Kartoffeln im Ofen: Diese Varianten gelingen dir leicht

Foto: CC0 / Pixabay / Capri23auto

Kartoffeln im Ofen zuzubereiten, ist unkompliziert und gelingt immer. Wir verraten dir drei einfache Rezepte für Ofenkartoffeln, Kartoffelspalten und Kartoffelspiralen am Spieß.

Kartoffeln aus dem Ofen: Kartoffelspalten

Kartoffelspalten sind gesund und einfach zuzubereiten.
Kartoffelspalten sind gesund und einfach zuzubereiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / Anestiev)

Wenn du ein schnelles Rezept suchst, das mit wenigen Zutaten auskommt und gesund ist, sind Kartoffelspalten genau das Richtige für dich.

Diese Zutaten benötigst du für zwei Portionen Kartoffelspalten:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 Prise Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer

Wichtig: Kaufe nach Möglichkeit Bio-Zutaten. Damit unterstützt du eine nachhaltige Landwirtschaft und vermeidest Pestizide. Bio-Kartoffeln kannst du übrigens wunderbar mit Schale im Ofen backen.

Folgende Küchenutensilien dürfen nicht fehlen:

  • Kartoffelschäler
  • Gemüsemesser (Ein Messer mit einem Griff aus FSC-zertifiziertem Holz findest du zum Beispiel bei **memolife.)
  • Rührschüssel
  • Backblech mit Backpapier oder ein umweltfreundlichen Backpapier-Ersatz

So bereitest du die Kartoffelspalten im Ofen zu:

  1. Schäle die Kartoffeln und wasche sie.
  2. Schneide sie in Spalten.
  3. Presse den Knoblauch in einer Rührschüssel aus.
  4. Gib das Öl, den Rosmarin und das Paprikapulver hinzu.
  5. Würze die Marinade nach Belieben mit Salz und Pfeffer.
  6. Vermenge die Kartoffeln mit der Marinade.
  7. Verteile die Kartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech.
  8. Stelle den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze und backe die Kartoffelspalten etwa 40 bis 45 Minuten, bis sie goldbraun sind. Wende die Kartoffelspalten zwischendurch, damit sie gleichmäßig gebräunt werden.

Tipp: Die Kartoffelspalten lassen sich gut mit einem Joghurt-Dip kombinieren. Alternativ kannst du sie auch mit veganen Dips kombinieren.

Herzhafte Kartoffeln aus dem Ofen: Kartoffelspiralen am Spieß

Kartoffelspiralen sehen nicht nur gut aus, sondern schmecken auch sehr lecker.
Kartoffelspiralen sehen nicht nur gut aus, sondern schmecken auch sehr lecker.
(Foto: CC0 / Pixabay / stux)

Vielleicht kennst du die raffinierten Kartoffelspiralen bereits vom Weihnachtsmarkt. Mit wenig Aufwand kannst du die Spieße selber machen und mit leckeren Gewürzen kombinieren.

Folgende Zutaten brauchst du für vier Kartoffelspiralen:

  • 4 Kartoffeln
  • 2 EL zerlassene Butter
  • 1 TL italienische Kräuter
  • 1 TL Rosmarin
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 geriebener Käse, zum Beispiel Emmentaler oder Gouda
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Diese Küchenutensilien benötigst du:

  • Schneidebrett
  • Gemüsemesser
  • Backblech mit Backpapier
  • Pinsel
  • kleine Schüssel
  1. Wasche und schäle die Kartoffeln.
  2. Spieße die einzelnen Kartoffeln auf einen Holzspieß.
  3. Schneide die Kartoffeln auf einem Schneidebrett spiralförmig, indem du den Spieß während des Schneidens vorsichtig drehst.
  4. Lege die Kartoffelspieße auf einem Backblech mit Backpapier aus.
  5. Streiche die Kartoffeln mit der zerlassenen Butter ein.
  6. Mische die Kräuter, den Rosmarin, das Paprikapulver, den Salz und das Pfeffer zu einer Gewürzmischung.
  7. Streue die Gewürze über die Kartoffeln.
  8. Hacke die Knoblauchzehe in kleine Stücke und gib sie ebenfalls über die Kartoffelspieße.
  9. Verteile zum Schluss den geriebenen Käse über den Kartoffeln.
  10. Backe die Spieße etwa 15 bis 20 Minuten bei 200 Grad im Ofen, bis sie goldbraun gebacken sind. Eine leichte Bräunung reicht, denn ansonsten bildet sich der krebserregende Stoff Acrylamid.

Tipp: Wenn du den Ofen nicht vorheizt, musst du die Spieße etwas länger backen lassen. Dafür sparst du aber auch Energie.

Zu den Kartoffelspießen schmeckt ein frischer Feldsalat oder Rucolasalat.

Einfach, schnell und lecker: Ofenkartoffeln selber machen

Kartoffeln, Rosmarin und etwas Olivenöl: Mehr brauchst du nicht, um Kartoffeln im Ofen zu backen.
Kartoffeln, Rosmarin und etwas Olivenöl: Mehr brauchst du nicht, um Kartoffeln im Ofen zu backen.
(Foto: CC0 / Pixabay / RitaE)

Ofenkartoffeln benötigen etwas Zeit im Ofen, bis sie fertig gebacken sind, dafür sind ist es die einfachste Art, Kartoffeln im Ofen zu backen. Alles, was du für die Zubereitung von vier Ofenkartoffeln benötigst, sind drei Zutaten:

Diese Küchenutensilien sind außerdem wichtig:

  • Gemüsemesser
  • Pinsel
  • Backblech mit Backpapier

so bereitest du die Ofenkartoffeln zu:

  1. Wasche die Kartoffeln.
  2. Schneide die Kartoffeln in der Mitte einmal durch.
  3. Lege sie mit der Schale nach unten auf das Backblech.
  4. Bestreiche die Schnittflächen der Kartoffeln mit Olivenöl.
  5. Wasche den Rosmarin, hacke ihn fein und streue ihn über die Kartoffeln.
  6. Backe die Kartoffeln für etwa 40 bis 45 Minuten bei 200 Grad im Ofen.

Tipp: Zu deiner Ofenkartoffel schmeckt ein leckerer Dip, wie beispielsweise Sour Cream. Alternativ kannst du auch Tzatziki verwenden, um dem Kartoffelgericht einen griechischen Touch zu verleihen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: