Partysalat: 3 leckere Rezepte für jede Feier

Foto: CC0 / Pixabay / ponce_photography

Partysalate dürfen auf Grillfesten, WG-Partys oder gemütlichen Abenden mit Freunden nicht fehlen. Hier findest du drei verschiedene Salatrezepte – mindestens eines davon trifft bestimmt auch deinen Geschmack.

Salatrezepte gibt es viele – wir zeigen dir hier drei Rezeptmöglichkeiten, die sich besonders gut für Partyabende eignen. Alle drei Partysalate sind unkompliziert und schnell gemacht. Sie schmecken als Beilage zum Grillen, als Beitrag zum Buffet oder als Mitternachtssnack. 

Kaufe für die Salate möglichst Zutaten mit Bio-Siegel. Achte darauf vor allem bei Milchprodukten wie Feta und Naturjoghurt sowie bei Gemüse. Indem du Bio-Produkte kaufst, vermeidest du Rückstände chemischer Pestizide in deinem Essen und unterstützt eine nachhaltige und umweltfreundliche Landwirtschaft.

Tipp: Das Gemüse für den Partysalat musst du nicht unbedingt im nächsten Supermarkt kaufen. Probiere stattdessen doch einmal einen Gemüsemarkt in deiner Nähe aus.

Partysalat-Klassiker: Einfacher Nudelsalat

Nudelsalat ist der Partysalat schlechthin.
Nudelsalat ist der Partysalat schlechthin.
(Foto: CC0 / Pixabay / Lebemaja)

Der Klassiker unter den Partysalaten eröffnet diese Aufzählung: Nudelsalate kannst du ganz unterschiedlich zubereiten – wir zeigen dir eine vegetarische Variante, die garantiert jedem deiner Partygäste schmeckt.

Für eine große Schüssel Nudelsalat brauchst du:

  • 500 g Nudeln (z. B. Penne oder Fusilli)
  • 2 rote Paprikas
  • 200 g getrocknete Tomaten
  • 200 g Feta
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 2 bis 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Glas rotes Pesto
  • 100 g Rucola

Dieser Partysalat ist schnell und einfach zubereitet: 

  1. Koche zuerst die Nudeln nach Packungsanweisung. Gieße sie danach ab und lasse sie vollständig abkühlen.
  2. Wasche in der Zwischenzeit die Paprikas, putze sie und schneide sie in mundgerechte Stücke.
  3. Schneide auch die getrockneten Tomaten in Stücke. Den Feta zerbröselst du einfach grob mit den Fingern.
  4. Röste die Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne an. Öl brauchst du dazu nicht.
  5. Wenn die Nudeln abgekühlt sind, fülle sie in eine große Salatschüssel. Gib die Paprikastückchen, die getrockneten Tomaten, den Feta und die Sonnenblumenkerne hinzu und vermische alles gut.
  6. Rühre als nächstes zwei oder drei Esslöffel Öl sowie das Pesto unter. Gib nicht direkt das ganze Glas Pesto an den Partysalat, sondern schau nach und nach, wie viel du noch brauchst. Verrühre alles kräftig.
  7. Wasche zu guter Letzt den Rucola, schüttele ihn trocken und gib ihn ebenfalls zum Salat.

Würziger Kartoffelsalat mit Erbsen

Kartoffelsalat ist ein Partysalat mit vielen Varianten.
Kartoffelsalat ist ein Partysalat mit vielen Varianten.
(Foto: CC0 / Pixabay / AnnRos)

Kartoffelsalate sind mindestens genauso beliebt auf Partys wie Nudelsalate. Häufig erfordern Kartoffelsalat-Rezepte viel Mayonnaise oder Öl. Hier findest du ein abgewandeltes Partysalat-Rezept mit Erbsen, leckeren Gewürzen und Joghurt.

Für eine Schüssel Kartoffelsalat benötigst du folgende Zutaten:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sonnenblumenöl oder Rapsöl
  • 0,5 TL Kurkuma
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
  • 150 g Erbsen (frisch oder tiefgekühlt)
  • Salz und Pfeffer
  • 500 g Naturjoghurt

Auch dieser Partysalat ist nicht zeitaufwendig – 30 bis 45 Minuten sollten für die Zubereitung ausreichen:

  1. Koche die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser, gieße sie danach ab und lass sie kurz abkühlen. Pelle die Kartoffeln und schneide sie in mundgerechte Würfel.
  2. Schäle die Zwiebel und den Knoblauch und hacke beides fein.
  3. Erhitze das Öl in einer Pfanne und gib Zwiebel und Knoblauch hinzu. Füge auch das Kurkuma und den Kreuzkümmel hinzu. 
  4. Währenddessen kannst du schon einmal die Erbsen garen. Gib sie dazu mit etwas Wasser und Salz in einen Topf und lasse sie für einige Minuten köcheln. Lasse sie danach gut abtropfen.
  5. Wenn die Zwiebeln glasig sind, füge sie zu den Kartoffeln hinzu und vermische alles gut.
  6. Hebe nun die Erbsen und den Naturjoghurt unter den Salat und würze das Ganze mit Salz und Pfeffer.

Orientalischer Partysalat: Couscous und Möhren

Mal was anderes: Couscous-Salat.
Mal was anderes: Couscous-Salat.
(Foto: CC0 / Pixabay / RoyBuri)

Als drittes und letztes findest du hier ein simples Rezept für einen Couscous-Möhren-Salat. Der orientalisch inspirierte Partysalat bringt Abwechslung ins Buffet.

Für eine Schüssel Couscous-Salat brauchst du diese Zutaten:

  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 750 g Couscous
  • 450 g grüne Bohnen (frisch)
  • 800 g Möhren
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 400 ml Orangensaft
  • 1 Bund Lauchzwiebeln

Und so bereitest du den Partysalat zu:

  1. Erhitze die Gemüsebrühe und rühre den Couscous ein. Lasse ihn vier bis fünf Minuten darin quellen und lockere ihn dann mit einer Gabel auf.
  2. Putze die Bohnen, wasche sie und schneide sie in kleine Stücke. Gare sie für etwa zehn Minuten in kochendem Salzwasser.
  3. Schäle die Möhren und schneide sie ebenfalls in Stücke.
  4. Erhitze zwei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne und brate die Möhrenstücke darin an. Würze sie mit Salz und Pfeffer.
  5. Gieße den Orangensaft zu den Möhren und lasse das Ganze acht bis zehn Minuten köcheln.
  6. Gieße in der Zwischenzeit die Bohnen ab und schrecke sie ab. Lasse sie abkühlen.
  7. Wasche die Lauchzwiebeln und schneide sie in Ringe.
  8. Vermische den Couscous mit den Möhren (inklusive Saft) sowie den grünen Bohnen und den Lauchzwiebeln. 
  9. Schmecke den Salat noch einmal mit Salz und Pfeffer ab.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: