Faire, nachhaltige Sneaker: Diese 10 Labels machen bessere Schuhe

Fotos: © Bleed clothing, © Nae, © Ella & Witt, © Werner Schuhe, © Think!

Faire Sneaker von Think!, Veja, ekn & Co. sind stylisch, bestehen aus nachhaltigen Materialien und sind nicht teurer als Nike & Co. Wir stellen euch zehn nachhaltige Sneaker-Labels vor, neben altbekannten auch einige paar Neuentdeckungen.

Die meisten Schuhe, auch Sneaker, bestehen aus Leder. Inzwischen gibt es aber auch eine immer größer werdende Auswahl an veganen Schuhen. Wir zeigen dir nicht nur vegane, sondern auch faire Sneaker. Die folgenden zehn Labels achten beispielsweise auf eine faire Entlohnung der Arbeiter:innen, einen möglichst geringen CO2-Fußabdruck ihrer Schuhe und teilweise auf eine Produktion in Europa.

Bleed: Walking without Footprints

Das Eco-Label Bleed aus Oberfranken stellt schon seit über zehn Jahren nachhaltige Streetwear her. Dabei schafft es faire Arbeitsbedingungen für seine Mitarbeiter:innen, das Unternehmen ist auch GOTS-zertifiziert. Ein wichtiger Teil des Sortiments: Die fairen Eco4-Sneaker aus Kork, Naturkautschuk und Recycling-Materialien wie Baumwolle, PET und Reisschalen. Du kannst die veganen Sneaker in Weiß, Hellgrau, Oliv, Blau und Schwarz kaufen.

nachhaltige sneaker bleed
Bleed-Sneaker sind stylisch – und CO2-neutral. (Foto: © Bleed)

Das besondere an dem Schuh: Laut Bleed ist er klimaneutral. Das heißt, er produziert nur knapp vier Kilogramm CO2-Emissionen, die das Unternehmen per CO2-Ausgleich kompensiert. Das Geld fließt in ein Waldprojekt in Kenia. Hergestellt werden die Schuhe in Portugal.

Preis: ca. 119 Euro

Kaufen: am besten direkt bei Bleed oder** bei Avocadostore, Greenality oder Loveco.

ekn footwear: kleine Stückzahl, großes Schuhandwerk

Der Gründer des Schuhlabels ekn footwear legt viel Wert auf Qualität statt auf Quantität: Die Sneaker seines Labels bestehen aus nachhaltigen Materialien wie pflanzlich gegerbtem Leder, Bio-Canvas, recyceltem Gummi und Bio-Baumwolle und werden nur in kleinen Stückzahlen gefertigt. So kann ekn auch gewährleisten, dass Mitarbeiter:innen fair entlohnt werden, die Umwelt geschont wird und die Kund:innen gute Sneaker bekommen.

Faire Sneaker von ekn footwear
ekn footwear produziert faire Sneaker für Frauen und Männer in Portugal. (Foto: © ekn footwear)

Die Materialien bezieht ekn aus dem Umkreis der portugiesischen Stadt Porto. Hier werden die Schuhe auch von Hand gefertigt. Du kannst aus verschiedenen Modellen für Männer und Frauen wählen.

Preis: ab ca. 99 Euro

Kaufen**: Die Schuhe findest du direkt bei ekn footwear, bei Avocadostore, Greenality oder Sneakers Unplugged ab etwa 100,- Euro.

Werner Schuhe: Faire Schuhe aus Europa

Die Marke Werner Schuhe gibt es bereits seit 1911. Das Familienunternehmen aus Pirmasens stellt Schuhe aus Bio-Leder her, die pflanzlich gegerbt werden. Dazu arbeitet das Unternehmen mit einer kleinen Gerberei in Deutschland zusammen, die beim Gerbprozess auf Chrom verzichtet. Für Allergiker:innen ist das wichtig, denn das Schwermetall Chrom-VI kann Allergien auslösen.

Biolederschuhe von Werner Schuhe
Bei Werner Schuhe findest du pflanzlich gegerbte Sneaker aus Bio-Leder. (Fotos: © Werner Schuhe)

Die langlebigen Schuhe werden in der Slowakei und Rumänien gefertigt, zum Teil in Handarbeit. Auch alle Rohmaterialien kommen aus Europa. Vegan sind die Sneaker allerdings nicht.

Preis: ca. 179 Euro

Kaufen**: am besten bei Werner Schuhe, auch bei Deerberg oder Waschbär

Veja: nachhaltige Trend-Sneaker

Die Schuhe des Fair-Fashion-Labels Veja werden von Jahr zu Jahr und von Kollektion zu Kollektion schöner. Die Macher:innen lassen sich Zeit mit dem Design: Die Schuhe sollen den Leuten auch in zehn Jahren noch gefallen, ganz der Philosophie von Slow Fashion folgend.

veja sneaker
Veja-Sneaker haben oft ein buntes „V“ an der Seite. (Screenshot: © Veja)

Die Sneaker sind Fairtrade-zertifiziert und bestehen aus Canvas, Bio-Baumwolle und Naturkautschuk, die nicht-vegane Version aus pflanzlich gegerbtem Leder. Veja produziert seine Schuhe fair in Brasilien, von hier stammt auch das Leder und der Naturkautschuk.

Preis: ab ca. 85 Euro

Kaufen**: Schuhe von Veja findest du bei Avocadostore, Glore, Greenality oder Amazon.

N’go Sneaker: Faire Turnschuhe aus Vietnam

2016 starteten die beiden Franzosen Ronan und Kévin ihre kleine faire Schuh-Kollektion N’go, die in Vietnam produziert wird. 2017 wurden die ersten Exemplare verschickt, damals per Crowdfunding finanziert .

Die Schuhe sind so schlicht wie schön – und fair produziert. Die Hersteller geben an, ihre Handwerkerinnen (Frauen, die in einer Fabrik in Hanoi arbeiten) gut zu bezahlen und auf eine umweltfreundliche Herstellung zu achten. Ein Siegel, um das zu belegen, kann das Start-up allerdings noch nicht vorweisen.

Ngo-Sneakers
Sehen nicht nur gut aus: N’go-Sneakers aus Vietnam. (n'go)

Von jedem verkauften Paar N’gos gehen außerdem ein Teil des Erlöses an eine Organisation, die Grundschulen in Vietnam baut. Die Schuhe können Frauen und Männer gleichermaßen tragen.

Preis: ab ca. 80 Euro

Kaufen: Die Schuhe findest du direkt im Onlineshop oder im Avocadostore**.

Vegan und lässig: Sneaker von Ethletic

Die Turnschuhe von Ethletic sind bequem und schlicht. Langweilig sind sie dabei sicher nicht, das Design orientiert sich an altbewährtem: Skate-Schuhe aus Stoff und Old-School-Sneaker mit weißer Kappe.

ethletic faire sneaker
Bei Ethletic setzt man nicht nur auf faire Arbeitsbedingungen, sondern auch auf nachhaltiges Material. (Foto: © Ethletic)

Was Nachhaltigkeit und Fairness angeht, ist Ethletic vorbildlich: Die veganen Stoffsneaker werden in Pakistan unter fairen Bedingungen gefertigt. Die Transportwege sind damit natürlich nicht gerade kurz.

Damit auch eine faire Produktion der Rohstoffe gewährleistet werden kann, verwendet das Label FSC-zertifizierten Naturkautschuk und Fairtrade-Bio-Baumwolle. Bei Bestellungen im Onlineshop kann man den Produzierenden via „Tip me“ außerdem ein Trinkgeld zukommen lassen.

Preis: bereits ab ca. 30 Euro

Kaufen**: am besten direkt bei Ethletic, bei Avocadostore, Grundstoff oder Amazon.

Nae: vegane Sneaker aus Ananasleder

Die Sneaker des portugiesischen Labels Nae sind zu 100 Prozent vegan. Sie bestehen neben Pinatex – einem lederähnlichen, veganen Material, das aus Ananas-Blättern gewonnen wird – aus Kork, recycelten Plastikflaschen und Mikrofaser.

Vegane Sneaker von nae
Die Sneaker von nae sind vegan. (Fotos: © nae)

In kleinen und mittelgroßen Betrieben in Zentral- und Nord-Portugal werden die Sneaker auch produziert – damit Transportwege kurz und die Treibhausgasemissionen gering bleiben. Das Label selbst wurde 2008 in Lissabon gegründet, um zu zeigen: Portugiesisches Schuhhandwerk geht auch vegan und somit ohne die Ausbeutung von Tieren.

Preis: ab ca. 65 Euro

Kaufen**:  Schuhe von Nae gibt’s zum Beispiel bei Avocadostore, Le Shop Vegan oder Loveco.

Ella & Witt: vegane Sneaker aus Maisleder

Ein echter Hingucker bei Ella & Witt ist der poppige Sneaker Goodall – inspiriert vom Design der 90er Jahre, erhältlich in acht Farbausführungen. Aber auch, wer es nicht so knallig mag, wird fündig.

Ella & Witt stellen ihre fairen Sneaker aus veganem Maisleder her.
Ella & Witt stellen ihre fairen Sneaker aus veganem Maisleder her. (Foto: © Ella & Witt)

Das Gründungsteam Birgit und Torsten Lasar verwenden für ihre Sneaker ausschließlich Materialien aus Europa. Ein kleiner Familienbetrieb in Portugal setzt die Sneaker zusammen.

Namensgeber des Labels sind Gänserich Ella und Kuh Witt, kurz für Schneewittchen. Witt wurde von den Gründer:innen vor der Schlachtung gerettet; beide Tiere leben auf dem Gnadenhof „Weidetiere Zons“. Mit seinen Einnahmen unterstützt das Label den Hof.

Alle Sneaker bestehen aus veganem „Maisleder“ – einem lederähnlichen Material gewonnen aus Maisabfällen. Als Trägermittel dienen recyceltes PET und Zellulose. Die Schuhe sind „PETA-Approved Vegan“.

Preis: ab ca. 129 Euro

Kaufen**: Zu kaufen gibt es die Sneaker u.a. direkt bei Ella & Witt oder im Avocadostore.

Faire Sneaker von Mela

2018 brachte das Lüneburger Label Melawear erstmals Sneaker heraus, die nicht nur aus Fairtrade-Baumwolle bestehen, sondern außerdem noch GOTS-zertifiziert sind. Von diesen umweltfreundlich produzierten Sneakern gibt es inzwischen verschiedene Farben und Modelle – das schlichte Design soll den Schuh zeitlos und dadurch besonders langlebig machen.

sneaker mann melawear
Mela Sneaker sind Fairtrade und GOTS-zertifiziert (Screenshot: © Melawear)

Außen besteht der Schuh aus indischem Biobaumwoll-Canvas, das soll ihn besonders atmungsaktiv machen; die Sohle ist aus Naturkautschuk aus Sri Lanka. Die Melawear-Sneaker selbst wird ebenfalls in Indien unter fairen Bedingungen produziert.

Preis: ab ca. 70 Euro

Kaufen**: Mela Sneakers kannst du bei Avocadostore, Grundstoff, Loveco oder Memolife kaufen.

Faire Sneaker von Think!

Die Sneaker von Think bestehen aus Leder – einige davon nur aus pflanzlich gegerbtem. Diese Modelle sind frei von Chrom und Giftstoffen.

Think! stellt seine Schuhe in Europa her.
Think! stellt seine Schuhe in Europa her. (Fotos: © Think!)

Produziert werden die Sneaker in Handarbeit in Bosnien, Italien, Ungarn und Rumänien. Um faire Arbeitsbedingungen garantieren zu können, arbeitet Think über Jahre hinweg mit den Betrieben zusammen und hält engen persönlichen Kontakt. Außerdem bietet der Hersteller einen Reparaturservice an, um die Lebensdauer der Schuhe zu verlängern.

Preis: ab ca. 90 Euro

Kaufen**: Think-Schuhe kannst du in verschiedenen Think!-Läden deutschlandweit sowie im eigenen Onlineshop, bei Deerberg oder Waschbär kaufen.

Mehr faire Sneaker findest du in unserer Bestenliste nachhaltige Sneaker:

Bestenlisten:

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

(9) Kommentare

  1. Gerne empfehle ich ergänzend die Schuhe (sowie weitere Produkte) von „Langbrett“. Top Qualität und teilweise sehr bequeme Modelle..
    Von Ethletics würde ich mir eine Professionalisierung, d. h. Weiterentwicklung hinsichtlich der Haltbarkeit/Robustheit sowie Bequemlichkeit (ordentliches Fußbett, welches nicht nach wenigen Wochen platt gelaufen ist), wünschen. Dafür wäre dann selbstverständlich auch ein höherer Preis gerechtfertigt..

  2. Coole Sache! Bitte mehr von solchen Inputs 😉

    Wenn es euch interessiert, in unserem Blog geht es um ein ähnliches Thema (nachhaltiger Sneaker)…wenn ihr interessiert seit, dann besucht uns regelmäßig, denn bald wird auch dieser auf den Markt kommen 🙂

    https://seas-kicks.com/

    Lg René

  3. Ich empfehle auch sehr die Schuhe von Flamingos‘ Life. Die Schuhe werden fair in Spanien produziert. Zusätzlich wird mit den Einnahmen von Verkauf mehrere NGOs unterstützt. Außerdem sehen die Schuhe auch gut aus.

  4. Leider sind bei Veja die Marketingziele viel wichtiger als Nachhaltigkeit oder Vegan, geschweige Natürlich.
    Die Sohle ist hart und somit nicht aus Naturkautschuk, d.h. was soll daran irgendwie gut sein um ein veganes Label zu sein? es gibt einige Turnschuhe am Markt die sowohl vegan als auch fair sind. Ich kann dieses Label nicht mehr sehen…

  5. Vielen Dank für den interessanten Artikel! Ich habe einige in Italien handgemachte Schuhe und muss sagen, dass sie viel resistenter als andere früher gekaufte sind.

  6. Ich muss meinem Frust nun endlich mal freien Lauf lassen…
    Leider bin ich mit meiner Bestellung bei veja überhaupt nicht zufrieden, denn deren Kundenservice hat völlig versagt! Für 140 € bestelle ich mir echt nicht jeden Tag Sneaker – das ist für mich echt eine Stange Geld. Bei dem Preis kann man erwarten, dass die Schuhe tragbar sind – im wahrsten Sinne des Wortes!!! Aber was ich von veja geliefert bekommen habe, ist alles andere als das! Leider habe ich erst nach dem ersten tragen bemerkt, dass das zwei völlig unterschiedlich gearbeitete Schuhe sind. Die Größe hat gepasst, aber alles andere leider nicht. Das wäre ja noch nicht schlimm – kann ja mal passieren. Aber der Hammer ist, dass deren Kundenservice die Schuhe nicht mehr zurückgenommen habt, mit der ultimativ bescheuerten Begründung, dass diese „schon getragen sind und somit nicht mehr weiter verkauft werden können.“ WER BITTESCHÖN, MÖCHTE DENN SCHUHE KAUFEN, DIE VÖLLIG VERSCHIEDEN SIND UND VON DENEN MAN KNIESCHMERZEN BEKOMMT, WEIL DIE SOHLEN UNTERSCHIEDLICHE HÖHEN HABEN????? Meine Retour-Sendung wurde jedenfalls nicht angenommen und zurückgeschickt. Der nochmalige Versand kam jetzt angeblich nicht an?! Echt jetzt??? Und der absolute Hammer ist, dass ich die Schuhe umtauschen und nicht das Geld zurück haben wollte. Selbst darauf ist veja in keiner Weise eingegangen. Echt jetzt??? [Durch Redaktion entfernt] – nie wieder!!!