Käsekuchen mit Erdbeeren: Rezept für den Sommer

Foto: CC0 / Pixabay / danymena88

Wenn du cremige und fruchtige Kuchen magst, ist ein Käsekuchen mit Erdbeeren die richtige Wahl. Lies hier, was du dafür brauchst und wie du ihn ganz einfach selbst zuhause zubereitest.

Von Juni bis September haben Erdbeeren hierzulande Saison und sind eine viel und gern genutzte Zutat für Kuchen, Torten und Desserts. Wenn du sowohl lockeren Käsekuchen als auch frische Erdbeeren liebst, haben wir hier das richtige Rezept für dich: für einen Käsekuchen mit Erdbeeren.

Für eine Springform mit 26 Zentimetern Durchmesser benötigst du die folgenden Zutaten:

Für den Boden:

  • 150 g Mehl
  • ein halbes Päckchen Backpulver
  • 60 g braunen Zucker
  • 100 g Butter (oder vegane Margarine)
  • 1 Ei (oder einen Esslöffel Apfelmus)

Für die Füllung:

  • 120 g Butter (alternativ: vegane Margarine)
  • 125 g braunen Zucker
  • 750 g Quark (alternativ: veganer Quark)
  • 2 TL Stärke
  • 4 Eier (oder Ei-Ersatz)

Für den Erdbeer-Belag:

  • 800 g frische Erdbeeren

Wichtig: Kaufe die Zutaten für den Käsekuchen mit Erdbeeren in Bio-Qualität, allen voran Milchprodukte und Eier. Auch bei den Erdbeeren solltest du nach einem Bio-Siegel Ausschau halten. Damit vermeidest du eine Menge chemisch-synthetische Pestizide in deinem Essen und tust auch noch etwas für die Umwelt. 

Tipp: Den Kuchen kannst du natürlich nicht nur zur Erdbeerzeit backen. Wenn die Erdbeersaison vorbei ist, kannst du einfach andere Früchte verwenden. Wann welche Obstsorte Saison hat, erfährst du in unserem Saisonkalender.

Käsekuchen mit Erdbeeren: So bereitest du ihn zu

Es muss nicht immer ein Käsekuchen mit Erdbeeren sein – probiere auch anderes Obst wie Himbeeren oder Brombeeren.
Es muss nicht immer ein Käsekuchen mit Erdbeeren sein – probiere auch anderes Obst wie Himbeeren oder Brombeeren.
(Foto: CC0 / Pixabay / beckiemarie)

Die Zubereitung des Käsekuchens mit Erdbeeren ist überhaupt nicht kompliziert, du solltest aber mindestens zwei Stunden Zeit dafür einplanen.

  1. Gib alle Zutaten für den Boden in eine Schüssel und verknete sie zu einem Teig. Stelle ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
  2. In der Zwischenzeit kannst du schon einmal deine Springform einfetten. Wasche und putze außerdem die Erdbeeren. Du kannst sie ganz lassen oder halbieren, je nachdem, wie es dir lieber ist.
  3. Heize nun deinen Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  4. Gib die restliche Butter und den Zucker in eine Schüssel und schlage das Ganze schaumig. Rühre dann den Quark, die Eier und die Stärke unter.
  5. Hole den Teig aus dem Kühlschrank und rolle ihn rund aus. Lege ihn in die Springform und forme einen etwa ein Zentimeter hohen Rand damit.
  6. Verteile die Käsekuchenmasse gleichmäßig auf dem Boden.
  7. Backe den Kuchen für 35 bis 40 Minuten.
  8. Lass den Kuchen dann abkühlen und verteile danach die Erdbeeren darauf. Fertig! 

Tipp: Wenn du magst, kannst du über dem Käsekuchen mit Erdbeeren noch selbst gemachten Tortenguss verteilen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: