Schneller Kuchen mit Quark: ein einfaches Rezept

Foto: Maria Hohenthal / Utopia

Dieser Kuchen mit Quark und frischen Früchten ist sommerlich leicht. Wie du diesen besonders schnellen Kuchen mit Quark backst, erfährst du in diesem bebilderten Rezept.

Dieses einfache Rezept für Quarkkuchen ist genau richtig, wenn es schnell gehen soll. Du benötigst nur wenige Zutaten und möglicherweise hast du die sogar schon im Haus. Den Geschmack des schnellen Quarkkuchens kannst du durch verschiedene Früchte der Saison anpassen und variieren.

Schneller Kuchen mit Quark: die Zutaten

Für den schnellen Kuchen mit Quark benötigst du nur wenige Zutaten.
Für den schnellen Kuchen mit Quark benötigst du nur wenige Zutaten. (Foto: Maria Hohenthal / Utopia)

Für den schnellen Kuchen mit Quark benötigst du folgende Zutaten:

  • 500g Quark (Fettstufe 20% oder 40%)
  • 3 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Gries (Weizen-, Dinkel- oder Maisgries)
  • 150 bis 200g Obst

Geeignetes Obst:

Verwende Beerenfrüchte wie Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren oder Stachelbeeren. Auch Äpfel, Birnen, Aprikosen, Pfirsiche, Nektarinen und Pflaumen eignen sich sehr gut. Wasch die Früchte und zerkleinere sie, bevor du sie in den Teig gibst. Mehr Informationen zur Saison verschiedener Obstsorten findest du im Utopia-Saisonkalender.

Zum Einfetten der Kuchenform brauchst du:

Rezept: Schnellen Kuchen mit Quark zubereiten

Den schnellen Quarkkuchen kannst du mit vielen Früchten machen
Den schnellen Quarkkuchen kannst du mit vielen Früchten machen (Foto: Maria Hohenthal / Utopia)

Bevor du mit dem Teig beginnst, solltest du die Kuchenform mit Butter befetten. Verwende dazu einen Backpinsel oder deine Finger. Bestreue dann die befetteten Stellen mit etwas Paniermehl. Diese Vorbereitung ist notwendig, damit sich der Quarkkuchen nach dem Backen gut aus der Form löst. Dann kannst du den Teig zubereiten:

  1. Gib den Quark, die Eier, den Zucker, die Prise Salz und den Gries in eine Rührschüssel.
  2. Verrühre alle Zutaten gut mit einem Schneebesen oder einem Handmixer.
  3. Wasche das Obst für den Kuchen.
  4. Zerkleinere größere Obststücke wie Birnen, Aprikosen oder Pfirsiche in kleine Stücke.
  5. Hebe das Obst mit einem Löffel unter den Teig.
  6. Fülle den Teig in die Kuchenform.
  7. Backe den Quarkkuchen im Ofen bei 175 Grad für 50 bis 60 Minuten.
  8. Lasse den fertigen Kuchen vollständig auskühlen bevor du ihn aus der Form löst. Warmer Quarkkuchen ist instabil und fällt leicht auseinander.

Schneller Kuchen mit Quark: Tipps für die Zubereitung

Verwende eine Auflaufform für den schnellen Quarkkuchen.
Verwende eine Auflaufform für den schnellen Quarkkuchen. (Foto: Maria Hohenthal / Utopia)

Bitte beachte folgende Hinweise, wenn du den schnellen Kuchen mit Quark nach diesem Rezept backst:

  • Verwende statt der Kuchenform eine Auflaufform aus Glas mit Deckel. Der Kuchen bleibt nach dem Backen direkt in der Form und der Deckel schützt vor dem Austrocknen.
  • Die Backzeit erhöht sich um zehn Minuten, wenn du tiefgefrorenes Obst verwendest.
  • Bestreue den Quarkkuchen mit etwas Puderzucker, wenn das Obst zu säuerlich ist.
  • Du verlängerst die Haltbarkeit des Quarkkuchens auf vier bis fünf Tage, wenn du ihn im Kühlschrank aufbewahrst.
  • Nimm den Quarkkuchen mindestens eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank, damit er seinen vollen Geschmack entfalten kann. Das Aroma kommt bei Zimmertemperatur besser heraus.
  • Für glutenfreien Kuchen mit Quark kannst du Maisgries und glutenfreies Paniermehl verwenden.

So findest du die richtigen Zutaten

Dieser leckere Quarkkuchen enthält viel Eiweiß.
Dieser leckere Quarkkuchen enthält viel Eiweiß. (Foto: Maria Hohenthal / Utopia)

Speisequark findest du im Handel üblicherweise in drei verschiedenen Fettstufen: Magerquark (Magerstufe, bis zehn Prozent Fett) sowie Quark mit 20 Prozent und 40 Prozent Fett (Halbfett- und Fettstufe).

Magerquark schmeckt leicht säuerlich. Fetter Quark ist cremiger und enthält weniger Säure. Das Rezept für schnellen Kuchen mit Quark enthält wenig Zucker, kein zusätzliches Fett und säuerliches Obst. Für diesen Quarkkuchen eignet sich vollfetter Quark daher besser.

Quark ist ein sehr guter Eiweißlieferant. Vollfetter Quark enthält rund 11g Eiweiß pro 100g und alle 20 Aminosäuren, die für den menschlichen Körper wichtig sind. Der Körper nimmt das Eiweiß aus dem Quark daher besonders gut auf.

Verwende für den schnellen Kuchen mit Quark Zutaten in Bio-Qualität und von regionalen Anbietern. Je kürzer die Transportwege, desto besser ist die CO2-Bilanz. Außerdem sind die Lebensbedingungen der Milchkühe auf Bio-Bauernhöfen besser.

Bio-Quark kaufen: Bio-Quark findest du in jedem Supermarkt oder online** bei Amorebio oder bei Rewe

Für Veganer: Wenn du vegan lebst, findest du** gute Alternativen bei alles-vegetarisch.de.

Weiterlesen bei Utopia: Schneller Kuchen mit Quark: ein einfaches Rezept

Gefällt dir dieser Beitrag?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.