Vegane Snacks: 3 schnelle und leckere Rezepte

Foto: CC0 / Pixabay / Engin_Akyurt

Vegane Snacks sind vielseitig und kommen ohne tierische Zutaten aus. Wir zeigen dir drei einfache Rezepte – herzhaft und süß, damit für jede*n was dabei ist.

Vegane Snacks eignen sich als Fingerfood, fürs Buffet, als Mitbringsel für deine Liebsten oder für einen gemütlichen Fernsehabend. Wir stellen dir zwei herzhafte und ein süßes Rezept für vegane Snacks vor. Zudem haben wir Ideen für weitere Snacks und Fingerfood zur Inspiration für dich verlinkt.  

Herzhafter veganer Snack: Blätterteigecken mit Spinat

Gefüllte Blätterteigecken: Ein schneller veganer Snack.
Gefüllte Blätterteigecken: Ein schneller veganer Snack.
(Foto: CC0 / Pixabay / Nayuta)

Für 10 Blätterteigecken brauchst du:

So bereitest du den veganen Snack zu:

  1. Schäle die Zwiebel und die Knoblauchzehe. Schneide die Zwiebel in feine Würfel und presse oder hacke die Knoblauchzehe.
  2. Erhitze das Öl in einer Pfanne und dünste die Zwiebeln kurz darin an.
  3. Säubere in der Zwischenzeit die Spinatblätter gründlich mit Wasser.
  4. Gib den Knoblauch und den Spinat zu den Zwiebeln in die Pfanne.
  5. Schmecke das Ganze mit Hefeflocken, Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab.
  6. Sobald der Spinat weich ist, kannst du Pfanne vom Herd nehmen. Verteile den Spinat gleichmäßig auf den Blätterteig.
  7. Schließe den Blätterteig nun so, dass Dreiecke entstehen und drücke die Seiten vorsichtig mit einer Gabel fest. Alternativ kannst du den Blätterteig auch so schließen, dass sich alle vier Ecken in der Mitte treffen oder rechteckige Blätterteigtaschen fertigen.
  8. Backe die Blätterteigecken für 15 bis 20 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze im Backofen.

Dieses vegane Snack-Rezept eignet sich super, um Gemüsereste zu verwerten. Passende Zugaben sind zum Beispiel Tomaten-, Karotten- und Paprikawürfel oder Mais. Zudem kannst du die Blätterteigstücke vor dem Befüllen mit Aufstrich oder Pesto bestreichen oder die Füllung mit Tofu ergänzen.

Weitere Tipps für gefüllte Snacks:

Vegane Snacks: So machst du Zucchiniröllchen selber

Gerollt und gefüllt ergeben Zucchinischeiben einen leckeren veganen Snack.
Gerollt und gefüllt ergeben Zucchinischeiben einen leckeren veganen Snack.
(Foto: CC0 / Pixabay / Waldrebell)

Für diesen veganen Snack brauchst du:

  • 1 Zucchini
  • etwas Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kräuter, zum Beispiel Petersilie, Oregano oder Rosmarin
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 Block Naturtofu
  • einige getrocknete Tomaten (Tomaten trocknen funktioniert auch unkompliziert zu Hause)
  • Salz
  • Pfeffer

So bereitest du Zucchiniröllchen zu:

  1. Wasche die Zucchini und entferne die Enden. Schneide die Zucchini längs in gleich dicke Scheiben. Das gelingt zum Beispiel mithilfe eines Sparschälers.
  2. Lege die Zucchinischeiben auf ein Backblech. Pinsle sie mit etwas Öl ein und bestreue sie mit Salz.
  3. Schiebe die Zucchinischeiben bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für 8-10 Minuten in den Backofen.
  4. Bereite in der Zwischenzeit die Füllung vor. Schäle die Zwiebel und die Knoblauchzehe.
  5. Wasche und hacke die Kräuter.
  6. Vermenge Knoblauch, Zitronensaft, Öl und Kräuter zu einer Marinade. Solltest du in Öl eingelegte Tomaten für das Rezept verwenden, kannst du ihr Öl für die Marinade nutzen.
  7. Zerdrücke den Tofu grob mit einer Gabel und vermenge ihn mit der Marinade.
  8. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate die Zwiebeln kurz darin an.
  9. Schneide die getrockneten Tomaten in Würfel.
  10. Püriere Tofu, Zwiebel und getrocknete Tomaten zu einer cremigen Masse.
  11. Nimm die Zucchini aus dem Ofen und lass sie abkühlen. Bestreiche dann die Zucchinischeiben mit der Füllung und rolle sie zusammen. Fertig ist der vegane Snack!
  12. Optional kannst du die fertigen Zucchiniröllchen noch mit etwas Öl beträufeln und mit frischen Kräutern bestreichen.

Mehr Gemüsesnacks findest du hier:

Vegane Snacks: Haferflockenbällchen für den Hunger auf Süßes

Haferflocken bilden die Grundlage für diesen veganen Snack.
Haferflocken bilden die Grundlage für diesen veganen Snack.
(Foto: CC0 / Pixabay / Miroslavik)

Für 20 bis 25 Haferflockenbällchen benötigst du:

  • 2 reife Bananen
  • 100 g Haferflocken
  • 50 ml Pflanzendrink (passend sind zum Beispiel Hafer- oder Mandeldrink)
  • 1 Prise Salz
  • Zimt
  • optional eine Handvoll Walnusskerne oder Rosinen

So bereitest du diesen süßen veganen Snack zu:

  1. Schäle die Bananen und zerdrücke sie anschließend mit einer Gabel.
  2. Vermenge Banane, Haferflocken, Pflanzendrink, Salz und Zimt zu einer formbaren Masse.
  3. Wenn du magst, ergänze den veganen Snack mit gemahlenen Walnusskernen und Rosinen. Sollte die Masse zu trocken sein, füge etwas mehr Pflanzenmilch hinzu.
  4. Forme die Masse zu kleinen Kugeln. Lege diese auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech. In einem weiteren Artikel stellen wir dir Backpapier-Ersatz als Alternative zum Wegwerfprodukt vor.
  5. Backe die Haferflockenbällchen etwa 15–20 Minuten bei 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze.

Weitere Ideen für süße Snacks findest du hier:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: