Radieschen-Rezepte: ausgefallene und leckere Ideen

Foto: CC0 / Pixabay / carissarogers

Du suchst leckere Radieschen-Rezepte? Wir zeigen dir drei Varianten, wie du das rote Gemüse kreativ verarbeiten kannst. Egal, ob Smoothie, Aufstrich oder glasiert – hier ist für jeden was dabei.

Radieschen haben von Juni bis September Saison und können dann aus der Region bezogen werden. Die scharfen Knöllchen werden gerne als Snack verzehrt, aufs Brot gelegt oder zu Salat verarbeitet. Neben all den klassischen Zubereitungsvarianten gibt es aber noch viele weitere Radieschen-Rezepte. Drei davon stellen wir dir im Folgenden vor.

Radieschen-Rezepte: gesunder Smoothie

Smoothies werden besonders gern zum Frühstück getrunken.
Smoothies werden besonders gern zum Frühstück getrunken. (Foto: CC0 / Pixabay / epicantus)

Frühstückssmoothies müssen nicht immer mit Obst zubereitet werden oder grün sein. Probiere stattdessen einmal dieses außergewöhnliche Rezept mit Radieschen aus. Dieser Smoothie gibt Power und geht ganz schnell.

Für zwei Gläser Radieschen-Smoothie brauchst du:

  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Bund Radieschen
  • 400 ml Buttermilch
  • nach Belieben etwas Süßungsmittel (z.B. Zucker, Agavendicksaft, Honig)

Tipp: Die Buttermilch kannst du auch durch normale Milch oder einen veganen Milchersatz ersetzen.

So bereitest du den Radieschen-Smoothie zu:

  1. Presse den Saft der Zitrone aus.
  2. Wasche und putze die Radieschen und schneide sie in kleine Stücke.
  3. Fülle die Milch deiner Wahl, die Radieschen, zwei Esslöffel Zitronensaft sowie die Süße in einen Standmixer und püriere das Ganze, bis der Smoothie eine cremige Konsistenz hat.
  4. Serviere den Radieschen-Smoothie in Gläsern und füge nach Wunsch noch ein paar Eiswürfel hinzu.

Rezept für glasierte Radieschen mit Babyspinat

Die Radieschen für dieses Rezept kaufst du am besten in Bio-Qualität.
Die Radieschen für dieses Rezept kaufst du am besten in Bio-Qualität. (Foto: CC0 / Pixabay / annca)

Beim Glasieren wird Gemüse mit Öl oder Butter, braunem Zucker oder auch Brühe überzogen. Glasierte Radieschen schmecken genauso lecker wie sie aussehen.

Für zwei Portionen dieses Radieschen-Rezepts benötigst du diese Zutaten:

  • 400 g Radieschen
  • 1 EL Butter
  • 1 EL braunen Zucker
  • 30 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Babyspinat
  • Salz und Pfeffer

Die glasierten Radieschen sind im Handumdrehen fertig:

  1. Putze und wasche die Radieschen und entferne die grünen Bestandteile. Die Radieschen können im Ganzen oder halbiert glasiert werden – je nachdem, wie du es lieber magst.
  2. Erhitze die Butter in einer Pfanne, füge den Zucker hinzu und lasse ihn unter ständigem Rühren schmelzen. Gib die Radieschen hinzu und brate sie für zwei Minuten an. Gieße die Gemüsebrühe in die Pfanne, decke diese mit einem Deckel zu und lasse die Radieschen für etwa zehn Minuten garen.
  3. Parallel dazu wäscht du den Babyspinat und bereitest ihn in einem separaten Topf zu. Fülle dazu etwas gesalzenes Wasser in den Topf und lasse den Spinat kurz darin aufkochen, bis er vollständig in sich zusammengefallen ist.
  4. Würze die Radieschen nach der Garzeit mit Salz und Pfeffer und mische zuletzt den Babyspinat unter.

Tipp: Das Radieschengrün musst du nicht wegwerfen, sondern kannst es in Suppen oder zu einem Pesto weiterverarbeiten. Tipps dazu verrät dir dieser Artikel: Was viele in den Müll werfen, kann man essen

Rezept für Radieschen-Aufstrich

Dieses Radieschen-Rezept für Aufstrich schmeckt besonders gut auf Vollkorn- oder Knäckebrot.
Dieses Radieschen-Rezept für Aufstrich schmeckt besonders gut auf Vollkorn- oder Knäckebrot. (Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Aus Radieschen kannst du einen herzhaften Brotaufstrich mit vielen Vitaminen zubereiten. Tipp: Verwende ihn als Dip und serviere ihn zum Beispiel zum Grillen.

Für ein Schälchen Radieschen-Aufstrich benötigst du:

  • 100 g Radieschen
  • 1 Schalotte
  • 200 g Frischkäse
  • 4 EL Milch
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Petersilie

Das Radieschen-Rezept ist innerhalb von wenigen Minuten zubereitet. Deshalb kannst du den Aufstrich direkt vor dem Verzehr herstellen:

  1. Putze und wasche die Radieschen und schneide sie in kleine Würfel. Schäle die Schalotte und würfle auch sie fein.
  2. Verrühre den Frischkäse mit der Milch, bis eine glatte Masse entsteht. Würze diese mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zitronensaft.
  3. Mische die gewürfelten Radieschen und die Schalotte darunter. Wasche die Petersilie und hacke sie fein. Füge auch diese zum Aufstrich hinzu.
  4. Schmecke den Radieschen-Dip zum Schluss noch einmal mit Salz und Pfeffer ab.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.