Tipps gegen Langeweile: So machst du mehr aus deinem Leben

Tipps gegen Langeweile
Foto: CC0 / Pixabay / Pexels

Was tun bei Langeweile? Manchmal fällt einem einfach die Decke auf den Kopf. Wir geben dir Tipps, wie du mehr aus deinem Leben machen kannst.

Wir leben in einer Zeit, in der wir schlicht verlernt haben, nichts zu tun. Verstärkt wird das durch Smartphones, durch die wir rund um die Uhr erreichbar und beschäftigt sind. Sind Social Media und die aktuelle Nachrichtenlage einmal „zu Ende gelesen“, langweilen wir uns sofort. Während früher freie Zeit kostbar war, bringt sie heute viele Menschen nahezu zum Verzweifeln. Was tun? Wir haben ein paar Ideen für dich zusammengetragen, die dir hoffentlich helfen, die freie Zeit wieder zu genießen oder sinnvoll zu nutzen.

Tipps gegen Langeweile: Zeit sinnvoll nutzen

To-Do-Liste für den Anfang
To-Do-Liste für den Anfang
(Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Wenn du das nächste Mal vor Langeweile nichts mehr mit dir anzufangen weißt, schnapp dir Papier und Stift und schreibe eine To-Do-Liste. Das allein ist schon ein sinnvoller Zeitvertreib. Setze dabei Prioritäten. Dazu kannst du zum Beispiel in Anlehnung an die sogenannte Eisenhower-Matrix deine Aufgaben nach Wichtigkeit sortieren. Die Punkte mit höchster Priorität kannst du direkt in die Tat umsetzen. So hast du gleich das Gefühl, etwas geschafft zu haben.

Ein Punkt deiner Liste könnte es sein, dein Zuhause auszumisten, denn das befreit und kann dein Leben zum Positiven verändern. Ein guter Zeitvertreib, der dich über eine längere Zeit begleiten wird, denn an einem Tag ist es in den wenigsten Fällen erledigt. Hilfreiche Tipps, um deine Habseligkeiten zu minimieren, gibt dir das Buch „Magic Cleaning: Wie richtiges Aufräumen Ihr Leben verändert“ von Marie Kondo. Oder du befolgst die Prinzipien des „Death Cleaning“. Wenn du einmal angefangen hast, kann das Ausmisten zur regelrechten Passion werden.

Was auf die Ohren gegen Langeweile

Hörspiele gegen Langeweile
Hörspiele gegen Langeweile
(Foto: CC0 / Pixabay / StockSnap)

Um die Stille zu durchbrechen, mach dir ein gutes Hörbuch an oder höre einen Podcast. Es gibt nicht nur spannende und unterhaltsame Hörbücher und Podcasts, sondern auch durchaus solche, die dich bilden und informieren.

  • In „Tonspur N“ sprechen Annemarie Harant und Roman Mesicek über nachhaltige Entwicklung, Corporate Social Responsibility und Social Entrepreneurship.
  • Im Minimalismus-Podcast, berichten Michael Klumb und Daniel Siewert zweimal im Monat über das Thema Minimalismus und einfaches Leben in all seinen Facetten.
  • Das „Green Radio“ vom Umwelt-Bundesamt sendete bis Ende 2016 einmal pro Woche Interviews, Reportagen oder hintergründige Beiträge zu aktuellen Umweltthemen. Immer noch hörenswert.

Hörbücher kannst du online kaufen und hören. Öffentlich-rechtliche Radiosender bieten aber teilweise auch Gratis-Hörspiele und Sendungen zum Download an (z.B. WDR, SWR oder NDR). Oder du schaust auf Flohmärkten oder online nach gebrauchten Hörbuch-CDs. 

Mit DIY-Projekten wird es nie langweilig

Nutze deine Zeit für Kreatives
Nutze deine Zeit für Kreatives
(Foto: CC0 / Pixabay / Foundry)

Eine gute Methode die Langeweile zu vertreiben oder gar nicht erst aufkommen zu lassen, sind Do-It-Yourself-Projekte.

  • Wenn du nicht bereits ein Bastelkönig, Nähprofi oder Werkelmeister bist, besuche einen Kurs oder lass dir die Handgriffe von Familie oder Freunden beibringen.
  • Im Internet findest du auch viele (Video-)Anleitungen. Wenn du einmal angefangen hast, packt dich vermutlich das DIY-Fieber schneller, als du dir vorstellen kannst.
  • Setze dir dabei ein sinnvolles Ziel, das spornt an. Du brauchst eine neue Garderobe? Prima, dann versuche doch, dir selber eine zu bauen. Der Winter rückt näher? Deine Mutter freut sich sicherlich über einen selbst gestrickten Schal.

Auf Utopia findest du viele Anregungen für DIY-Projekte, zum Beispiel für selbstgemachten Lippenbalsam, selbstgenähte Turnbeutel oder  selbstgegossene Kerzen. Wer einmal vom DIY-Eifer gepackt ist, muss sich auch keine Sorgen mehr um Geschenke machen, denn es gibt viele kreative Ideen, selber Geschenke zu basteln.

Sinnstiftender Zeitvertreib: Ehrenamt gegen Langeweile

Helfende Hände gegen Langeweile
Helfende Hände gegen Langeweile
(Foto: CC0 / Pixabay / Anemone123)

Langeweile ist ein Luxusproblem. Viele Menschen haben weitaus schwerwiegendere Probleme, als zu viel Zeit. Mach dir das stets bewusst – und vielleicht sogar zur Lebensaufgabe:

  • Du hast in nahezu jeder Stadt die Möglichkeit, dich ehrenamtlich zu betätigen. So kommt gar nicht erst Langeweile in deinem Leben auf.
  • Überlege dir gut, welche Aufgabe zu dir passen könnte und mit welchen persönlichen Fähigkeiten du Anderen helfen kannst.
  • Informiere dich bei den karitativen Verbänden (z.B. Caritas oder Rotes Kreuz) oder kirchlichen Einrichtungen in deiner Stadt, welche Möglichkeiten für ehrenamtliche Arbeit es gibt.
  • Du kannst dich auch online zuerst einmal umschauen, zum Beispiel bei der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland

Der Tipp schlechthin: Langeweile zulassen

Einfach mal nix tun
Einfach mal nix tun
(Foto: CC0 / Pixabay / Free-Photos)

Eine schöne Erfahrung kann es auch sein, Langeweile einfach einmal zuzulassen – oder die Perspektive zu wechseln: Viel positiver als Langeweile klingen Achtsamkeit oder „Entschleunigung“. Und genau das kannst du dir zum Ziel machen: 

  • Versuche dir schöne Momente zu schaffen, in denen du die Ruhe genießt – zum Beispiel mit einer Tasse Tee und einem guten Buch. 
  • Lasse deine Gedanken schweifen und nimm dir Zeit dazu. Schalte dabei am besten das Smartphone aus. Nimm dir eventuell Zettel und Stift zur Hand, um deine Gedanken zu notieren.
  • Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, kann diese Auszeit zum Meditieren oder für autogenes Training nutzen.

Und vor allem: Nimm dir selber den Druck, stets in Aktion zu sein und etwas tun zu müssen. Denn das ist ein Trugschluss, dem heutzutage viele Menschen verfallen sind. Genieße daher so oft wie möglich die Langeweile für eine lange Weile!

Weiterlesen auf utopia.de:

War dieser Artikel hilfreich?

Vielen Dank für deine Stimme!

Schlagwörter:

** Links zu Bezugsquellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös.