon sehr trocken geworden ist, zerkleinere ihn mit einem Messer und lasse die Würfel ganz trocken werden. Achte darauf, dass die Würfel beim Trocknen luftig liegen, sodass sie nicht schimmeln. Wenn die Würfel komplett getrocknet sind, zermahle sie mit einem Pürierstab. So erhältst du ein süßes Paniermehl. 

Brate das Paniermehl mit etwas Planzenöl in der Pfanne an und serviere es als Topping auf süßen Desserts. 

Trockenen Kuchen retten als Cake Pops

Trockenen Kuchen rettest du, indem du ein neues Gebäck zauberst.
Trockenen Kuchen rettest du, indem du ein neues Gebäck zauberst.
(Foto: CC0 / Pixabay / Hans)

Cake Pops sehen aus wie Lollis, bestehen aber aus leckerem Teig. Um aus trockenem Kuchen schmackhafte Cake Pops zu produzieren, zerbrösele den Kuchen mit den Händen oder mit der Küchenmaschine. Folge dann dem Rezept für Cake Pops ohne Backen. Der Frischkäse im Rezept gleicht die Trockenheit des Kuchens aus und du erhältst eine leckeres neues „Gebäck“.

Kaffee und Kuchen

Kaffee und Kuchen schmecken nicht nur nebeneinander.
Kaffee und Kuchen schmecken nicht nur nebeneinander.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)

Ein beliebter Trick um trockenen Kuchen zu retten, ist ihn mit Kaffee, Kakao oder Saft zu tränken. Dazu stichst du mit einem Schaschlik-Spieß kleine Löcher in den Teig und füllst diese mit der Flüssigkeit deiner Wahl. Lasse den Kuchen die Flüssigkeit aufsaugen, bevor du ihn servierst.

Je nachdem, wie förmlich das Umfeld ist, kannst du natürlich auch den Kuchen in den Kaffee oder Kakao dippen.

Omas Tipp für trockenen Kuchen

Einfach, aber wirkungsvoll ist dieser Tipp: Bestreiche das Stück trockenen Kuchen einfach mit Butter, Frischkäse oder etwas Marmelade. So kannst du die Kuchenreste vom Wochenende aufwerten und musst ihn nicht wegwerfen.

Ist dir ein ganzer Kuchen beim Backen zu trocknen geworden, ist auch das kein Grund zum Verweifeln. Hier kannst du den Trick im großen Stil anwenden:

  • Schneide deinen Rührkuchen horizontal in zwei oder drei Teile.
  • Fülle dann zwischen die einzelnen Kuchenteile Marmelade, Buttercreme, Pudding oder eine Frischkäsecreme mit Zitronensaft.

Dabei solltest du natürlich darauf achten, dass der Teig mit der (Rettungs-)Füllung harmoniert.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.