Winterzeit 2021: Wann Zeitumstellung ist und wie du sie besser verkraftest

Winterzeit
Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign

Wie du besser mit der Zeitumstellung auf Winterzeit klar kommst und wann sie ist, erfährst du hier. Denn beim Übergang in die Winterzeit haben viele mit Schlafstörungen und Konzentrationsproblemen zu kämpfen.

Winterzeit 2021: Zeitumstellung am Sonntag von 3 auf 2 Uhr

In der Zeitumstellung auf Winterzeit gewinnst du eine Stunde.
In der Zeitumstellung auf Winterzeit gewinnst du eine Stunde.
(Foto: CC0 / Pixabay / PIRO4D)

Die Zeitumstellung auf Winterzeit ist immer am letzten Sonntag im Oktober. Dieses Jahr fällt die Zeitumstellung also auf den 31. Oktober 2021: Die Uhren werden am Sonntag-Früh um drei Uhr (MESZ) morgens zurück auf zwei Uhr (MEZ) gestellt – du gewinnst also eine Stunde. 

Mit folgenden Sätzen kannst du dir in Zukunft merken, ob die Uhren im Winter vor- oder zurückgestellt werden:

  • Im Herbst stellt man die Gartenmöbel ZURÜCK in den Schuppen.
  • Die Uhr stellst du immer „Richtung“ Sommer hin um – im Herbst also ZURÜCK.
  • Im Winter gehen die Temperaturen zurück, also wird die Uhr ZURÜCK gedreht.

Tipps zur Zeitumstellung 2021: Winterzeit besser verkraften

Der Herbst hat auch seine schönen Seiten.
Der Herbst hat auch seine schönen Seiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / giani)

Am Sonntag verschiebt sich wegen der Zeitumstellung auf Winterzeit der ganze Tagesablauf um eine Stunde: Du kannst theoretisch eine Stunde länger schlafen. Das kann allerdings deinen Rhythmus durcheinander bringen. Im Folgenden verraten wir dir, wie du die Zeitumstellung besser verkraftest. 

  1. Verschlafe am nächsten Morgen nicht die zusätzliche Stunde, sondern stehe zumindest eine halbe Stunde früher auf. Dann fällt dir die Zeitumstellung leichter.
  2. Halte dich am Tag der Zeitumstellung auf Winterzeit mit etwas Sport an der frischen Luft auf Trab, um Müdigkeit und Schlafstörungen vorzubeugen. Auch eine Runde spazieren zu gehen ist hilfreich.
  3. Falls du am Abend nicht so gut einschlafen kannst: Im unserem Beitrag „Tipps zum Einschlafen“ findest du einige Hausmittel. Hilfreich sind beispielsweise frische Kräutertees. Melissentee und Baldrian beruhigen und sorgen für einen guten Schlaf.
  4. Iss außerdem viel frisches Obst und Gemüse (wir empfehlen saisonale Produkte in Bio-Qualität und aus der Region). Denn das hilft nicht nur gegen Verdauungsprobleme, sondern auch gegen Konzentrationsschwäche und Gereiztheit.
  5. Wenn es in der Winterzeit früher dunkel wird, kommen auch häufiger Stimmungsschwankungen vor, auch als „Winterblues“ bekannt. Umgib dich am besten mit Menschen, die dir Freude bereiten oder gönne dir in der Extra-Stunde am Sonntag etwas Schönes, das du schon immer einmal machen wolltest.

    Symptome: So wirkt die Winterzeit auf den Körper

    Die Zeitumstellung auf Winterzeit gleicht einem Mini-Jetlag. Denn die Zeitumstellung beeinflusst die biologische Uhr. Vor allem wer jeden Tag zur gleichen Uhrzeit aufsteht und schlafen geht, kann eines oder mehrere der folgenden Symptome bei sich bemerken:

    Die EU-Kommission wollte wissen, wie die EU-Bürger zur Zeitumstellung stehen und ob sie sich eine dauerhafte Sommer- beziehungsweise Winterzeit wünschen. Deshalb startete man eine Online-Umfrage. Die EU-Abstimmung zur Zeitumstellung brach Rekorde. Danach wuchs auch der Widerstand gegen die Abschaffung und Experten warnten vor schwerwiegenden Folgen einer dauerhaften Sommerzeit für Gesundheit und Psyche. 

    Eigentlich sollten dem Entwurf des Europäischen Parlaments zufolge alle EU-Staaten selbst entscheiden, ob sie dauerhaft die Sommer- oder die Winterzeit beibehalten wollten. Die letzte Umstellung würde dann 2021 erfolgen, im März auf die Sommerzeit, und im Oktober auf die Winterzeit. Die genauen Abstimmungen dazu erweisen sich seitdem jedoch als ziemlich kompliziert. Deswegen ist eine baldige Festlegung und damit Ende der Zeitumstellung nach alledem doch noch nicht abzusehen.

    Weiterlesen auf Utopia:

    Bitte lies unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen.

    ** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

    Gefällt dir dieser Beitrag?

    Vielen Dank für deine Stimme!

    Schlagwörter: