Spargel einfrieren: So machst du ihn haltbar

Foto: CC0 / Pixabay / RitaE

Du kannst frischen Spargel ganz einfach einfrieren und so auch außerhalb der Saison Spargel essen. Das klappt mit weißem Spargel genauso gut, wie mit grünem Spargel. Wir zeigen dir, was du dabei beachten musst.

Spargel einfrieren: Worauf musst du achten?

Spargel vor dem Einfrieren nicht kochen.
Spargel vor dem Einfrieren nicht kochen. (Foto: CC0 / Pixabay / birgl)

Frischen Spargel solltest du immer während der Spargel-Saison und aus der Region kaufen. Denn importierter Spargel sorgt für viele Emissionen, die gar nicht nötig sind. Willst du auch außerhalb der Saison Spargel essen, kannst du die Spargelstangen einfrieren. Achte beim Kauf darauf, Bio-Spargel zu wählen, da konventioneller Spargel oft mit Pestiziden belastet ist.

Tipps zum Spargel einfrieren:

  • Bevor du den Spargel einfrierst, solltest du ihn unbedingt schälen.
  • Auch die holzigen Enden solltest du schon jetzt abschneiden.
  • Blanchieren oder kochen darfst du den Spargel allerdings nicht, bevor du ihn einfrierst. Denn sonst würde er seinen Geschmack verlieren.
  • Am besten frierst du den Spargel portionsweise und luftdicht ein. So kannst du ihn gut entnehmen, ohne gleich alle Stangen auftauen zu müssen.

Nach dem Einfrieren: Spargel auftauen und zubereiten

Gefrorener Spargel eignet sich zum Kochen, Grillen, Braten und für Salate.
Gefrorener Spargel eignet sich zum Kochen, Grillen, Braten und für Salate. (Foto: CC0 / Pixabay / StephanieAlbert)

Während viele Lebensmittel nach dem Einfrieren schonend aufgetaut werden sollten, ist bei Spargel genau das Gegenteil sinnvoll:

  1. Am besten gibst du den noch gefrorenen Spargel direkt ins kochende Salzwasser. Wenn der Spargel vorher auftaut, verliert er mit dem Schmelzwasser auch den Geschmack.
  2. Im kochenden Wasser benötigt der Spargel etwa acht bis zwölf Minuten, bis er gar ist.
  3. Zum Grillen eignet sich gefrorener Spargel auch gut: Die Spargelstangen sind nach dem Einfrieren sogar etwas schneller gar als frischer Spargel. Nach knapp fünf Minuten auf dem Grill kannst du ihn essen.
  4. Wer den gefrorenen grünen Spargel später braten möchte, sollte ihn schon vor dem Einfrieren in kleine Stücke schneiden. Nach ca. fünf Minuten sind sie dann gar.
  5. Für Salate und Hühnerfrikassee kannst du den Spargel auch verwenden. Dies ist eine gute Alternative, wenn der Spargel beim Einfrieren doch einmal zu viel Geschmack verloren hat.

Eingefroren ist der Spargel mindestens ein halbes Jahr lang haltbar.

Weiterlesen bei Utopia:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.