Balsamico-Zwiebeln: Einfaches Rezept für die leckere Beilage

Zwiebeln
Foto: Leonie Barghorn / Utopia

Balsamico-Zwiebeln sind eine schnelle und köstliche Beilage zum Burger oder beim Grillen. Hier zeigen wir dir, wie du die Balsamico-Zwiebeln in wenigen Minuten selbst zubereitest.

Balsamico-Zwiebeln sind äußerst vielseitig: Sie schmecken warm und kalt sehr lecker und sind eine gute Beilage zu Burger, Käse, Polenta und natürlich beim Grillen. Genauso lecker sind Balsamico-Zwiebeln aber auch auf Pizza oder Flammkuchen. Für unser Rezept brauchst du nur wenige Minuten Zeit.

Rezept: Balsamico-Zwiebeln zubereiten – Zutaten

Aus Zwiebeln, Balsamico und Honig werden leckere Balsamico-Zwiebeln.
Aus Zwiebeln, Balsamico und Honig werden leckere Balsamico-Zwiebeln.
(Foto: Leonie Barghorn / Utopia)

Für zwei Portionen brauchst du folgende Zutaten:

Anleitung: Balsamico-Zwiebeln dünsten

Die gebratenen Zwiebeln mit Honig karamellisieren.
Die gebratenen Zwiebeln mit Honig karamellisieren.
(Foto: Leonie Barghorn / Utopia)
  1. Zuerst musst du die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden.
  2. Anschließend erhitzt du etwas Öl oder Butter in einer Pfanne.
  3. Die Zwiebeln kannst du nun im heißen Fett kräftig anbraten. Dann die Hitze reduzieren, einen Deckel auf die Pfanne legen und die Zwiebeln weich dünsten.
  4. Jetzt noch Honig oder Agavendicksaft nach Belieben hinzufügen und auf den Zwiebeln kurz karamellisieren lassen.
  5. Zum Schluss musst du natürlich die Zwiebeln noch mit dem Balsamico ablöschen und ihn ein paar Minuten lang einköcheln lassen.

Diese Grundrezept kannst du noch variieren: Verfeinere deine Balsamico-Zwiebeln zum Beispiel mit etwas Senf oder frischen Kräutern wie Thymian oder Rosmarin. Für einen kräftigeren Geschmack kannst du sie auch noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Weiterlesen bei Utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: