Mangold zubereiten: Tipps für die gesunde Küche

Foto: CC0 / Pixabay / emazdesigns

Wir zeigen dir, wie du Mangold zubereitest und geben dir Rezept-Tipps für Blätter und Stiele. Das leckere Gemüse ist nicht nur sehr vitaminreich, sondern auch herrlich vielseitig.

Mangold zubereiten: Die Vorbereitungen

Mangold hat von Juni bis Oktober Saison. Dann kannst ihn direkt beim Bauern auf dem Wochenmarkt kaufen oder aus deinem eigenen Garten ernten. Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Mangold: dem Stielmangold und dem Blattmangold. Doch bevor du das frische Gemüse verarbeitest, solltest du ein paar Vorbereitungen treffen:

  • Wasche die Mangoldblätter mit Wasser ab.
  • Schneide unschöne Stellen aus den Blättern heraus.
  • Entferne nun den Mittelstrunk, indem du ihn mit einem Messer herausschneidest.

Rezept-Variante 1: Mangold blanchieren

Blanchiertes Mangoldblatt.
Blanchiertes Mangoldblatt. (Foto: CC0 / Pixabay / pixel1)

Blanchierst du Mangold, bleiben die Vitamine und Nährstoffe des gesunden Gemüses erhalten. Und so geht’s:

  • Koche leicht gesalzenes Wasser in einem Topf auf.
  • Gib die Mangoldblätter ohne Stiele für zwei bis vier Minuten in das kochende Wasser.
  • Schöpfe die blanchierten Mangoldblätter aus dem Wasser. Du kannst dazu eine Schaumkelle nutzen.

Die blanchierten Blätter kannst du danach wie Spinat in Salz, Butter und etwas Zucker schwenken und als Beilage servieren. Möchtest du Mangold auch außerhalb der Saison genießen, kannst du die blanchierten Blätter auch einfrieren. So funktioniert’s:

  • Lege den Mangold direkt nach dem Blanchieren in eine Schüssel mit Eiswasser.
  • Lass die abgeschöpften Mangoldblätter abtropfen.
  • Gib den trocknen und abgekühlten Mangold in ein verschließbares Gefäß und friere ihn ein.

Die gefrorenen Blätter halten sich bis zu zwölf Monate.

Rezept-Variante 2: Mangold kochen

Kochst du Mangold, kannst du die Stiele mitkochen. Dazu musst du jedoch die Stiele und die Blätter voneinander trennen.

  • Bring in einem Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen.
  • Wasche in der Zwischenzeit den Mangold. Trenne die Stiele und Blätter voneinander.
  • Gib die Stiele ins kochende Wasser.
  • Gib zwei Minuten später die Blätter hinzu.
  • Lasse beides weitere drei bis fünf Minuten kochen.

Der gekochte Mangold passt als Beilage zu Kartoffeln oder Nudeln. Doch auch auf Lasagne, Quiche oder mit gerösteten Pinienkernen zu frischem Brot schmeckt das Gemüse.

Rezept-Variante 3: Mangold braten

Eine leckere Gemüsebeilage: gebratener Mangold.
Eine leckere Gemüsebeilage: gebratener Mangold. (Foto: CC0 / Pixabay / wolffsfa)

Für gebratenen Mangold brauchst du:

  • etwas Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • Mangoldblätter
  • Salz, Pfeffer

So funktioniert’s:

  1. Schäle die Zwiebel und die Knoblauchzehen und schneide sie in Würfel.
  2. Brate beides in einer Pfanne mit heißem Öl an.
  3. Wasche in der Zwischenzeit die Mangoldblätter ab und entferne die Strunke.
  4. Gib die Mangoldblätter in die Pfanne und würze sie mit Pfeffer und Salz. Rühre den Mangold gelegentlich. Nach fünf bis zehn Minuten kannst du ihn aus der Pfanne nehmen und genießen.

Rezept-Variante 4: Mangoldstiele dünsten

Auch aus den Mangoldgstielen kannst du eine leckere Beilage zaubern.
Auch aus den Mangoldgstielen kannst du eine leckere Beilage zaubern. (Foto: CC0 / Pixabay / stux)

Du kannst nicht nur die Mangoldblätter essen, sondern auch aus den Stielen etwas Leckeres zubereiten. Dafür brauchst du:

  • 500 g Mangoldstiele
  • Öl
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat
  • 1/2 TL Zucker
  • Milch, alternativ: Sojamilch, Hafermilch
  • Wasser

So bereitest du gedünstete Mangoldstiele zu:

  • Putze und wasche die Mangoldstiele.
  • Erhitze etwas Öl in einer Pfanne.
  • Gib die Mangoldstiele in die Pfanne.
  • Würze sie mit Pfeffer, Salz, Muskat und Zucker.
  • Gib die (Pflanzen)milch hinzu. Gieße soviel Wasser zu, dass die Mangoldstiele nicht anbrennen.
  • Lass die Stiele mit geschlossenem Deckel circa 20 Minuten köcheln.
  • Nimm den Deckel ab. Lass die Pfanne weitere drei bis fünf Minuten auf dem Herd, bis die Flüssigkeit sich reduziert hat.

Die gedünsteten Mangoldstiele eigenen sich als Beilage zu Reis oder Kartoffeln und heller Soße wie Sauce Hollandaise.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.