Wasserflecken auf Holz entfernen: So geht´s

Wasserfleck Holz
Foto: Colourbox.de / #266687

Ein Wasserfleck auf Holz ist schnell entstanden, doch mit einfachen Methoden kannst du ihn entfernen. Wir erklären dir, wie du leichte bis hartnäckige Wasserflecken auf Holz wieder los wirst.

Sind deine Tische aus Holz, wirst du darauf sicher schon Wasserflecken vorgefunden haben. Wasserflecken entstehen auf Holz, wenn beispielsweise Flüssigkeit am Glas hinab läuft und auf dem Tisch einen sichtbaren Kranz hinterlässt. Die Flecken entstehen übrigens nicht durch das Wasser selbst, sondern durch die Stoffe, die sich darin befinden. Dazu gehören zum Beispiel Kalk und Salz.

Manche Wasserflecken sind hell, manche dunkel, manche leicht zu entfernen und andere sind hartnäckig. Um all diese Wasserflecken aus dem Holz zu entfernen, helfen dir verschiedene Methoden. Beachte, dass du jede Maßnahme am besten erst an einer unauffälligen Stelle des Holzes testest. Da jedes Möbelstück und jede Holzart sehr unterschiedlich ist, kannst du so sichergehen, dass nichts Unvorhergesehenes passiert.

Helle Wasserflecken auf dem Holz entfernen

Haushaltsmittel wie Öl und Salz helfen gegen helle Wasserflecken auf Holz.
Haushaltsmittel wie Öl und Salz helfen gegen helle Wasserflecken auf Holz.
(Foto: CC0 / Pixabay / wolffsfa)

Helle Wasserflecken bedeuten meist, dass die Flüssigkeit lediglich oberflächlich in das Holz eingedrungen ist. Einen solchen Wasserflecken auf dem Holz kannst du in der Regel mit schonenden Methoden entfernen:

Wasserflecken auf dem Holz mit dem Föhn entfernen

Mit dem Föhn lassen sich leichte und oberflächliche Wasserflecken oft gut entfernen. Den Föhn solltest du dabei auf mittlerer Hitzestufe einstellen und nicht zu nah an den Fleck halten. Durch die heiße Luft kann das Wasser verdunsten und der Wasserfleck verschwinden.

Zahnpasta mit Natron zur Entfernung von Wasserflecken

Wendest du Zahnpasta mit Natron als Reinigungsmittel an, verschwinden die meisten Wasserflecken auf Holz mühelos. Wichtig ist, dass du dafür weiße Zahnpasta und kein Gel verwendest. Die Zahnpasta vermischst du mit einer Prise Natron. Reibe die Mischung auf den Wasserfleck, der schnell verblassen sollte. Die Reste nimmst du mit einem feuchten Lappen wieder auf.

Wasserflecken auf dem Holz mit Öl und Salz entfernen

Ebenfalls eine wirkungsvolle Kombination gegen Wasserflecken auf Holz ist Öl mit Salz. Vermische zum Beispiel Sonnenblumenöl mit so viel Salz, dass eine cremige Masse entsteht. Diese Creme trägst du auf den Wasserfleck auf, bis dieser verschwindet. Danach entfernst du die Rückstände mit einem feuchten Tuch.

Dunkle Wasserflecken entfernen

Du kannst dunkle Wasserflecken auf Holz entfernen, indem du Schleifpapier verwendest.
Du kannst dunkle Wasserflecken auf Holz entfernen, indem du Schleifpapier verwendest.
(Foto: CC0 / Pixabay / Detmold)

Ein dunkler Wasserfleck hingegen deutet darauf hin, dass die Flüssigkeit schon tiefer in das Holz vorgedrungen ist. Solche Wasserflecken auf dem Holz sind schwieriger zu beseitigen. Daher musst du gegebenenfalls zu stärkeren Mitteln greifen: 

Bleiche

Die Bleiche kann ein sehr wirksames Mittel gegen die dunklen Flecken im Holz sein. Beim Auftragen solltest du einen Pinsel verwenden und zusätzlich Handschuhe und eine Maske tragen. Trage das Bleichmittel auf den Fleck auf und schaue in regelmäßigen kurzen Abständen nach, ob der Wasserfleck auf dem Holz verschwunden ist. Die Reste entfernst du durch vorsichtiges Abtupfen.

Achte darauf, dass du ein Bleichmittel ohne Chlor wählst, denn es ist vor allem in der Entsorgung ökologisch sehr bedenklich. Seine typischen Ersatzstoffe, Ammoniak, Natronlauge, Oxalsäure oder Wasserstoffperoxid sind dennoch giftig, aber weniger umweltschädlich, wenn du sie fachgemäß entsorgst. Generell sind Reinigungsmittel eins unserer zehn Dinge, die nicht in den Abfluss gehören. Lüfte unbedingt gründlich durch, nachdem du Bleichmittel benutzt hast. 

Schleifen

Der letzte Ausweg bei hartnäckigen Wasserflecken auf Holz ist das Schleifen, denn du trägst die betroffenen Holzschichten dabei ab. Doch das geht mit etwas Arbeit einher. Nutze dazu zwei verschiedene Körnungsstufen von Schleifpapier. Zuerst schleifst du mit einem Papier der Körnung 180 und im Anschluss mit einem der Körnung 120. Du schleifst immer entlang der Maserung und versiegelst die Oberfläche im Anschluss mit einem umweltverträglichen Öl, Wachs oder Lack.

Was du dabei sonst beachten solltest, kannst du unter Holz schleifen: Schritt-für-Schritt-Anleitung und Tipps nachlesen.

Wasserflecken verhindern: Vorsorge ist besser als Nachsorge

Damit Wasserflecken auf Holz gar nicht entstehen, nutze Untersetzer.
Damit Wasserflecken auf Holz gar nicht entstehen, nutze Untersetzer.
(Foto: CC0 / Pixabay / BRRT)

Die meisten Tische sind mit einem Lack oder durch eine Ölung versiegelt und haben somit eine recht gute Barriere, damit Wasserflecken auf Holz erst gar nicht entstehen oder zumindest nicht so tief in das Holz eindringen können. Je tiefer ein Wasserfleck in das Holz eingedrungen ist, desto schwerer wird es, diesen zu entfernen.

Holzmöbel versiegeln

Sollte dein Tisch beim Kauf eine solche Versiegelung haben, solltest du bedenken, dass dieser Schutz nicht ewig hält. Ein Esstisch verliert bei häufiger Nutzung schneller seine Schutzschicht als etwa ein mäßig beanspruchter Beistelltisch. Es ist also empfehlenswert vor allem deine viel benutzten Holzmöbel regelmäßig neu zu versiegeln und damit die Schutzbarriere aufrecht zu erhalten.

Untersetzer nutzen

Ein simpler Tipp zur Vorbeugung ist, einen Untersetzer für dein Glas und deine Tasse zu nutzen. So laufen Flüssigkeiten nicht direkt auf den Tisch, wodurch dieser vor Wasserflecken geschützt ist.

Schnell reagieren

Solltest du doch einmal etwas auf das Holz verschüttet haben, solltest du sofort reagieren. Nimm die Flüssigkeit möglichst schnell mit einem saugfähigen Putztuch auf und tupfe die betroffene Stelle nachträglich noch einmal trocken.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: