Jedes 5. Brot bleibt übrig

Jedes 5. Brot bleibt übrig ()

Weil bis zum Ladenschluss frisches Brot in den Regalen liegen soll, bleibt in Bäckereien derzeit jedes fünfte Brot übrig.  Ein Forschungsprojekt der Fachhochschule Münster hat nun die Prozesse in Bäckereien untersucht und Verbesserungsvorschläge erarbeitet.

In einer nicht repräsentativen Studie hat die Forschergruppe ermittelt, dass in Bäckereien durchschnittlich 2,7 Tonnen Brot und Backwaren pro Woche nicht verkauft würden. Das wäre theoretisch ein Umsatz von rund 15.700 Euro. Dabei beziehen sich diese Zahlen auf handwerkliche Bäcker – denn die Großbäckereien wollten nicht am Projekt mitarbeiten.

Nach der Erfassung der Abfallmengen sowie der Verbrauchererwartungen an die Bäcker kamen die Forscher zu dem Schluss dass sowohl das Qualitäts- und Verantwortungsbewusstsein der Bäcker und Händler als auch die Wertschätzung der Kunden die bedeutendsten Stellschrauben seien, um die Abfälle zu reduzieren.
„Die Stärkung des Handwerks und die Steigerung der Wertschätzung des Lebensmittels Brot sowohl in der Produktion als auch beim Endverbraucher standen dabei als langfristige Ziele im Mittelpunkt des Projekt“, schreiben die Forscher vom Institut für Nachhaltige Ernährung und Ernährungswissenschaft über das Brot-Projekt.

Ein Maßnahmenkatalog, der helfen könnte, dass weniger Brot im Müll landet, enthält Verbesserungsvorschläge für Bäckereien, Verkäufer und Kunden: Über die Optimierung des Bestellprozesses, eine verbesserte Kommunikation im Verkauf und ein erhöhtes Problembewusstsein bei den Verbrauchern könnten bereits erhebliche Verbesserungen erzielt werden. „VerbraucherInnen zeigen Verständnis, wenn kurz vor Ladenschluss nur noch ein eingeschränktes Angebot zur Verfügung steht,und sind gegebenenfalls bereit, alternative Angebote zum gewünschten Produkt auszuprobieren“, wünschen sich die Verfasser der Studie.

Warum es sich auf jeden Fall lohnt, bei handwerklichen Bäckern einzukaufen, lesen Sie auch in unserem Beitrag 5 Argumente gegen Billigbrot auf Utopia.de.

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(1) Kommentar