Mangold-Lasagne: Einfaches Rezept für eine vegetarische Variante

mangold lasagne
Foto: CC0 / Pixabay / Hans

Mangold-Lasagne ist eine leckere Variation der Gemüselasagne und lässt sich problemlos vegetarisch zubereiten. Hier findest du ein einfaches Rezept für das herzhafte Nudelgericht – auch mit veganer Option.

Gemüselasagne gibt es in vielen Varianten. Als vegetarische Alternative zur klassischen Lasagne kommt sie ohne Hackfleisch aus und ist dabei trotzdem herzhaft im Geschmack. Neben Spinat lässt sich zum Beispiel auch mit Mangoldblättern eine leckere vegetarische Lasagne zubereiten.  

Wichtig: Das Rezept für Mangold-Lasagne enthält Butter, Milch und Käse – achte bei diesen Zutaten unbedingt auf Bio-Qualität. Haben die Milchprodukte ein Bioland-Siegel oder Demeter-Siegel kannst du davon ausgehen, dass sie von einem Hof mit artgerechter Tierhaltung stammen.

  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 40 Minuten
  • Menge: 6 Portion(en)
Zutaten:
  • 1 Handvoll Pinienkerne
  •  1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  •  6 Mangoldblätter
  • 2 Handvoll Spinat
  •  2 große Tomaten
  • 1 EL Basilikum
  • 1 EL Thymian
  •   Olivenöl
  •   Salz
  • 6 EL Dinkelmehl
  • 500 ml Bio-Milch
  • 3 EL Bio-Butter
  • 1 Prise(n) Muskatnuss
  •   Lasagneplatten
  • 500 g geriebenen Bio-Käse
Zubereitung
  1. Für die Gemüsefüllung röstest du zunächst die Pinienkerne in einer Pfanne unter ständigem Rühren an. Mehr Tipps zum Anrösten von Pinienkernen findest du in einem weiteren Artikel.

  2. Schneide die Zwiebel in feine Würfel. Hacke den Knoblauch. Wasche den Mangold, den Spinat und die Tomaten. Schneide den Mangold in kleine Stücke und die Tomaten in Würfel.

  3. Erhitze etwas Olivenöl in einer großen Pfanne und brate die Zwiebel und den Knoblauch kurz darin an. Gib dann den Mangold und Spinat hinzu und dünste alles bei niedriger Hitze für etwa fünf Minuten.

  4. Gib dann die Tomaten, die Pinienkerne und die Kräuter hinzu und lasse alles weitere fünf Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Schmecke das Gemüse anschließend mit Salz ab.

  5. Schmilz für die Béchamelsauce die Butter in einem mittelgoßen Topf bei mittlerer Hitze. Rühre das Mehl ein und lasse die Mischung kurz anrösten – pass dabei auf, dass sie nicht anbrennt. Gib die Milch hinzu und verrühre alles mit einem Schneebesen, bis eine glatte Soße entsteht. Wie dir die Mehlschwitze am besten gelingt, erfährst du in einem weiteren Artikel.

  6. Lasse die Soße etwa zwei Minuten lang bei hoher Temperatur und unter ständigem Rühren einkochen. Würze sie dann mit Parmesan, Muskatnuss und Salz.

  7. Schichte nun die Mangold-Lasagne. Gib dafür etwas Bechamelsoße in eine Auflaufform. Lege dann die erste Schicht Lasagneplatten darüber. Verteile etwa ein Drittel der Gemüsefüllung auf den Lasagneplatten und bedecke die Schicht dann mit Bechamelsoße.

  8. Dann folgen wieder Lasagneplatten, Gemüsefüllung und Bechamelsoße, bis die Form gefüllt ist. Streue zum Schluss geriebenen Käse über die Mangold-Lasagne und backe sie bei 200 Grad für etwa 40 Minuten im Ofen.

Mangold-Lasagne: Vegane Variante

Bechamelsoße kannst du auch mit Sojamilch zubereiten.
Bechamelsoße kannst du auch mit Sojamilch zubereiten.
(Foto: CC0 / Pixabay / bigfatcat)

Wenn du die vegane Variante der Mangold-Lasagne zubereiten möchtest, musst du einfach nur die vegetarische Bechamelsoße durch eine vegane ersetzen und zum Schluss den Käse weglassen oder durch einen veganen Käse ersetzen. Der Rest des Rezepts bleibt gleich.

  • Zubereitung: ca. 10 Minuten
  • Menge: 6 Portion(en)
Zutaten:
  • 3 EL vegane Butter
  • 6 EL Dinkelmehl
  • 500 ml Sojamilch
  •   Hefeflocken
  •   Salz
  • 1 Prise(n) Muskatnuss
Zubereitung
  1. Erhitze zunächst die vegane Butter in einem Topf. Rühre dann das Mehl mit einem Schneebesen ein und lasse beides ungefähr fünf Minuten lang anschwitzen.

  2. Gib dann die Sojamilch hinzu und lasse alles unter kräftigem Rühren aufkochen. Würze die Béchamelsoße mit Hefeflocken, Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Lasse sie weitere zehn Minuten unter gelegentlichem Rühren bei niedriger Hitze köcheln.

Mangold-Lasagne: Gut zu wissen

Mangold hat in Deutschland bis November Saison.
Mangold hat in Deutschland bis November Saison.
(Foto: CC0 / Pixabay / MabelAmber)

Mangold hat von Mai bis November Saison. In dieser Zeit kannst du die Mangold-Lasagne mit regionalem deutschen Gemüse zubereiten. So vermeidest du Importware, die aufgrund der längeren Transportwege einen höheren CO2-Ausstoß verursacht.

Verwende für die Mangold-Lasagne außerdem möglichst Zutaten in Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologische Landwirtschaft, die schonend mit natürlichen Ressourcen umgeht. Für besonders strenge Qualitätskontrolle stehen unter anderem die Bio-Siegel von Demeter, Naturland und Bioland.

Weiterlesen auf utopia.de:

** mit ** markierte oder orange unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter: