Osternest basteln: 3 einfache Ideen für Osterbasteleien mit Kindern

Osterhasen
Foto: Melanie von Daake / Utopia

Ein schönes Osternest kannst du ganz einfach selbst basteln. Wir zeigen dir, wie du mit Papier und aus Upcycling-Materialien tolle Osternester herstellst.

Osternest aus einem Eierkarton basteln

Aus einem leeren Eierkarton, Papier und etwas Wasserfarbe bastelst du ein tolles buntes Osternest. Dazu benötigst du:

  • einen leeren 6er Eierkarton,
  • einige Wasserfarben,
  • einen Pinsel,
  • etwas Papier.

So verwandelst du den Karton in ein schönes Osternest:

  1. Male den Eierkarton von innen und außen bunt oder gemustert an.
  2. Als Dekoration kannst du von innen noch ein Frühlingsmotiv in den Deckel kleben. Wir haben einen Papierschmetterling aus einer alten Girlande genutzt. Du kannst dir zum Beispiel einen Schmetterling oder Osterhasen aus Papier zuschneiden und einkleben.

Oster-Dekoration basteln

Einen leeren Eierkarton kannst du in ein buntes Osternest verwandeln.
Einen leeren Eierkarton kannst du in ein buntes Osternest verwandeln.
(Foto: Melanie von Daake / Utopia)

Eine niedliche Dekoration für das Osternest sind ebenfalls selbst gehäkelte Marienkäfer. Die Anleitung findest du im Video:

Für das Ostergras nimmst du grünes Papier (entweder schon gefärbt oder mit Wasserfarbe selbst angemalt).

  1. Dann schneidest du das Blatt in dünne Streifen.
  2. Zerschneide nun die einzelnen Streifen in kurze Stücke von ungefähr 6 bis 7cm Länge.
  3. Als letztes zerknitterst du die Streifen mit den Händen.

Als Inhalt für dein Osternest kannst du z.B. faire Bio-Schokolade nutzen. Wir zeigen dir 5 empfehlenswerte Fair-Trade-Schokoladen.

Gehäkeltes Osternest aus altem T-Shirt

Aus einem alten T-Shirt zauberst du ein schickes gehäkeltes Osternest.
Aus einem alten T-Shirt zauberst du ein schickes gehäkeltes Osternest.
(Foto: Melanie von Daake / Utopia)

Ein Osternest aus einem alten T-Shirt? Das hört sich zunächst sehr abstrakt an. Aber es ist aber ganz einfach umzusetzen und sieht schick aus. Dazu brauchst du folgendes Material:

  • ein altes T-Shirt,
  • eine Stoffschere,
  • eine Häkelnadel (z.B. 6,0mm),
  • eine Wollnadel.

Anleitung:

  1. Das T-Shirt schneidest du vom unteren Rand an, um das Garn herzustellen.
  2. Nachdem du den unteren Rand entfernt hast, schneidest du einfach ca. 1,5cm breite Streifen reihum aus.
  3. Am Ende ziehst du das Garn etwas in die Länge und rollst es zu einem Knäuel zusammen.

Wie du aus deinem selbst gemachten Garn nun ein Osternest bastelst, zeigt dir dieses Video:

Als Füllung für dieses Osternest kannst du faire Schokolade nehmen oder leckere Pralinen selber machen.

Osterhasennest aus Papier basteln

Die kleinen Osterhasennester eignen sich gut für kleine Geschenke oder als Tischdekoration.
Die kleinen Osterhasennester eignen sich gut für kleine Geschenke oder als Tischdekoration.
(Foto: Melanie von Daake / Utopia)

Diese Osternester sind zwar klein, aber oho. Dieses Nest kannst du gut für kleine Geschenke oder als Tischdekoration nutzen. Dafür benötigst du:

  • ein Stück dickes Papier in A4,
  • ca. 25cm langes Band,
  • Stift und Schere.

So gehst du vor:

  1. Zeichne dir zuerst eine Vorlage: Mit dem Stift malst du ein Quadrat (4,5cm x 4,5cm) in die Mitte des Stück Papiers. Dann zeichnest du die Hasen (10 cm groß) an jede Seite. Dafür kannst du dir eine Vorlage ausschneiden, dann sehen alle vier gleich aus.
  2. Als nächstes schneidest du mit der Vorlage die vier Hasen aus dem dicken Papier aus.
  3. Knicke die vier Hasen an der Kante zum Quadrat hoch.
  4. Nimm das Band und lege es unterhalb der Arme um die Hasen herum.
  5. Jetzt machst du noch einen Knoten in das Band.

Das Nest kannst du mit selbstgemachten Papierschnipseln füllen (Anleitung beim Osternest aus Eierkarton).

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(2) Kommentare

  1. was alle diese „osternester“ gemeinsam haben, wenn auch recycled -sie sind nur für ein jahr.

    Ich hatte als kind bei meinen eltern ein stabiles gekauftes ei (aus hartpappe oder so ) 2 schalen mit ostermalereien drauf die man zusammenstecken konnte und da wurden alle geschenke etc reingelegt. ich hab also jedes jahr das gleiche ei gesucht (ungefähr so groß wie ein fußball) bestimmt 12 jahre oder so, bis es dann nichtmehr so spannend für uns war. es war zwar ebenfalls gekauftes grün drin, aber nach 12 jahren hat scih das auch bezhlt gemacht, denke ich.

    Wenn ich mal ein kind habe hoffe ich das ei meiner mom von dachboden zu bekommen oder irgendwo ein neues kaufen zu können.

  2. Liebe Anoura,

    man könnte die Osternester wegwerfen – muss man aber nicht 🙂 Das gehäkelte Osternest hat auf jeden Fall Potential, um von Generation zu Generation zu wandern, wie von dir mit deinen Osternestern beschrieben. Die anderen beiden Varianten könnten durchaus mehrere Ostern zum Einsatz kommen – kommt ein bisschen auf die „Handhabung“ an 🙂

    Liebe Grüße und frohe Ostern
    Ines vom Utopia-Team

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.