Alte Zeitungen: Was du sinnvoll mit ihnen machen kannst

Foto: Maria Hohenthal/Utopia

Alte Zeitungen fallen im Haushalt fast täglich an und meist landen sie bereits nach kurzer Zeit im Müll. Wir zeigen dir in diesem Artikel zahlreiche Tipps, um alte Zeitungen im Haushalt oder für Upcycling-Projekte zu verwenden.

Alte Zeitungen sammeln sich meist bereits nach wenigen Tagen zu einem großen Berg an. Zeitungen und Zeitschriften enthalten oft nur kurzlebige Informationen und landen daher schnell im Müll. Es ist nicht nur mühsam, Zeitungen regelmäßig im Altpapier zu entsorgen, sondern auch schade. Denn Zeitungen sind eine wertvolle Ressource und du kannst sie sehr sinnvoll weiterverwenden.

In diesem Artikel findest du nicht nur Tipps für Haushalt und Küche, sondern auch zahlreiche Anregungen zum Basteln mit alten Zeitungen. Alle Ideen sind nicht nur sinnvoll und hilfreich, sondern entlasten gleichzeitig die Umwelt. Denn alte Zeitungen können Dinge ersetzen, die du vielleicht sonst kaufen müsstest. Das spart nicht nur Geld, sondern schont die Umwelt, weil du keine zusätzlichen Ressourcen verbrauchst.

Alte Zeitungen im Haushalt nutzen

Nicht wegwerfen: Alte Zeitungen können im Haushalt sehr nützlich sein.
Nicht wegwerfen: Alte Zeitungen können im Haushalt sehr nützlich sein.
(Foto: CC0 / Pixabay / kalhh)

Im Haushalt kannst du alte Zeitungen sehr vielfältig einsetzen. Diese Tipps helfen dir Geld und Müll zu sparen:

Nasse Schuhe trocknen

Knülle ein paar Blätter Zeitungspapier zusammen und stopfe damit die feuchten Schuhe aus. Lass das Zeitungspapier für ein bis zwei Stunden einwirken. Das Zeitungspapier nimmt Feuchtigkeit auf und die Schuhe können danach schneller trocknen.

Taschen und Schuhe lagern

Damit leere Taschen und Schuhe ihre Form behalten, stopfe sie mit alten, zerknüllten Zeitungen aus.

Glasscherben sicher entfernen

Glasscherben lassen sich mit Hilfe von Zeitungspapier sehr gut entfernen.

  1. Sammle zuerst die großen Scherben mit der Hand auf.
  2. Befeuchte das Zeitungspapier.
  3. Entferne die feinen Glassplitter mit feuchtem Zeitungspapier. Die feinen Glasstücke bleiben am nassen Papier haften.

Fenster putzen mit Zeitungspapier

Stark verschmutze Fenster und Fensterbänke kannst du besonders gut mit alten Zeitungen reinigen. Für ein optimales Ergebnis verwende ein Essig-Wasser-Gemisch, so werden die Glasflächen mit Zeitungspapier und ganz ohne Chemikalien streifenfrei sauber. Kunststoffrahmen hingegen solltest du nicht mit Zeitungspapier putzen. Die Druckerschwärze könnte einen grauen Schleier hinterlassen.

Grill anzünden

Mit der „chilenischen Methode“ kannst du einen Grill schnell zu glühen bringen. Falte eine Doppelseite Zeitungspapier der Länge nach zu einem Band und binde es um eine leere alte Flasche. Das wiederholst du drei bis vier Mal. Ist die Flasche vollständig umwickelt, stellst du sie in den Grill. Schichte nun die Grillkohle pyramidenförmig darum und ziehe die Flasche vorsichtig raus. Jetzt kannst du den Kamin von innen anzünden.

Grill reinigen

Mit ein paar Blättern feuchtem Zeitungspapier kannst du den Grillrost viel einfacher reinigen. Wickle deinen Grillrost in feuchtes Zeitungspapier um den Schmutz anzulösen. Der Ruß und die Speisereste lassen sich danach ganz einfach abwischen und du brauchst keinen Grillreiniger.

Kleintierkäfig

Kleintierkäfige enthalten häufig Einstreu für die kleinen Haustiere. Wenn du unter das Einstreu eine dicke Schicht alte Zeitungen legst, benötigst du etwas weniger Einstreu. Die alten Zeitungen saugen den Urin der Tiere sehr gut auf und lassen sich einfach entfernen.

Katzenklo

Auch im Katzenklo kannst du als erste Schicht einige Blätter von alten Zeitungen legen, um Katzenstreu zu sparen.

Alte Zeitungen sind vielseitig

Biomüllbeutel kannst du aus alten Zeitungen ganz einfach selber falten.
Biomüllbeutel kannst du aus alten Zeitungen ganz einfach selber falten.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Alte Zeitungen kannst du vielfältig nutzen. Hier ein paar Ideen: 

Biomüllbeutel falten

Statt Plastikmüllbeutel zu kaufen, kannst du alte Zeitungen mit wenigen Handgriffen zu Biomüllbeuteln falten.

Schnittmuster anfertigen

Um Kleidungsstücke oder nützliche Dinge selber zu nähen, benötigst du ein Schnittmuster. Einfache Schnitte kannst du auch auf Zeitungspapier zeichnen. Besonders gut eignen sich dazu Prospektbeilagen, da diese aus etwas dickerem Papier bestehen.

Tüten und Schachteln aus Altpapier

Papiertüten und Schachteln kannst du sehr einfach aus altem Zeitungspapier selber basteln.

Briefumschläge

Aus Zeitungspapier kannst du Briefumschläge selber falten. Achtung: Wenn du den Brief mit der Post versenden möchtest, ist Altpapier nicht so gut geeignet, da die automatische Sortierung des Briefes nicht funktioniert.

Alte Zeitungen in der Küche verwenden

Alte Zeitungen schützen die Arbeitsfläche vor Verunreinigungen.
Alte Zeitungen schützen die Arbeitsfläche vor Verunreinigungen.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Alte Zeitungen können in der Küche sehr hilfreich sein.

Arbeitsfläche schützen

Wenn du Gemüse oder Obst putzt, fallen Reste an. Lege ein Blatt Zeitungspapier auf die Arbeitsfläche, so kannst du mit einem Handgriff alle Reste von der Arbeitsfläche entfernen. Wenn du Zeitungspapier in der Küche einsetzt, benötigst du viel weniger Küchenrolle.

Biomüll-Eimer

Sammelst du Abschnitte von Obst und Gemüse in einem eigenen Biomüll-Eimer, kannst du den Boden des Eimers mit einem Blatt Zeitung auslegen. Dadurch lösen sich die Reste besser vom Boden und der Eimer verschmutzt weniger. So brauchst du nie wieder Plastikbeutel für den Biomüll zu kaufen.

Groben Schmutz entfernen

Manchmal passiert ein Missgeschick und eine Flüssigkeit läuft aus. Mit einigen Blättern Zeitungspapier kannst du die Flüssigkeit aufsaugen oder groben Schmutz entfernen. So benötigst du keine Küchenrolle und die Putzlappen bleiben sauber. Aber auch zum Säubern von Pinseln eignet sich Zeitungspapier sehr gut.

Ofen reinigen

Ist der Kuchen oder Auflauf im Backofen übergegangen, führt das zu argen Flecken im Backrohr. Verschwende nicht die Küchenrolle, um das Backrohr zu putzen. Löse die groben Flecken mit ein paar Blättern feuchtem Zeitungspapier, bevor du mit dem Lappen sauber machst. Auf hartnäckigem Schmutz kannst du feuchte Zeitungsblätter ein paar Stunden einwirken lassen.

Schutz vor Küchenfett

In der Küche sammelt sich häufig ein fettiger Film auf den Küchenkästen. Decke die Küchenoberkästen mit einer Schicht alte Zeitungen ab. So ersparst du dir die mühsame Putzarbeit und musst nur noch von Zeit zu Zeit die Zeitungen auswechseln.

Wichtig: Verzichte darauf Lebensmittel in Zeitungspapier einzuwickeln. Die Druckerschwärze besteht zu 80% aus Mineralöl, das du dann über die Nahrung aufnehmen würdest. Es kann sich als Fettschicht in Leber und Lymphknoten ablagern.

Alte Zeitungen als Verpackungsmaterial

Zeitungspapier schützt das Geschirr beim Umzug.
Zeitungspapier schützt das Geschirr beim Umzug.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Du kannst alte Zeitungen vielfältig einsetzen, um etwas damit zu verpacken.

Inhalt von Paketen schützen

Zeitungspapier ist ein wunderbarer Ersatz für Luftpolsterfolie. Wickle zerbrechliche Gegenstände in das Papier ein und fülle den Karton mit zerknülltem Zeitungspapier auf.

Zerbrechliche Gegenstände umziehen

Wenn du in eine neue Wohnung ziehst, musst du sehr viele Dinge verpacken. Verpacke zerbrechliche Dinge wie Gläser, Geschirr, Bilderrahmen und Dekomaterial besonders sorgfältig. Wickle jedes Teil einzeln mit Zeitungspapier ein, dadurch sind empfindliche Teile besser geschützt.

Geschenke verpacken

Geschenke bekommen durch die richtige Verpackung einen noch höheren Wert. Wenn du auf die Umwelt achtest, möchtest du Geschenkpapier vielleicht lieber vermeiden. Stattdessen kannst du selbst gemachtes Geschenkpapier oder auch Zeitungspapier verwenden. Auch alte Kalenderblätter eignen sich sehr gut dafür. Tipp: Vielleicht findest du einen passenden Zeitungsausschnitt, der dem Geschenk einen Mehrwert gibt. Beispielsweise kannst du Wandersocken als Geschenk mit einem Zeitungsausschnitt von Wandertipps einpacken.

Aufbewahrungskartons individuell gestalten

Viele Menschen verwenden Schuhkartons um Kleinteile aufzubewahren. Du kannst den Schuhkarton zusätzlich mit Zeitungspapier bekleben. Wenn du die Seiten bewusst wählst, kann das sehr nett aussehen. Zusätzlich erhöht die Schicht Zeitungspapier die Stabilität des Kartons. 

Alte Zeitungen als Schutz vor Schmutz

Alte Zeitungen schützen den Boden vor dem Schmutz auf Schuhen.
Alte Zeitungen schützen den Boden vor dem Schmutz auf Schuhen.
(Foto: Maria Hohenthal/Utopia)

Alte Zeitungen bieten einen sehr guter Schutz vor Verunreinigungen. Immer wieder gibt es Gelegenheiten, wo der Tisch oder der Boden durch Arbeiten im Haushalt verschmutzen. Zeitungspapier schützt zuverlässig vor Schmutz und Feuchtigkeit.

Schuhe putzen

Lege eine Zeitung unter, wenn du deine Schuhe putzt. Dadurch verhinderst du, dass die Schuhpaste den Boden verschmutzt.

Schuhe weiten

Durch drückende Schuhe können Blasen und Druckstellen entstehen. Mit Hilfe von Zeitungspapier kannst du versuchen, deine Schuhe zu weiten.

Schmutz von nassen Schuhen

Wenn deine Schuhe vom Wandern oder Spazieren in der Natur feucht und erdig sind, lege Zeitung unter die Schuhe um die Erde aufzufangen. So bleibt der Boden oder Teppich im Flur sauber.

Pflanzen umtopfen

Wenn du Pflanzen umtopfst, fällt fast immer etwas Erde daneben. Lege etwas Zeitungspapier darunter und du kannst die Erde ganz leicht entfernen.

Malen mit Wasserfarben und Kreiden

Kinder achten in ihrem Ausdruck der Kreativität nicht auf die Umgebung. Leg etwas Zeitungspapier auf den Tisch, um deinen Kindern die Freiheit zu geben, sich ungestört kreativ zu betätigen.

Schutz vor kleckerndem Kleber

Kleber macht sehr hartnäckige Flecken. Wenn du mit Klebstoff arbeitest, lege unbedingt etwas Zeitungspapier drunter, damit der Kleber den Tisch nicht zerstört.

Wohnung renovieren

Möchtest du deine Wände streichst, schützt Zeitungspapier den Boden oder Möbel vor Farbspritzern. So musst du weder Papier noch Abdeckfolie kaufen, um die Wohnung zu schützen.

Schönes aus alten Zeitungen

Kunstvoll geflochtene Sterne mit Papierröllchen aus Zeitungspapier.
Kunstvoll geflochtene Sterne mit Papierröllchen aus Zeitungspapier.
(Foto: CC0 / Pixabay / _Alicja_)

Aus Papier kannst du viele hübsche Dinge basteln. Aber nicht nur mit schönem Buntpapier oder Kartonagen, sondern auch mit alten Zeitungen kannst du kreativ sein.

Prototypen aus Altpapier

Nicht immer gelingt alles beim ersten Mal. Fertige Prototypen aus Altpapier an, bevor du teures Papier für Bastelarbeiten verwendest.

Mit Zeitungspapier basteln

Origami ist die Kunst des Papierfaltens. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Origami-Formen, die du aus altem Papier falten kannst. Aber auch klassische Basteleien kannst du aus altem Zeitungspapier anfertigen.

Pappmaché

Pappmaché ist eine Mischung aus Wasser, Papierfasern und Kleister. Zeitungspapier eignet sich sehr gut dafür, um Luftballons oder Schalen zu bekleben und daraus Plastiken anzufertigen.

Papierröllchen-Technik

Aus Papier kannst du ganz dünne Röllchen drehen und damit viele hübsche Dinge basteln. Am Bild siehst du kunstvoll geflochtene Sterne aus Papierröllchen. Mit den stabilen Röllchen kannst du sogar Körbe flechten.

Perlen aus Papier

Sogar selbst gemachten Schmuck kannst du mit alten Zeitungen selber basteln.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: