So sieht Einkaufen im Unverpackt-Laden aus: 10 Beispiele

Foto "This is actually not that far from Alexandras University" von storebukkebruse unter CC BY 2.0

Einzeln verpacktes Sushi, Ganzkörper-Plastik-Gurke oder mehr Plastik als Tomaten: Immer mehr Menschen regen sich über den Verpackungswahnsinn im Supermarkt auf. Deutschlandweit machen verpackungsfreie Supermärkte vor, dass es auch anders geht.

1. Unverpackt Trier: Satte Farben ohne Plastikhülle

Aus 500 verschiedenen Artikeln können Kunden im Unverpackt-Laden in Trier auswählen. Vor Ort füllen sie Müsli, Nüsse und Co. in selbst mitgebrachte Aufbewahrungsbehälter um. Äpfel, Möhren und Gurken landen wie die Natur sie schuf im Einkaufskorb.

2. Unverpackt Mainz: Große Mengen warten auf das individuelle Abfüllen

Große Behälter, sogenannte Bulk Bins, ermöglichen wunschgenaues Abfüllen. XXL-Packungen, die nie leer werden? Dieses Problem hast du im Unverpackt-Laden nicht.

3. Unverpackt Kiel: Öko-Teelicht ohne Aluschale

Die „Zero-Waste-Bewegung“, also absolute Müllvermeidung, fördert einen bewussten Umgang mit der Umwelt und unseren Lebensmitteln.

4. Original Unverpackt Berlin: Haarseife statt Shampoo-Flasche

Die Unverpackt-Läden bieten viele Alternativen zu herkömmlichen Supermärkten und Drogerien. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Stück Haarseife?

5. Bio-unverpackt Wiesbaden: Badreiniger zum Abfüllen

Bei „Bio-unverpackt“ in Wiesbaden gibt es 100 g Allesreiniger für 0,36 Euro. Eigene Flasche zum Abfüllen nicht vergessen!

6. Einfach unverpackt Karlsruhe: Darf es etwas mehr sein?

Keine bunte Verpackungswerbung, die vom Inhalt ablenkt. In den Unverpackt-Läden sehen Kunden auf einen Blick, was und wie viel sie kaufen.

7. Lose in Dresden: Noch mehr zum Abfüllen

Wer den Behälter vergessen hat, der kann vor Ort Gläser und Dosen kaufen, oder wie im Laden „Lose“ in Dresden auch mieten.

8. Das Gramm in Graz: Ein Traum von einem Tante Emma Laden

Oft bieten die Läden zudem einen Mittagstisch an. Wie wäre es mit einem Süßkartoffel-Karotten-Curry nach dem Einkauf?

9. Edel unverpackt in Hannover: Alles feinsäuberlich geordnet

Dieser Laden erinnert schon fast an ein Filmset, zugreifen natürlich erwünscht! Laut eigener Aussage bezieht „Edel unverpackt“ die Waren ausschließlich aus der Region.

10. Liebe & Lose in Innsbruck: Zahnpasta in Tablettenform

Tab in den Mund legen, zerkauen und dann losbürsten: Diese Zahnpasta-Tabletten ersetzen die große Plastiktube.

Das ist nur eine kleine Auswahl der Unverpackt-Läden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Schau nach, ob es verpackungsfreie Supermärkte auch in deiner Nähe gibt.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(5) Kommentare

  1. Ich finde das Konzept verpackungsfrei einkaufen wunderbar! Am besten gefällt mir, dass die Lebensmittel im Vordergrund stehen. Wenn ich Reis brauche, dann gehe ich an den Spender und zapfe mir den Reis ab. Im Supermarkt stehe ich vor einem Regal mit 10 verschiedenen Marken, eine Verpackung schriller und bunter als die andere, der Reis ist höchstens durch ein kleines Sichtfenster zu sehen, oder gar nicht. Unverpackt einkaufen fördert eine neue (alte!) Verbundenheit mit unseren Nahrungsmitteln!

  2. Hallo,
    ich möchte noch etwas zu den Wasch- und Putzmitteln anmerken, da ich selbst für die unverpackt Ausstattung eines Teilunverpackten Ladens zuständig bin.
    Ich habe die üblichen Firmen Sonett, Sodasan und Almawin angefragt ob sie die leeren 10 Liter Kanister zurücknehmen und neu befüllen würden.
    Nur so wäre das Ganze für mich ein Kreislaufsystem ohne Müllaufkommen.
    Alle, selbst Memo, die bis vor kurzem noch Pfandsysteme hatten, haben das abgelehnt.
    Die Firmen sind wohl so groß das es sich für sie nicht lohnt.
    Ich bin nach ausführlicher Recherche bei dem kleinen Familienunternehmen Uni-Sapon aus Österreich gelandet, bei denen ich das erste Mal das Gefühl hatte das sie die Müllproblematik verstanden haben und das ihnen wirklich etwas an MÜLLVERMEIDUNG liegt. Durch ihr „Null-Müll-Konzept“ ist es wirklich möglich mit wenigen ausgesuchten PutzKONZENTRATEN verschiedene Reinigungsmittel selbst an zumischen und mit Wasser zu verlängern.
    Nicht zu vergessen die Reinigungswirkung dieser „Hausmittel“ ist bombastisch
    Also Tipp für alle unverpackt Läden: http://www.uni-sapon.com/produkte/videos

  3. In Österreich in der Stadt Villach hat vor ein paar Monaten ein Plastikfreier/Plastikreduzierter Laden namens UniKorn geöffnet. Ist auch sehr empfehlenswert.
    Ich wünsche mir einen Unverpacktladen auch noch für die Landeshauptstadt in Klagenfurt <3 Diese Konzepte müssen/dürfen/sollen sich verbreiten 😀

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.