Utopia Image

Lava-Cake-Rezept: So gelingt der Schokokuchen mit flüssigem Kern

Foto: CC0 / Pixabay / romanakr

Mit diesem Lava-Cake-Rezept kannst du Schokosoufflés mit flüssigem Kern nachbacken. Außerdem erklären wir dir, wie du Lava-Cakes auch vegan backen kannst.

Lava-Cakes sind Schokoküchlein mit Überraschungseffekt, denn sie haben einen flüssigen Kern. Damit sie gelingen, brauchen sie genau das richtige Maß an Hitze, also eine bestimmte Ofentemperatur und Backzeit. Da diese vom Ofen, der Position der Förmchen im Ofen und den Förmchen selbst abhängen kann, musst du eventuell ein bisschen experimentieren.

Unser Lava-Cake-Rezept funktioniert am besten, wenn du Souffléförmchen aus Porzellan verwendest und diese etwas unterhalb der Mitte im Ofen stehen. Aber keine Sorge: Die Lava-Cakes sind auch köstlich, wenn sie innen eher cremig als flüssig sind. Nur außen sollten sie fest sein.

Tipp: Besonders gut schmecken die Lava-Cakes mit einer Kugel Vanilleeis, einem saisonalen Obstsalat oder einer Soße aus frischen Beeren.

Wichtig ist außerdem die Qualität der Zutaten, damit das Lava-Cake-Rezept gelingt:

  • Kaufe hochwertige Schokolade. Achte darauf, dass sie bio- und Fairtrade-zertifiziert ist. So vermeidest du chemisch-synthetische Pestizide und unterstützt faire Arbeitsbedingungen auf den Kakaoplantagen.
  • Da die Schokosoufflés nicht völlig durchgaren, solltest du frische Eier verwenden. Auch hier ist (ebenso wie bei der Butter) ein Bio-Siegel wichtig. Insbesondere die Anbauverbände Bioland, Demeter und Naturland stellen hohe Anforderungen an eine artgerechte Tierhaltung. In diesem Artikel erfährst du mehr: Bio-Siegel im Vergleich: Was haben die Tiere von Bio-Tierhaltung? Leider garantieren die Siegel nicht, dass es sich um Eier ohne Kükenschreddern handelt. Auch solche findest du inzwischen in vielen Supermärkten und Bioläden.

Tipp: Wenn du keine ofenfesten Förmchen besitzt, kannst ein Muffinblech verwenden und zehn statt acht Lava-Cakes backen. Unter Umständen ist die Backzeit dann bis zu 30 Sekunden kürzer, da die Küchlein kleiner sind und die Wände der Mulden dünner als die der Porzellanförmchen.

Lava-Cake: Das Rezept

Lava-Cakes schmecken mit frischen Früchten besonders gut.
(Foto: CC0 / Pixabay / romanakr)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 8 Portion(en)
Zutaten:
  • 250 g Edelbitterschokolade (ca. 70 % Kakao)
  • 250 g Butter + etwas mehr für die Förmchen
  •  4 Eier (Größe L)
  • 75 g Zucker + etwas mehr für die Förmchen
  • 60 g Mehl
Zubereitung
  1. Heize den Backofen auf 210 Grad vor. Bei diesem Rezept ist die genaue Backzeit entscheidend, damit die Lava-Cakes am Ende außen fest aber innen noch flüssig sind. Wenn du den Ofen nicht vorheizt, weicht die Backzeit ab.

  2. Hacke die Schokolade grob und schmilz sie in einem Wasserbad. Gib die Butter hinzu, wenn die Schokolade geschmolzen ist, und lasse sie ebenfalls schmelzen.

  3. Rühre währenddessen die Eier mit dem Zucker schaumig.

  4. Lasse die Schoko-Butter-Mischung etwas abkühlen. Gib sie dann zu den Eiern und verrühre alle Zutaten gut miteinander.

  5. Rühre zum Schluss das Mehl unter.

  6. Fette acht ofenfeste Förmchen mit Butter ein und bestreue sie mit Zucker.

  7. Verteile den Teig auf die Förmchen.

  8. Backe die Lava-Cakes für etwa zehn Minuten, bis sie von außen fest sind. Je nach Hitzeverteilung im Ofen kann die Backzeit variieren, zum Teil auch zwischen den Förmchen. 

  9. Nimm die Förmchen aus dem Ofen und stürze die Lava-Cakes vorsichtig auf Teller. Dies funktioniert am einfachsten, indem du pro Kuchen einen Teller umgekehrt auf die Form legst und diese anschließend mitsamt dem Teller umdrehst. Zum Schluss kannst du die Form vorsichtig hochheben.

  10. Serviere die Lava-Cakes sofort.

Rezept für vegane Lava-Cakes

Wenn du keine Soufflé-Förmchen besitzt, kannst du die Lava-Cakes auch in Muffinförmchen backen.
(Foto: CC0 / Pixabay / congerdesign)
  • Zubereitung: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 10 Minuten
  • Menge: 8 Portion(en)
Zutaten:
  • 8 EL Pflanzendrink (z. B. Hafer)
  • 4 EL Apfelmus
  • 1 EL geschmacksneutrales Öl
  • 4 EL brauner Zucker + etwas mehr für die Förmchen
  • 6 EL Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 6 EL Kakaopulver
  • 1 Prise(n) Salz
  •   vegane Margarine für die Förmchen
  • 100 g Edelbitterschokolade (ca. 70 % Kakao)
Zubereitung
  1. Heize den Ofen auf 180 Grad Umluft vor.

  2. Verrühre den Pflanzendrink mit dem Apfelmus und dem Öl.

  3. Vermische in einer zweiten Schüssel Zucker, Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz. Verrühre die Mischung anschließend gründlich mit den feuchten Zutaten.

  4. Fette acht ofenfeste Förmchen mit Margarine ein und streue sie mit Zucker aus.

  5. Verteile etwa die Hälfte des Teigs auf die acht Förmchen.

  6. Lege in jedes der Förmchen ein Achtel der Schokolade – brich sie dafür passend zurecht.

  7. Verteile den restlichen Teig auf die Förmchen. Die Schokostücke sollten gut mit Teig bedeckt sein.

  8. Backe die veganen Lava-Cakes für zehn Minuten im heißen Ofen. Stürze sie anschließend sofort auf Teller und serviere sie beispielsweise mit Früchten oder einer Kugel veganem Vanilleeis.

Weiterlesen auf utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: